Enzym Lefax
Inhalt: 50 Stück
Anbieter: Bayer Vital GmbH
Darreichungsform: Kautabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,28 €
Art.-Nr. (PZN): 3641372

Wenn Sie Enzym Lefax kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Enzym Lefax
Kautabletten
(5)
20 Stück 1 Stück 0,32 € 7,78 €*
6,49 €
Enzym Lefax
Kautabletten
(10)
50 Stück 1 Stück 0,28 € 17,98 €*
13,99 €
Enzym Lefax
Kautabletten
(5)
100 Stück 1 Stück 0,25 € 32,80 €*
24,99 €
Enzym Lefax
Kautabletten
(2)
200 Stück 1 Stück 0,23 € 58,68 €*
46,90 €

Beschreibung

Enzym Lefax - Traditionell bei Beschwerden mit der Verdauung

Bei einem unangenehmen Gefühl von Völle und Sättigung und Problemen mit dem Oberbauch.

Kurzzeitige Überforderung des Körpers bei der Verdauung entsteht z. B. wenn Sie zu schnell essen, fettige, schwer verdauliche Nahrung zu sich nehmen oder auch übermäßig viel.

Auch im Alter können Verdauungsbeschwerden entstehen, da Enzyme der Verdauung weggefallen sind bzw. weniger davon von der Bauchspeicheldrüse produziert werden.

Die Folge: Unwohlsein, Trägheit und Bauchschmerzen.

Wie funktioniert Enzym Lefax?

Die Kautabletten liefern das, was der Verdauung fehlt: sogenannte LAP-Enzyme.

Der Inhaltsstoff Simeticon sorgt dafür, dass der Darm "entschäumt", es sammeln sich also keine Darmgase an, diese verlassen den Körper mittels Aufstoßen oder eben durch den Darm.

Was spricht für Enzym Lefax?

- Natürliche Unterstützung dank Enzymen

- Überflüssige Luft verlässt den Bauch

- Ergänzt Ihre Reiseapotheke optimal

Anwendung:

Für Erwachsene und Kinder ab dem 12. Lebensjahr.

1-3x am Tag 1-2 Tabletten zum Essen zerkauen. Bei Interesse: Einnahme vor dem zu Bett gehen.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Traditionell angewendet als mild wirksames Arzneimittel zur Unterstützung der Verdauungsfunktion
Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Kauen Sie das Arzneimittel gut. Trinken Sie reichlich Flüssigkeit nach

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt. Sie richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1-2 Tabletten3-mal täglichzu der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Entzündung der Bauchspeicheldrüse, im akuten Zustand

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schweineeiweiß!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Broteinheiten: 0,04

Wirkstoff Pankreas-Pulver vom Schwein50mg
entspricht Triacylglycerollipasemindestens 2100PhEur.-Einheiten
entspricht Amylasemindestens 1800PhEur.-Einheiten
entspricht Proteasenmindestens 100PhEur.-Einheiten
Wirkstoff Simeticon41,2mg
Hilfsstoff Saccharose+
Hilfsstoff Glucose+
Hilfsstoff Glycerolmonostearat+
Hilfsstoff Methacrylsäure-Ethylacrylat Copolymer (1:1)+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Macrogol 6000+
Hilfsstoff Ananas-Aroma+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
11 von 12 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.04.2007
Gerade bei sitzender Tätigkeit hilft eine Kautablette oft schon Abhilfe bei unangenehmen Blähungen.Auch auf Reisen in Bus oder Flugzeug ist die Kautablette schnell bei der Hand.
7 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.03.2016
Gerade an den Feiertagen, wenn einem die Bewegung fehlt und das Essen doch etwas zu oppulent ausfällt, helfen Lefax Kautabletten wunderbar gegen auftretende Blähungen. Was die Suspension für Babies, ist die Kautablette für den Erwachsenen - die Bauchschmerzen verschwinden und man fühlt sich rasch erleichtert. Lefax Kautabletten gehören schon lange in meine Hausapotheke.
6 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 29.01.2010
Wenn einem nach dem Essen öfters übel wird, weil der Magen das Essen nicht schnell genug verdaut, kann Lefax echt gut helfen. Jedoch muss man echt aufpassen bei empfindlichem Magen. Ich verspürte ein Brennen vom Mund weg bis über die Speiseröhre. Steht aber auch auf dem Beipackzettel, dass das passieren kann.Daher immer viel nachtrinken.
6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.10.2013
Ich benutze Enzym Lefax schon länger und mir hat es auf jeden Fall geholfen. Kein Aufstoßen nach dem Essen und wichtig für mich als Frau kein Blähbauch. Ich kann mittlerweile auch asiatisch essen früher undenkbar.
6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 16.07.2014
Ich nehme die Tabletten schon sehr lange vor einem reichhaltigen Essen, wo ich schon vorher weiß, dass ich es schlecht vertragen werde. Meine Dosis sind zwei Kautabletten mit sehr viel Wasser. Dieses mache ich ca. zwei Stunden vor einer Mahlzeit und ich muss sagen, Lefax hat mich noch nie enttäuscht.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "E" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang