mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Benzaknen 10%
Inhalt: 25 Gramm, N1
Anbieter: Galderma Laboratorium GmbH
Darreichungsform: Gel
Grundpreis: 100 g 23,16 €
Art.-Nr. (PZN): 4920683
Wenn Sie Benzaknen 10% kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Benzaknen 10%
Gel
(55)
2x50 Gramm, N3 100 g 11,79 € 16,47 €*
11,79 €
Benzaknen 10%
Gel
(23)
25 Gramm, N1 100 g 23,16 € 7,66 €*
5,79 €
Benzaknen 10%
Gel
(27)
50 Gramm, N2 100 g 15,78 € 10,97 €*
7,89 €

Beschreibung

Starke Wirkung gegen Pickel und Mitesser: effektiv und dauerhaft

- mit dem medizinischen Wirkstoff Benzoylperoxid
- sichtbar verbessertes Hautbild bereits nach 14 Tagen
- kein Gewöhnungseffekt (bakterielle Resistenzbildung)

Benzaknen beseitigt 94% aller P.acnes Bakterien, die für die Entstehung von Papeln und Pusteln verantwortlich sind. Die Bakterien ernähren und vermehren sich in den Mitessern vom Hauttalg der Haarfollikel. Dabei entstehen entzündungsfördernde Stoffe, die zur Anhäufung von weißen Blutzellen (Leukozyten) führen, bei deren Absterben mit Eiter gefüllte Pusteln entstehen. Benzoylperoxid (BPO) öffnet die verstopften Poren, indem es abgestorbene Zellen aus der Hornschicht entfernt. Der Hornpfropf in den Talgdrüsen wird gelöst und der überschüssige Talg kann abfließen. Auf diese Weise wird den Akne-Bakterien der Nährboden entzogen und das Risiko für Entzündungen und Hautirritationen wird reduziert.

Die anti-bakterielle Wirkung von Benzaknen bleibt über den gesamten Anwendungszeitraum erhalten. Im Gegensatz zur Behandlung mit Antibiotika kommt es nicht zu einem „Gewöhnungseffekt“ (Resistenzbildung). Benzaknen wirkt auch nach mehreren Wochen noch wie am ersten Tag! 

Hinweis: Der in Benzaknen enthaltene Wirkstoff Benzoylperoxid kann zur Bleichung (Entfärbung) oder farblichen Veränderung der Haare (einschließlich der Augenbrauen) und farbiger Textilien führen. Diese Effekte können bei direktem Kontakt mit dem Produkt aber auch bei indirektem Kontakt, z. B. über die Hände oder die behandelte Haut, auftreten. 

Apotheker-Tipp

Apotheker-Tipp Der erste Schritt zu reiner Haut ist die richtige Reinigung. Zudem hinterlassen dermatologische Aknebehandlungen die Haut irritiert und ausgetrocknet. Daher sollte die Haut regelmäßig morgens und abends mit schonenden, milden Waschsubstanzen gereinigt werden, um überschüssigen Talg, Bakterien und Hautzellen zu entfernen.
Gut geeignet für die tägliche Reinigung von zu Akne neigender Haut ist die Avene Cleanance HYDRA Beruhigende Reinigungscreme. Diese leichte, nicht schäumende Emulsion befeuchtet die Haut und schützt die natürliche Hautbarriere.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Akne

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Zuvor reinigen Sie die betroffene(n) Stelle(n). Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten oder den Bereichen der Mund- und Nasenwinkel sowie der Augen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Die durchschnittliche Anwendungsdauer beträgt 4-12 Wochen.

Überdosierung?
Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann zu Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen kommen.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Menge1-2 mal täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Trockene Haut bei gleichzeitiger Neigung zu Allergien

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Lokale Reizerscheinungen am Applikationsort, wie:
  - Austrocknung der Haut, mit Spannungsgefühl
  - Schuppenbildung der Haut
  - Brennen auf der Haut
  - Juckreiz
  - Hautrötung

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 3 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vermeiden Sie übermäßige UV-Strahlung, z.B. in Solarien oder bei ausgedehnten Sonnenbädern, weil die Haut während der Anwendung des Arzneimittels empfindlicher reagiert.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hat antimikrobielle Eigenschaften und reguliert eine überschüssige Talgproduktion und Verhornung der Haut. Dadurch werden Entzündungen der Haut vor allem bei Akne gemildert.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Gel.

Wirkstoff Benzoylperoxid100mg
Hilfsstoff Carbomer 940+
Hilfsstoff Dinatrium edetat-2-Wasser+
Hilfsstoff Docusat natrium+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Propylenglycol+
Hilfsstoff Poloxamer 182+
Hilfsstoff Glycerol+
Hilfsstoff Acrylat-Copolymer+
Hilfsstoff Natriumhydroxid+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Kaufe ich immer wieder

29 von 31 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.09.2015
Ich habe bzw. hatte keine Akne kämpfte aber seit meiner Jugend mit Mitessern bzw. Pickeln und habe wirklich hunderte verschiedenen Anti-Pickel-Mittelchen ausprobiert - ohne Erfolg. Oftmals wurde es sogar noch schlimmer. Zudem machten mir "unterirdische Pickel" schwer zu schaffen - ich hatte teilweise richtige Frostbeulen im Gesicht und es dauerte oftmals Wochen bis diese Schwellungen und unter der Haut liegenden Entzündungen zurück gingen. Durch Zufall stieß ich bei Medpex auf Benzaknen und erinnerte mich, dass ein Jugendfreund seine Akne am Rücken damals zuverlässig damit bekämpfen konnte. Zu verlieren hatte ich ja nichts mehr... Ich habe mir zum "Einstieg" Benzaknen 5 % bestellt, da ich hier gelesen habe, dass die Haut durch die Behandlung austrocknet. Habe mich dann auf das 10%ige gesteigert. Heute habe ich keinerlei Hautprobleme mehr. Ich bräuchte noch nicht mal mehr Make-up etc. - vor alle habe ich diese schrecklichen Beulen losbekommen und auch keine mehr bekommen! Ausgetrocknet ist meine Haut durch Benzaknen nicht - das liegt aber bestimmt auch daran, dass ich relativ fettige Haut habe bzw. hatte. Ich bin 31 Jahre alt - Bezaknen ist also nicht nur etwas für problematische Teenie-Haut.

schnell und gut verträglich...

16 von 17 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 20.03.2008
Ich habe schon viel probiert, dieses Produkt machte den Renner!!! Leicht aufzurtagen, beruhigt die Haut und der erste Erfolg war schon nach zwei Tagen zu sehen!Ich habe mein Hautbild nach ca. 4 Wochen um 100% verbessern können.Seither habe ich keine Akne mehr.

Wirkt sehr gut gegen Aknepickel

9 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.09.2016
Ich leide seit meinem 20. Lebensjahr an leichter Akne im Kinnbereich. Nachdem ich nach Monaten wieder einen Pickelschub hatte und das 5%ige BPO nicht ausreichend half, legte ich mir die 10%ige zu. Sie ist tatsächlich noch einmal besser. Meine ölige Haut ist mittlerweile an BPO gewöhnt und schuppt auch kaum noch nach den ersten Malen des Auftragens. Einfach abends dünn auf die betroffene Hautpartie auftragen, auf die entzündeten Pickel eine dicke Schicht, und am nächsten Morgen sind die Pickel schon kleiner und nicht mehr so entzündet. Hilft bei mir auch gegen schon vorhandene Pickelmale. Nachdem ich die Creme ca. 2 Wochen benutzt habe, kann ich in der Regel einige Wochen pausieren bzw. reduzieren, ohne neue Unreinheiten zu bekommen. Auf jeden Fall eine Empfehlung für Menschen mit leichter bis mittelschwerer Akne!

Sehr gut!!!

9 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Natalie S. schreibt am 21.04.2015
Hallo zusammen. Erstma mein Beileid, dass ihr auf der Suche seid nach einem Mittel um Akne zu bekämpfen. Kurz über mich: bin 25 und habe fettige Haut und dadurch auch Akne. ich benutze Benzaknen 10% (meine Tube sieht bischen anders aus und ist ehr eine Kreme als ein Gel) auf jeden Fall ich benutze diese Kreme zusammen mit einem Benzanknen Wasch 5% seit nicht ma 2 Wochen. Das Zeug ist hammer geil. Noch vor einer Woche hatte ich am Kinn schlimme Entzündungen und heute wurde ich gefragt, ob ich vielleicht meine Seele an den Teufel verkauft habe, oder warum meine Haut so schön geworden ist. Aber ich würde erstmal 5% ausprobieren und keine 10%, denn ich habe mir am Anfang meine Haut sehr verbrannt. Die Kreme soll man nur an Problemstellen auftragen und zwar sehr dünn. Weniger ist manchmal mehr. Alternative wäre "Dermowas Seife" selber habe ich die Seife nicht ausprobiert, aber nur gutes gehört und bei meiner Freundin gesehen. Viel Erfolg damit!!!! LG

Kaufempfehlung

7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 13.06.2015
Habe zwar keine schwere Akne, aber immer wieder Unreinheiten/Unterlagerungen und Mitesser gerade auf der Nase!! Bei mir kribbelt oder brennt nichts, auch das "abschälen" der Haut konnte ich nicht beobachten!! Die Poren werden durch das Gel kleiner und Pickel heilen extrem schnell wieder ab!!Werde bei dem Produkt bleiben!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "B" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang