mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
CERNEVIT 750 mg Pulver z.Herst.e.Infusionslsg. 10 Stück N2
CERNEVIT 750 mg Pulver z.Herst.e.Infusionslsg.
Inhalt: 10 Stück, N2
Anbieter: CC Pharma GmbH
Darreichungsform: Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung
Grundpreis: 1 Stück 15,14 €
Art.-Nr. (PZN): 3204513
Reimport
rezeptpflichtig
Wenn Sie CERNEVIT 750 mg Pulver z.Herst.e.Infusionslsg. kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Arzneimittel ist ein Multivitaminpräparat das zur Deckung des täglichen Bedarfs von Erwachsenen und Kindern über 11 Jahren als entsprechende Vitaminzufuhr angewendet wird, sofern die orale Gabe kontraindiziert oder nicht möglich ist und eine Vitaminsubstitution im Rahmen einer parenteralen Ernährung erforderlich ist.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie das Arzneimittel erhalten,
      • wenn Sie an einer Nierenerkrankung leiden,
      • wenn Sie eine Lebererkrankung haben
      • wenn Sie Krebs haben,
      • wenn Sie ein Kurzdarmsyndrom haben,
      • wenn Sie Mukoviszidose haben,
      • wenn Sie Vitamine aus anderen Quellen einnehmen (z. B. aus vitaminhaltigen Ergänzungsmitteln),
      • wenn Sie wissen, dass Sie Vitamin B12-Mangel haben,
      • wenn Sie Diabetiker sind (das Arzneimittel kann die gemessenen Blutzuckerspiegel beeinflussen).
    • Überempfindlichkeitsreaktionen
      • Leichte bis schwere allergische Reaktionen auf die Vitamine B1, B2, B12, Folsäure und Sojabohnen-Lecithin wurden beschrieben.
      • Kreuzallergische Reaktionen zwischen Soja- und Erdnussproteinen wurden beobachtet.
      • Ihr Arzt wird Sie während der Infusion beobachten, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Menge an Vitaminen erhalten. Sagen Sie Ihrem Arzt sofort Bescheid, wenn Sie Anzeichen einer Allergie wie Schwitzen, Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Hautausschlag, Nesselsucht, Hautrötung bemerken oder Atemschwierigkeiten bekommen. Er wird die Infusion sofort abbrechen und erforderliche Maßnahmen einleiten.
      • Aufgrund des Gehalts an Glykocholsäure ist bei wiederholter Verabreichung oder Langzeit-Verabreichung des Arzneimittels an Patienten mit leberbedingter Gelbsucht oder deutlichen biochemischen Anzeichen einer Cholestase eine sorgfältige Überwachung der Leberfunktionen erforderlich.
    • Auswirkung auf klinische Laboruntersuchungen
      • Das Arzneimittel enthält 69 µg Biotin pro Injektionsflasche. Wenn Sie sich einer Laboruntersuchung unterziehen, müssen Sie Ihrem Arzt oder dem Laborpersonal mitteilen, dass Sie das Arzneimittel einnehmen oder kürzlich eingenommen haben, da Biotin die Ergebnisse solcher Untersuchungen beeinflussen kann. Je nach Untersuchung können die Ergebnisse aufgrund des Biotins falsch erhöht oder falsch erniedrigt sein. Ihr Arzt könnte Sie bitten, die Einnahme des Arzneimittels vor der Durchführung von Laboruntersuchungen zu beenden. Sie sollten sich auch bewusst sein, dass andere Produkte, die Sie möglicherweise einnehmen, wie etwa Multivitamine oder Nahrungsergänzungsmittel für Haare, Haut und Nägel, ebenfalls Biotin enthalten können und die Ergebnisse von Laboruntersuchungen beeinflussen können. Bitte teilen Sie Ihrem Arzt oder dem Laborpersonal mit, wenn Sie solche Produkte einnehmen.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Das Arzneimittel wird durch medizinisches Fachpersonal verabreicht. Normalerweise erhalten Sie es als Infusion in eine Vene.
  • Zur intravenösen Infusion.
  • Das Arzneimittel ist ausschließlich zur Verwendung als Zusatz zu Infusionslösungen bestimmt.
  • Der Inhalt der Injektionsflasche wird durch Injektion und behutsames Schütteln von 5 ml einer geeigneten Trägerlösung aufgelöst (Wasser für Injektionszwecke).
  • Langsame Infusion z. B. in isotonischer Natriumchlorid- oder Glucoselösung.
  • Das Arzneimittel kann bestimmten Infusionslösungen zur parenteralen Ernährung, die Kohlenhydrate, Fette, Aminosäuren und Elektrolyte enthalten, zugesetzt werden. Zuvor ist jedoch die Kompatibilität und Stabilität mit der entsprechenden Lösung sicherzustellen. Auflösung und Zusatz zur Infusionslösung müssen unmittelbar vor Verabreichung erfolgen.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Dosierungsanleitung
    • Soweit nicht anders verordnet, gelten folgende Dosierungsrichtlinien:
      • Erwachsene und Kinder über 11 Jahre: 1 Injektionsflasche pro Tag.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Im angegebenen Dosisbereich ist mit einer Überdosierung nicht zu rechnen.
    • Anzeichen einer Überdosierung können Übelkeit und Erbrechen, Kopfschmerzen, Verwirrtheit und Hautabschuppungen sein.
    • Wenn Sie eines dieser Anzeichen einer Überdosierung bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Gegenanzeigen sind Krankheiten oder Umstände, bei denen bestimmte Arzneimittel nicht oder nur nach sorgfältiger Prüfung durch den Arzt angewendet werden dürfen, da hier im Allgemeinen der zu erwartende Nutzen in keinem günstigen Verhältnis zu einem möglichen Schaden steht. Damit der Arzt sorgfältig prüfen kann, ob Gegenanzeigen bestehen, muss er über Vorerkrankungen, Begleiterkrankungen, eine gleichzeitige andere Behandlung sowie über Ihre besonderen Lebensumstände und Gewohnheiten unterrichtet werden. Gegenanzeigen können auch erst nach Beginn der Behandlung mit diesem Arzneimittel auftreten oder bekannt werden. Auch in solchen Fällen sollten sie Ihren Arzt informieren.
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind, besonders Vitamin B1, Sojaprotein oder Erdnussprotein.
    • bei einer Hypervitaminose eines der enthaltenen Vitamine
    • bei Kindern unter 11 Jahren


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Es liegen keine hinreichenden Erfahrungen mit der Anwendung des Arzneimittels bei Schwangeren vor. Ihr Arzt wird Ihnen diese Infusionslösung nur verabreichen, wenn er dies für notwendig hält. Überdosierungen sind in der Schwangerschaft wegen der Gefahr kindlicher Missbildungen zu vermeiden.
  • Stillzeit
    • Inhaltsstoffe/Abbauprodukte des Arzneimittels werden in die Muttermilch ausgeschieden. Bei therapeutischen Dosen sind keine Auswirkungen auf den gestillten Säugling zu erwarten. Das Arzneimittel kann während der Stillzeit angewendet werden.
  • Fortpflanzungsfähigkeit
    • Es liegen keine Daten zur Auswirkung des Arzneimittels auf die Fortpflanzungsfähigkeit bei Männern oder Frauen vor.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Die folgenden Nebenwirkungen traten gelegentlich auf und betreffen bis zu 1 von 100 Behandelten:
    • Krankheitsgefühl (Übelkeit), Erbrechen
  • Die folgenden Nebenwirkungen wurden berichtet, ihre Häufigkeit ist nicht bekannt:
    • Allergische Reaktionen mit Atembeschwerden, Brustschmerzen, Engegefühl im Hals, Ausschlag, Wärmegefühl, Hautrötung, Bauchbeschwerden und Herzbeschwerden
    • Anstieg an Vitamin A und Vitamin A bindendem Protein im Blut
    • Geschmacksveränderung (metallischer Geschmack)
    • Beschleunigter Herzschlag
    • Beschleunigte Atmung
    • Durchfall
    • Erhöhte Spiegel der Leberenzyme und Gallensäure
    • Pruritus (Hautjucken)
    • Fieber, allgemeines Unwohlsein, Reaktionen an der Infusionsstelle wie Brennen, Wärmegefühl
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
  •  



Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen oder angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen oder anzuwenden.
  • Sie müssen besonders vorsichtig sein, wenn Sie eine der folgenden Arten von Arzneimitteln einnehmen:
    • Phenobarbital, Phenytoin, Primidon, Carbamazepin, Valproat (zur Behandlung von Epilepsie),
    • Aspirin (zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen),
    • Chloramphenicol, Trimethoprim, Tetracyclin (zur Behandlung bakterieller Infektionen),
    • Deferoxamin (zur Behandlung von Eisenvergiftung oder zu hoher Konzentrationen von Eisen im Körper),
    • Efavirenz, Zidovudin, Tipranavir (zur Behandlung von HIV),
    • Ethionamid, Cycloserin, Isoniazid (zur Behandlung von Tuberkulose),
    • Fluorpyrimidine, Raltitrexed Bexaroten (zur Behandlung von Krebs),
    • Levodopa (zur Behandlung der Parkinson-Erkrankung),
    • Methotrexat, Sulfasalazin, Penicillamin (zur Behandlung von rheumatoider Arthritis),
    • Pyrimethamin (zur Behandlung von Malaria),
    • Triamteren, Hydralazin (zur Behandlung von Herzerkrankungen),
    • Phenelzine (zur Behandlung von Depressionen),
    • Theophyllin (zur Behandlung von Atemwegserkrankungen und Asthma),
    • Warfarin (Antikoagulanz)

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Stück.

Wirkstoff Ascorbinsäure 125mg
Wirkstoff Biotin 69µg
Wirkstoff Co carboxylase 4-Wasser 5.8mg
entspricht Thiamin 3.51mg
Wirkstoff Colecalciferol 5.5µg
entspricht Colecalciferol 220IE
Wirkstoff Cyanocobalamin 6µg
Wirkstoff Dexpanthenol 16.15mg
entspricht Pantothensäure 17.25mg
Wirkstoff Folsäure 414µg
Wirkstoff Nicotinamid 46mg
Wirkstoff Pyridoxin hydrochlorid 5.5mg
entspricht Pyridoxin 4.53mg
Wirkstoff Retinol palmitat 1.925mg
entspricht Retinol 3500IE
entspricht Retinol 1.05mg
Wirkstoff Riboflavin 5' phosphat, Mononatriumsalz 2-Wasser 5.67mg
entspricht Riboflavin 4.14mg
Wirkstoff RRR-alpha-Tocopherol 11.2IE
entspricht alpha-Tocopherol 10.2mg
Hilfsstoff Glycin +
Hilfsstoff Glycocholsäure +
Hilfsstoff Natrium hydroxid +
Hilfsstoff Phospholipide (aus Sojabohne) +
Hilfsstoff Salzsäure, konzentriert +
Hilfsstoff Gesamt Natrium Ion +
entspricht Gesamt Natrium Ion +

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "C" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang