Harntee 400 TAD N
Inhalt: 150 Milliliter, N2
Anbieter: TAD Pharma GmbH
Darreichungsform: Granulat
Grundpreis: 100 ml 3,33 €
Art.-Nr. (PZN): 3106638

Wenn Sie Harntee 400 TAD N kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Harntee 400 TAD N
Granulat
(6)
150 Milliliter, N2 100 ml 3,33 € 7,15 €*
4,99 €
Harntee 400 TAD N
Granulat
(14)
300 Milliliter, N3 100 ml 2,50 € 11,60 €*
7,49 €

Beschreibung

Eine natürliche Durchspülungstherapie

Bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege.

Mit Auszügen aus 3 harntreibenden wirksamen Kräutern: Birke, Goldrute und Orthosiphon.

Im Rahmen einer Durchspülungstherapie erzeugen Birke, Goldrute und Orthosiphon ein großes Harnvolumen. Dies zwingt zu häufigem Wasserlassen und kann dabei Keime ausschwemmen. So ist deren Aufenthalt im Harnwegssystem zur Vermehrung zu kurz.

Den körpereigenen Abwehrmechanismen wird die Chance gegeben, die noch verbleibenden Krankheitserreger erfolgreich zu bekämpfen.

Die größeren Flüssigkeitsmengen führen außerdem zu einer Verdünnung des Harns, der Keime schädigen kann.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Durchspülung der Harnwege, z.B. bei:
  - Entzündungen der Harnwege
- Vorbeugung gegen Grießbildung in den Harnwegen
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Fieber oder Blut im Urin auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bereiten Sie den Tee zu und trinken Sie ihn gleich. Lösen Sie dafür das Teepulver in heißem oder kaltem Wasser (ca. 150ml) auf.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene3,2g (1 Messlöffel)5-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Wassereinlagerungen (Ödeme) v.a. bei Herz- und Nierenschwäche

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
  - vor Hitze geschützt
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
  - bei Raumtemperatur
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Die Inhaltsstoffe wirken vor allem auf die Harnwege harntreibend, krampflösend und leicht entzündungshemmend.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Pulver.

Broteinheiten: 0,06

Wirkstoff Birkenblätter-Trockenextrakt43,2mg
Wirkstoff Orthosiphonblätter-Trockenextrakt26,01mg
Wirkstoff Echte Goldrute-Kraut-Trockenextrakt (5-7:1); Auszugsmittel: Wasser21,33mg
Hilfsstoff Glucose-1-Wasser+
Hilfsstoff Glucose-Lösung+
entspricht Glucose456,25mg
Hilfsstoff Saccharose396,875mg
Hilfsstoff Lactose+
Hilfsstoff Maltodextrin+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Bitterfenchelöl+
Hilfsstoff Pfefferminzöl+
Hilfsstoff Anisöl+
Hilfsstoff Wacholderbeeren-Öl+
Hilfsstoff Zitronenöl+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
susan1962 schreibt am 26.03.2008
Schon lange habe ich keinen Harnwegsinfekt gehabt und diesmal sofort Harntee 400 getrunken. Er hat mir früher große Dienste geleistet und mir des Öfteren das Antibiotikum erspart (wenn er früh-, bzw. rechtzeitig eingesetzt wurde), so auch diesmal wieder. Zusätzlich natürlich viel trinken und die Nieren und Füße warm halten.
3 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.10.2013
Habe den Tee vor vielen Jahren empfohlen bekommen und bin sehr begeistert. Bei frühzeitigem Trinken dieses Tees kann der Blaseninfektion beseitigt werden, ohne Antibiotika. Trinke ihn sobald ich Anflug von Blasenentzündung spüre und trinke ihn bis 2 Tage über das Abklingen der Beschwerden weiter. Es ist ein Granulat das in kochendes/ warmes Wasser eingerührt wird, geschmacklich o.k. (ich denke dass auch Kinder diesen Tee trinken können, schmeckt süßlich).
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
ZIP164 schreibt am 27.10.2009
Meine Kleine hat den Tee bei einem Harnwegsinfekt verschrieben bekommen - wir hatten den Infekt damit rasch im Griff und aus der Welt. Neulich, bei den ersten Anzeichen eines erneuten Infekts, habe ich ihr sofort wieder den Tee gegeben und somit den Infekt im Keim erstickt.Sehr zu empfehlen!
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 10.01.2015
In unserem Haus haben wir immer Harntee 400 im Apothekenschrank, da wir bei den ersten Anzeichen einer Blasenentzündung gleich eine Tasse Harntee trinken, so daß diese sich erst gar nicht manifestieren kann. Ich kann Harntee 400 nur wärmstens empfehlen.
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 15.03.2014
Ich kenne den Tee schon sehr lange und greife immer wieder gerne auf ihn zurück, wenn es sein muss. Er wirkt sehr schnell und verhindert oft den Gang zum Arzt. Geschmacklich angenehm, aber warm trinken sonst schmeckt er bitter.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "H" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang