mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
LINOLA fett N Ölbad
Inhalt: 200 Milliliter, N1
Anbieter: Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel
Darreichungsform: Bad
Grundpreis: 100 ml 4,34 €
Art.-Nr. (PZN): 6170938
Wenn Sie LINOLA fett N Ölbad kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
LINOLA fett N Ölbad
Bad
(17)
200 Milliliter, N1 100 ml 4,34 € 10,85 €*
8,69 €
LINOLA fett N Ölbad
Bad
(11)
400 Milliliter, N2 100 ml 3,67 € 18,68 €*
14,69 €

Beschreibung

Medizinisches Creme-Ölbad

Zur Unterstützung  der Behandlung von trockener Haut, z. B. bei Altershaut, Neurodermitis oder Schuppenflechte.

Das Ölbad bildet beim Baden oder Duschen eine hautschützende Lotion, die schnell einzieht und zudem den Wasser- und Fettgehalt der Haut verbessert.

Die Hautelastizität wird erhöht, der Juckreiz gelindert.

pH-neutral und ohne Farb- und Konservierungsstoffe.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Präparat ist ein fettender, flüssiger Badezusatz zur Anwendung auf der Haut bei Voll-, Teil- und Duschbädern.
  • Das Präparat wird angewendet zur unterstützenden Behandlung trockener oder schuppender Dermatosen, wie z. B. Psoriasis und Neurodermitis (endogenes Ekzem).

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich,
    • denn das Präparat soll nicht in die Augen gebracht werden, da dies ein Brennen hervorrufen kann.
    • da durch den Ölfilm auf der Haut sowie auf der Oberfläche von Bade- und Duschwannen die Rutschgefahr erhöht ist.
    • bei gleichzeitiger Anwendung des Ölbads und Latexprodukten (z. B. Kondome, Diaphragmen). Es kann wegen des enthaltenen Paraffins zur Verminderung der Funktionsfähigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit dieser Produkte kommen.
  • Anwendung bei Kindern
    • Besondere Anwendungsbeschränkungen bestehen nicht.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Das Präparat ist ein flüssiger Badezusatz zur Anwendung auf der Haut.
  • Nach dem Baden oder Duschen sollten Sie die Haut nur leicht mit einem Handtuch abtupfen, da starkes Abtrocknen und Abrubbeln den Therapieeffekt vermindert.
  • Weiterhin ist zu beachten, dass die Wassertemperatur beim Baden oder Duschen 36 °C nicht überschreiten sollte, da der rückfettende Effekt bei höheren Temperaturen nachlässt. Falls zusätzlich Juckreiz besteht, sollte die Temperatur 32 °C betragen oder so niedrig wie verträglich sein.
  • Die Badedauer sollte zudem 20 Minuten nicht überschreiten. Bei Säuglingen und Kleinkindern genügt zumeist eine Anwendungsdauer von nur wenigen Minuten.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Das Präparat ist ein flüssiger Badezusatz zur Anwendung auf der Haut.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen Sie je nach Art und Ausmaß der Hauterkrankung in Abständen von 2 - 3 Tagen Bäder, denen Sie folgende Mengen des Präparates hinzufügen:
    • Vollbad in der Badewanne: 30 - 40 ml
    • Teilbad im Waschbecken oder in einer Schüssel: 2 ml
    • Duschbad: verteilen Sie 20 ml auf dem angefeuchteten Körper und duschen sich danach kurz ab.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Anwendung erfolgt über insgesamt 4 Wochen als Voll- oder Teilbad je nach Art und Ausmaß der Hauterkrankung.

 

  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie sollten
    • Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet. Dennoch sollte zur Vermeidung eines unnötigen Arzneimittelverbrauchs die Dosierungsvorschrift bei erneuter Anwendung eingehalten werden.

 

  • Wenn Sie die Anwendung von vergessen haben
    • Nach einer vergessenen Einzeldosis wenden Sie bitte nicht die doppelte Menge an, sondern nehmen die Behandlung mit der vorgesehenen Dosis wieder auf.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt die weitere Vorgehensweise, da der Behandlungserfolg gefährdet ist.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Präparat darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber den arzneilich wirksamen Bestandteilen oder dem sonstigen Bestandteil sind.
    • bei fieberhaften Erkrankungen, Tuberkulose, schweren Herz- und Kreislaufstörungen sowie Bluthochdruck. In diesen Fällen sollten grundsätzlich keine Vollbäder, also auch keine mit diesem Präparat, genommen werden.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Besondere Anwendungsbeschränkungen bestehen nicht.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
  • Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:
    • Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wenden Sie das Präparat nicht weiter an und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.
    • Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1 000)
      • Hautreaktionen in Form eines Kontaktekzems oder einer Kontaktdermatitis
    • Selten (1 bis 10 Behandelte von 10 000)
      • allergische Reaktionen
  • Andere mögliche Nebenwirkungen
    • Häufig (1 bis 10 Behandelte von 100)
      • Rötung und Brennen oder Juckreiz der Haut
    • Gelegentlich (1 bis 10 Behandelte von 1 000)
      • Quaddeln und kleine Bläschen
    • Selten (1 bis 10 Behandelte von 10 000)
      • Haarbalgentzündung (Follikulitis)
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Der zusätzliche Gebrauch von Seifen und Syndets (synthetische waschaktive Substanzen) hebt die Wirkung des Präparates auf.
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige
    Arzneimittel handelt.

Wichtige Hinweise

Was ist zusätzlich zu beachten?
- Das Ölbad soll nicht in die Augen gebracht werden.
- Erhöhte Rutschgefahr durch den Ölfilm auf der Haut und in Wannen und Duschen.
- Der zusätzliche Gebrauch von Seifen hebt die Wirkung des Ölbades auf.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Gramm.

Wirkstoff (Hexadecyl, octadecyl)-2-ethylhexanoat isopropylmyristat 440mg
Wirkstoff Laureth-2 60mg
Wirkstoff Paraffin, dickflüssig 480mg
Wirkstoff PPG-5 Laureth-5 10mg
Hilfsstoff Geruchsstoff Savanne +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Empfehlung

3 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 30.06.2014
Meine Tochter ist Neurodermitiker und hat mit dem Ölbad einen tollen und verlässlichen *Hautentspanner* gefunden. Die Pflegewirkung ist sehr gut. Sie nutzt zum Einwickeln nach dem Bad und auch sonst keine Baumwollhandtücher mehr, sondern Microfaser und kommt in der Kombi sehr gut zurecht. Sie ist in der Pubertät und sonst nicht einfach, doch hiermit habe ich sie überzeugen können. Danke Linola.

Super bei Neurodermitis

2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 23.06.2010
wir benutzen Linola seit Jahren und haben gerade bei Kindern mit Neurodermitis habe ich gute Erfahrung gemacht. Die Haut muss anschliessend nicht mehr gecremt werden und ist schön geschmeidig.

Super Anwendung

2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 14.05.2015
Kenne das "Öl-Bad" schon seit meiner Kindheit. Da ich immer wieder Hautprobleme habe dachte ich mir ich probiere es nochmal. Ich muss sagen ich bin sehr überzeugt. Habe es für die Badewanne genommen. Meine Haut hat sich schnell erholt. Immer wieder!!!!

Zu stark parfümiert, Juckreiz wird

2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 16.07.2012
Unsere Tochter hat Sommerbedingte Neurodermitis. Wenn die Sonne stark raus kommt, hat sie an den typischen Stellen wie Knie- und Ellebeugen stark juckende Exeme. Da auch der Kinderarzt Linola empfohlen hatte, habe ich daraufhin das Ölbad ausprobiert - meine Tochter konnte keine 5 Minuten in der Wanne sitzen bleiben so sehr war sie sich am Jucken. Ich muss dazu sagen, dass ich auch nicht in dem Ölbad sitzen konnte (bei normaler haut) und es unangenehm leicht amJucken war. Ich gebe dem Badewasser gerne ein Schluck Kaltgepressten Olivenöl hinzu. Das ist richtig angenehm und hat für die Haut ein natürlich guten Effekt- der Hautarzt empfohl es mir auch. Ich würde das Ölbad nicht weiterempfehlen, zumal der Geruch auch stark parfümiert ist.

Mir hilft dieses Produkt

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Karin B. schreibt am 08.03.2017
Dieses Öelbad gibt viel feuchtigkeit und auch hier kann ich sagen das sich mein Hautbild gut gebessert hat ,ich Bin echt begeister und das Preisleistungs verhältnis ist auch gut

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "L" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang