mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
BEFELKA Hautöl
Inhalt: 50 Milliliter
Anbieter: Befelka-Arzneimittel
Darreichungsform: Öl
Grundpreis: 100 ml 18,98 €
Art.-Nr. (PZN): 2889650

Meinung u. Testbericht zu BEFELKA Hautöl

Hilft mir durch die Winterzeit

10 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Alexandra H. schreibt am 28.01.2020
Ich habe, vor allem im Winter, an den Händen offene, sehr trockene, Schmirgelpapier ähnliche Hautstellen. Deshalb reibe ich jeden Abend meine Hände mit dem Befelka Öl ein und wische überschüssiges Fett an einem Tuch ab. Am nächsten Morgen fühlen sich meine Hände viel weicher an. Auch die Barriere Funktion meiner Haut wird durch das Öl gestärkt und nach ein paar Tagen kontinuierlicher Anwendung habe ich eine Zeitlang Ruhe. Ebenfalls bewährt hat sich das Öl für juckende Hautstellen am Kopf und hinter den Ohren. Über Nacht lass ich das Öl einwirken, bevor ich es am nächsten Morgen unter der Dusche abwasche. Auch hier bringt regelmäßiges Auftragen meiner Haut Besserung

Probieren

1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Jacqueline B. schreibt am 08.05.2019
Habe eine Art Trockenheitsekzem und mich durch allerhand Cremes und Ölen getestet. Leider hat es bei mir keine Linderung gebracht. Die Ölschicht zieht auch schlecht ein. Mit Sicherheit hilft es dem einen oder anderen, also es kommt auf den Versuch an.

Schnelle Hilfe erhalten

24 von 24 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 14.01.2017
Seit Jahren quälen mich Aktinische Keratosen, das sind fest haftende Rauhigkeiten (wie Schmirgelpapier), die sich bei mir an Kopf und Stirn gebildet haben und sehr juckend sind. (Sehr wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass ich früher nie eine Mütze trug, um den Kopf vor der Sonne und ihren UV-Strahlen zu schützen). Mehrere Hautärzte haben vergeblich versucht, mir zu helfen, wobei ich sehr teure Medikamente (z.B. Solaraze) und andere indidividuell zubereitete Cremes anwendete: Nichts half. Dank BEFELKA-ÖL habe ich nun alles im Griff, die Haut ist glatt und der Juckreiz ist weg. Günther Rössle, 75 Jahre alt

Einfach unglaublich -- grandios

47 von 48 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 29.08.2013
Unser Enkelkind hat in den Kniekehlen, Achselhöhlen, Ellenbeugen sehr trockene, juckende Haut. Der Kinderarzt empfahl in in Notfällen eine Cortisonhaltige Creme. Auch Urlaube an der See oder am Mittelmeer brachten nur kurzfristige Besserung. Seit 1 Woche benutzen wir Befelka Öl mit dem allerbesten Ergebnis. Die Haut erholt sich, ist glatt und juckt auch nicht mehr so doll. Wir sind begeistert und wollten diesen Tipp unbedingt weitergeben !!! Im Babyalter wurde mit Befelka auch die Kopfhaut vom lästigen Schorf befreit. Einfach einreiben und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag mit einer Postkarte über die Kopfhaut abschieben und dadurch den Schorf entfernen 100 % erfolgreich !Unbedingt ausprobieren ! Ein Versuch macht klug ...Als kleinen Nebeneffekt habe ich festgestellt, dass mein brüchiger Fingernagel sich ebenfalls zusehens erholt. Sensationell ! Bin begeistert !

keine Besserung

5 von 12 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Resl schreibt am 20.03.2013
Bei meinem 3Monate alten Sohn hat es noch mehrmaliger Anwendung leider kaum Besserung gezeigt. Ich kann aber von Dermabene Babybene Gel sehr empfehlen. Es war das einzigste was wirklich geholfen hat

So bekommt man wirkungsvoll Milchschorf in den Griff

23 von 24 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Iris F. schreibt am 20.09.2012
Mein 4 Monate altes Baby hat (wie viele Kinder auch) Milchschorf auf dem Kopf. Meine Kinderärztin hatte immer wieder betont, diesen sollte man in Ruhe lassen und der geht schon von selber wieder weg. Ich merkte aber immer mehr, dass mein Baby den Milchschof als unangenehm empfand, da es sich wieder und wieder auf dem Kopf kratzte. In unserer Elterngruppe erzählte mir eine Erzieherin von einem speziellen Shampoo. Dieses Shampoo hat aber überhaupt nicht geholfen und es war auch sehr sehr teuer. Ein befreundete Hebamme gab mir schließlich den Tipp mit dem Befelka-Öl. Ich muss sagen, dass war der beste Tipp seit langem! Einfach mehrmals am Tag einige Tropfen auf die Kopfhaut einmassieren (bei sehr starkem Milchschorf kann man das Öl auch über Nacht einwirken lassen). Abends vor dem Schlafengehen beim Baden das Öl erst abwaschen und schon sieht man den ersten Schorf abfallen. Ich habe dann noch mit der Bürste leicht über den Kopf gebürstet und schon löste sich auch der letzte Rest. Also alles schon beim ersten Tag! Ich war so begeistert. Auch meinem Baby war die Erleichterung über den fehlenden Juckreiz anzusehen. Nun verwende ich das Öl noch 1x in der Woche um die Neubildung zu vermeiden. Der Geruch des Öl?s ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber es riecht nicht unangenehm nur sehr stark nach den einzelnen Inhaltsstoffen (besonders das Ringelblumenblütenöl riecht sehr stark). Meinem Baby hat der Geruch aber überhaupt nichts ausgemacht.

von Kinderarzt empfohlen

26 von 26 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.03.2010
Dieses Präparat bekamen wir von unserer Kinderärztin auf Privatrezept gegen den Milchschorf auf dem Kopf unseres Sohnes. Etwa 1-2 Stunden vor dem Baden auftragen, Mützchen drauf und beim Baden abwaschen, danach kämmen. Eine deutliche Besserung spürt man schon nach der 1. Anwendung und das Öl hat keinen unangenehmen Geruch. Top!

Gute Wirkung bei Milchschorf!

17 von 18 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.01.2008
Nachdem ich das Problem mit dem Milchschorf bei unserem 3 Monate alten Baby mit herkömmlichen Babyöl nicht in Griff bekam, wendete ich das Befelkaöl an. Schon nach 3 Tagen konnten wir eine deutliche Besserung verzeichnen. Befelkaöl riecht nicht unangenehm und läßt sich leicht auftragen.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.
zum Seitenanfang