mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
BRONCHITOL 40 mg Hkp.m.Plv.z.Inh. & 2 Inhalatoren 280 Stück N2
BRONCHITOL 40 mg Hkp.m.Plv.z.Inh. & 2 Inhalatoren
Inhalt: 280 Stück, N2
Anbieter: CC Pharma GmbH
Darreichungsform: Hartkapseln mit Pulver zur Inhalation
Grundpreis: 1 Stück 1,77 €
Art.-Nr. (PZN): 15236004
Reimport
rezeptpflichtig
Wenn Sie BRONCHITOL 40 mg Hkp.m.Plv.z.Inh. & 2 Inhalatoren kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Was ist das Arzneimittel?
    • Das Arzneimittel enthält einen Wirkstoff, der als Mannitol bezeichnet wird und ein schleimlösendes Mittel ist.
  • Wofür wird das Arzneimittel angewendet?
    • Das Arzneimittel wird bei Erwachsenen ab 18 Jahren angewendet. Neben diesem Präparat werden normalerweise auch die anderen Arzneimittel zur Behandlung der zystischen Fibrose weiter angewendet.
  • Wie wirkt das Präparat?
    • Das Arzneimittel wird in die Lunge inhaliert, um bei zystischer Fibrose (Mukoviszidose) zu helfen. Diese Erbkrankheit betrifft die Drüsen in Lunge, Darm und Bauchspeicheldrüse, die Flüssigkeiten wie z. B. Schleim und Verdauungssäfte absondern.
    • Das Arzneimittel erhöht die Menge an Wasser auf der Oberfläche der Atemwege und im Schleim. Dadurch kann die Lunge den Schleim in den Atemwegen leichter abtransportieren. Außerdem bessert das Arzneimittel den Zustand der Lunge und der Atmung. Dies kann zu einem ?produktiven Husten" führen, der ebenfalls hilft, den Schleim aus der Lunge zu beseitigen.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Wenn Sie an Asthma leiden,
    • wenn Sie schon einmal Blut gehustet oder Blut im Auswurf hatten,
    • wenn Sie an schwerer zystischer Fibrose leiden, insbesondere, wenn Ihre als forcierte exspiratorische Einsekundenkapazität (FEV1) gemessene Lungenfunktion gewöhnlich weniger als 30% beträgt,
  • sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden.
  • Das Inhalieren von Arzneimitteln kann zu Brustenge und pfeifendem Atmen führen, dies kann unmittelbar nach der Anwendung dieses Arzneimittels eintreten. Ihr Arzt hilft Ihnen bei der Anwendung Ihrer ersten Dosis und überprüft Ihre Lungenfunktion vor, während und nach der Anwendung. Ihr Arzt wird Sie auffordern, vor der Inhalation dieses Präparates andere Arzneimittel, wie z. B. einen Bronchodilatator, anzuwenden.
  • Das Inhalieren von Arzneimitteln kann außerdem Husten auslösen. Dies kann auch bei diesem Präparat der Fall sein. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn der Husten nicht verschwindet oder Ihnen Sorgen bereitet.
  • Kinder und Jugendliche
    • Das Arzneimittel darf nicht von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden, da für diese Altersgruppe nur begrenzte Informationen vorliegen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Das Arzneimittel beeinflusst wahrscheinlich nicht Ihre Verkehrstüchtigkeit oder Ihre Fähigkeit zum Bedienen von Werkzeugen oder Maschinen.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Das Arzneimittel wird als Pulver aus der Kapsel mit Hilfe des in der Packung enthaltenen Inhalators eingeatmet (inhaliert). Die Kapseln können nur mit dem in der Packung enthaltenen Inhalator angewendet werden.
  • Nehmen Sie immer zuerst Ihren Bronchodilatator ein, bevor Sie dieses Präparat anwenden.
  • Die Kapseln sind nur zur Inhalation vorgesehen und dürfen nicht verschluckt werden.
  • Das Pulver in den Kapseln darf nur mit dem in der Packung enthaltenen Inhalator inhaliert werden.
  • Verwenden Sie jede Woche einen neuen Inhalator.
  • Die zehn Kapseln werden einzeln nacheinander in den Inhalator eingelegt.
  • Inhalieren Sie den Inhalt der Kapseln mit einem oder zwei Atemzügen aus dem Inhalator.
  • Eine Anleitung zur Anwendung des Inhalators finden Sie in der Gebrauchsinformation.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Das Arzneimittel wird als Pulver aus der Kapsel mit Hilfe des in der Packung enthaltenen Inhalators eingeatmet (inhaliert). Die Kapseln können nur mit dem in der Packung enthaltenen Inhalator angewendet werden.
  • Nehmen Sie immer zuerst Ihren Bronchodilatator ein, bevor Sie dieses Präparat anwenden.
  • Die empfohlene Dosis beträgt 400 mg (10 Kapseln) zweimal täglich.
  • Wann wird dieses Arzneimittel angewendet?
    • Wenden Sie das Arzneimittel im Rahmen Ihrer normalen täglichen Behandlung an. Die folgende Reihenfolge wird empfohlen, es sei denn, Ihr Arzt empfiehlt Ihnen etwas anderes:
      • 1. Wenden Sie Ihren Bronchodilatator an.
      • 2. Warten Sie 5 bis 15 Minuten.
      • 3. Wenden Sie das Arzneimittel vor der Physiotherapie an, wenn diese ein Teil Ihrer Routinebehandlung ist.
      • 4. Dornase alfa (Pulmozyme), wenn es zu Ihrer Routinebehandlung gehört.
      • 5. Inhalative Antibiotika, wenn diese zu Ihrer Routinebehandlung gehören.
  • Wie viel wird angewendet?
    • Erwachsene ab 18 Jahren
      • Initialdosis
        • Bevor Ihnen dieses Präparat verordnet wird, hilft Ihnen Ihr Arzt, die erste Dosis anzuwenden, und überprüft Ihre Lungenfunktion bei jedem Schritt, um sicherzugehen, dass Sie nicht empfindlich gegenüber Mannitol sind. Die erste Dosis wird in 4 Schritten angewendet:
          • Schritt 1 - 1 Kapsel (40 mg)
          • Schritt 2 - 2 Kapseln (80 mg)
          • Schritt 3 - 3 Kapseln (120 mg)
          • Schritt 4 - 4 Kapseln (160 mg)
        • Am Ende der Initialdosis haben Sie 10 Kapseln (400 mg) angewendet. Dies entspricht der üblichen Dosis.
      • Behandlungsdosis (2-Wochen-Packungen)
        • Sie müssen das Präparat jeden Tag anwenden.
        • Die übliche Dosis beträgt 10 Kapseln (400 mg), die morgens inhaliert werden, und 10 Kapseln, die abends inhaliert werden.
        • Wenden Sie die Abenddosis mindestens 2 bis 3 Stunden vor dem Schlafengehen an.
        • Am besten inhalieren Sie die Kapsel sofort nach der anderen und lassen möglichst wenig Zeit zwischen den einzelnen Kapseln verstreichen.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie glauben, dass Sie zu viel von dem Arzneimittel angewendet haben, sprechen Sie sofort mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Es kann sein, dass Sie:
      • nur schwer atmen können;
      • pfeifend atmen;
      • viel husten.
    • Der Arzt kann Ihnen Sauerstoff und Arzneimittel geben, damit Sie wieder besser atmen können.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenn Sie eine Dosis vergessen, wenden Sie diese an, sobald Sie es bemerken, und machen dann wie üblich weiter. Wenn es jedoch fast schon Zeit für die nächste Dosis ist, lassen Sie die versäumte Dosis aus.
    • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, um eine vergessene Dosis nachzuholen.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Wenn Sie die Anwendung abbrechen, können Ihre Beschwerden schlimmer werden. Beenden Sie die Anwendung nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt, auch wenn es Ihnen besser geht. Ihr Arzt erklärt Ihnen, wie lange Sie dieses Arzneimittel anwenden müssen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Mannitol sind
    • wenn Ihr Arzt nicht geprüft hat, ob Sie auf Mannitol reagieren. Bevor Sie dieses Präparat erhalten, überprüft Ihr Arzt, ob Ihre Atemwege überempfindlich auf Mannitol reagieren. Wenn Sie überempfindlich auf Mannitol reagieren, verengen sich Ihre Atemwege, und das Atmen fällt Ihnen schwer.
  • Wenn einer dieser beiden Punkte auf Sie zutrifft (oder Sie sich nicht sicher sind), sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Schwangerschaft
    • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden, wenn Sie schwanger sind, wenn sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden. Sie sollten dieses Arzneimittel nicht anwenden, wenn Sie schwanger sind.
  • Stillzeit
    • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden, wenn Sie stillen oder beabsichtigen, zu stillen. Es ist nicht bekannt, ob dieses Arzneimittel in die Muttermilch übertritt.
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Beenden Sie die Anwendung und suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie die folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen bemerken:
    • Atembeschwerden, die durch eine Verengung der Atemwege, Verschlimmerung von Asthmasymptomen oder pfeifendes Atmen bedingt sein können. Dies tritt häufig auf und kann bis zu 1 von 10 Patienten betreffen.
    • Aushusten von Blut oder Blut im Auswurf. Dies tritt häufig auf.
  • Informieren Sie bitte sofort Ihren Arzt, wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bemerken:
    • Schwerer Husten. Dies tritt häufig auf.
    • Verschlimmerung von Symptomen. Dies tritt häufig auf.
  • Weitere Nebenwirkungen sind:
    • Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Patienten betreffen)
      • Husten
    • Häufig
      • Beschwerden im Brustbereich
      • Kopfschmerzen
      • Schmerzen im hinteren Mundbereich und im Rachen sowie Schluckbeschwerden
      • Rachenreizung
      • Erbrechen, Erbrechen nach Husten
    • Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Patienten betreffen)
      • Brennen oder Schmerzgefühl auf der Zunge
      • CF-bedingter Diabetes
      • Brust- und Bauchschmerzen
      • Stimmveränderungen
      • Kalter Schweiß
      • Verstopfung
      • Dehydration
      • Verminderter Appetit
      • Durchfall
      • Ohrenschmerzen
      • Müdigkeitsgefühl
      • Schwindelgefühl
      • Unwohlsein
      • Grippe und Fieber
      • Blähungen
      • Sodbrennen
      • Hernienschmerzen
      • Hyperventilation
      • Juckreiz, Hautausschlag, Akne
      • Gelenksteifigkeit und -schmerzen
      • Morbide Gedanken
      • Mundgeschwüre
      • Atemwegsinfektion
      • Laufende Nase
      • Sputuminfektion
      • Schlafstörungen
      • Hefepilzinfektion im Mund (Mundsoor)
      • Unbeabsichtigter Urinabgang
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.
    • Wenn Sie dieses Präparat anwenden, können Sie Ihre bisherigen Arzneimittel gegen zystische Fibrose, z. B. inhalative Antibiotika wie Tobramycin und Colistimethat-Natrium, weiter anwenden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Einzeldosis = 1 Hübe.

Wirkstoff Mannitol 40mg

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "B" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang