Urol flux
Inhalt: 20 Stück
Anbieter: Apogepha Arzneimittel GmbH
Darreichungsform: Brausetabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,48 €
Art.-Nr. (PZN): 4167180

Wenn Sie Urol flux kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Urol flux
Brausetabletten
(6)
20 Stück 1 Stück 0,48 € 11,97 €*
9,59 €
Urol flux
Brausetabletten
100 Stück 1 Stück 0,26 € 33,45 €*
25,90 €

Beschreibung

Pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung der Harnwege

Urol flux Brause wird zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, bei Harnsteinen und Nierengrieß sowie zur vorbeugenden Behandlung bei Harnsteinen und Nierengrieß verwendet.

Anwendung:

Wenn vom Arzt nicht anders verordnet nehmen Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren 3x täglich 1 Brausetablette.

Die Brausetablette in einem Glas Wasser auflösen.

Damit Urol flux Brause richtig wirken kann, achten Sie darauf, über den Tag verteilt genug zu trinken.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Durchspülung der Harnwege, z.B. bei:
  - Entzündungen der Harnwege
  - Grießbildung in den Harnwegen
  - Nierensteine
- Vorbeugung gegen Nierensteine
- Vorbeugung gegen Grießbildung in den Harnwegen
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Fieber oder Blut im Urin auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas).

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Hautausschlag kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Brausetablette3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Wassereinlagerungen (Ödeme) v.a. bei Herz- und Nierenschwäche

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis) aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Lösungsvermittler (z.B. Poly(oxyethylen)-Rizinusöle) können Magenverstimmung und Durchfall hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Echte Goldrute und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:

  - Aussehen: mehrjährige, aufrechte Pflanze mit länglichen Blättern und zahlreichen leuchtend gelben Blüten in Rispen
  - Vorkommen: gemäßigte Zonen von Europa, Asien und Nordamerika
  - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Flavonoide (Quercetin, Isoquercetin), Triterpensaponine (Leiocarposid)
  - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte des Krautes.
Die Inhaltsstoffe wirken harntreibend, leicht schmerzstillend und haben außerdem keimtötende Eigenschaften.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Broteinheiten: 0,12

Wirkstoff Echte Goldrute-Kraut-Trockenextrakt400,5mg
Hilfsstoff Citronensäure, wasserfreie+
Hilfsstoff Mannitol+
Hilfsstoff Natriumhydrogencarbonat+
Hilfsstoff Natron+
Hilfsstoff Natrium bicarbonat+
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser+
Hilfsstoff Lactose+
Hilfsstoff Natriumcarbonat+
Hilfsstoff Macrogol 6000+
Hilfsstoff Maltodextrin+
Hilfsstoff Ananas-Aroma+
Hilfsstoff Natrium cyclamat+
Hilfsstoff Triglyceride, mittelkettige+
Hilfsstoff Saccharin natrium+
Hilfsstoff Simeticon+
Hilfsstoff Macrogol glycerolhydroxystearat+
Hilfsstoff Natrium citrat+
entspricht Natrium-Ioninsgesamt 294mg
Hilfsstoff Magnesium stearat+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Manuela Heß schreibt am 01.10.2013
Ich bekam das Präparat von meiner Ärztin empfohlen, bei einer abklingenden Blasenentzündung, um den letzten Rest auszuschwemmen.Nun war wieder eine am Beginnen, da nahm ich sofort die Urol Flux und nach einem Tag spürte ich schon eine Besserung. Jetzt habe ich sie ca. 6 Tage eingenommen und die Blasenentzündung ist weg. Eine gute Alternative zu ständigem Antibiotikum. Wenn man frühzeitig damit beginnt! Ansonsten ab zum Arzt!
3 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 25.04.2008
Nachdem ich meine Urol-Tabletten letzthin in der Apotheke nicht bekommen konnte, bin ich auf die Brausetabletten ausgewichen. Mein Fazit: Wirkungsweise genau wie bei den Tabletten, aber das Trinken der aufgelösten Tablette ist eine echte Überwindung. Vitamin-Ergänzungsbrausetabletten können sogar lecker sein, das Zeug ist kaum herunterzubekommen.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.06.2013
Meine ganze Famlie leidet sehr unter Nierensteinen etc. Diese Brausetabletten helfen wirklich gut und auch das auch noch ziemlich schnell. Leider stimmt es aber, sie schmecken sehr nach Sand und abgestandenen Putzwasser;-). Da aber die Brausetabletten meiner Meinung nach schneller Helfen als die Filmtabletten, heißt es nur, Augen und Nase zu und runterschlucken;-))
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.01.2012
Wurde mir von meiner Urologin zur unterstützenden Begleittherapie nach Entfernung zweier Nierensteine empfohlen. Urolflux wirkt lt. meiner Ärztin harntreibend, sorgt für eine leichte Weiterstellung des Harnleiters und hat bei mir nach wenigen Einnahmen für ein Nachlassen meiner Nierenschmerzen gesorgt. Ich trinke es jetzt vorbeugend drei mal täglich - für immer.Zugegeben, ein Glas Saft schmeckt besser, aber das Zeug schmeckt wesentlich besser als es aufgelöst in einem Glas Wasser aussieht. Wer wegen Nierenproblemen ohnehin über den Tag verteilt viel trinken muss, der kriegt auch mal ein Glas Urolflux schnell runter. Mir hilft's!
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.06.2013
Meine ganze Famlie leidet sehr unter Nierensteinen etc. Diese Brausetabletten helfen wirklich gut und auch das auch noch ziemlich schnell. Leider stimmt es aber, sie schmecken sehr nach Sand und abgestandenen Putzwasser;-). Da aber die Brausetabletten meiner Meinung nach schneller Helfen als die Filmtabletten, heißt es nur, Augen und Nase zu und runterschlucken;-))

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "U" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang