mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
COLIBIOGEN oral Lösung
Inhalt: 100 Milliliter, N1
Anbieter: Laves-Arzneimittel GmbH
Darreichungsform: Lösung
Grundpreis: 100 ml 39,49 €
Art.-Nr. (PZN): 227519
Nachfolge-Produkt vorhanden: COLIBIOGEN oral Lösung
Wenn Sie COLIBIOGEN oral Lösung kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
COLIBIOGEN oral Lösung
Lösung
(22)
100 Milliliter, N1 100 ml 39,49 € 49,90 €*
39,49 €
COLIBIOGEN oral Lösung
Lösung
100 Milliliter 100 ml 39,99 € 48,64 €*
39,99 €

Beschreibung

Schleimhauttherapeutikum

Zell- und eiweißfreies Präparat, das aus den Stoffwechselprodukten des Escherichia coli, Stamm Laves, gewonnen wird. 

Das Schleimhauttherapeutikum wirkt entzündungshemmend und immunregulierend.

Es ist kein Mittel zur Symbioselenkung und wird deswegen nicht zum direkten Aufbau der Bakterienflora des Darms verwendet. Aber: eine gesunde Schleimhaut ist eine wichtige Vorrausetzung, damit sich die natürliche Bakterienflora dort ansiedeln kann.

Colibiogen kann einer entzündeten Darmschleimhaut helfen, sich zu regenerieren und hat so die Funktion eines Schleimhaut- und Immuntherapeutikums. 

Colibiogen als Immuntherapeutikum bei Darmerkrankungen, Allergien und begleitend in der Antibiotika- sowie Tumortherapie.

Anwendung:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: 1x täglich morgens 5 ml (= 1 Teelöffel), bei schweren Fällen bis zu 3x täglich 5 ml etwa 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen.

Hinweis: Enthält 4,8% Alkohol.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Präparat ist ein Darmschleimhauttherapeutikum und Immuntherapeutikum.
  • Anwendungsgebiete:
    • Enteritis und Colitis (Entzündungen der Darmwand), u.a. Morbus Crohn und radiogene Colitis; Dyspepsie ("Fehlverdauung" oder Reizmagen); Reizdarmsyndrom, schmerzhafte Divertikelkrankheit; zur Rehabilitation nach Antibiotika-, Chemo- und Strahlentherapie; zur unterstützenden Behandlung bei endogener Belastung der Darmwand, Hautallergien und intestinal bedingte (d.h. auf den Darm zurückzuführende) Hautaffektionen, Polymorphe Lichtdermatose (Sonnenallergie), Neurodermitis, Heuschnupfen; rheumatische Erkrankungen; arthritische Erkrankungen.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine Beeinträchtigungen bekannt.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen.
  • Beachten Sie bitte folgende Hinweise:
    • Bei der täglichen Einnahme jeweils einen frischen Teelöffel benutzen!
    • Nicht aus der Flasche trinken!
    • Flasche nach Entnahme sofort verschließen!

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein.
  • Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • 1 x täglich morgens 5 ml (=1 Teelöffel), bei schweren Fällen bis zu 3 x täglich 5 ml 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen.

 

  • Wenn Sie eine größere Mengel eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Wenn Sie versehentlich einmal 1 oder 2 Einzeldosen mehr als vorgesehen eingenommen haben, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen. Setzen Sie in diesem Fall die Einnahme so fort, wie es in der Dosierungsanleitung beschrieben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.
    • Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich überdosiert haben, können Nebenwirkungen auftreten. In diesem Fall benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.

 

  • Wenn Sie die Einnahmel vergessen haben:
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen:
    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:
    • Gegenanzeigen sind keine bekannt.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Zur Anwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine Untersuchungen vor.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen
    • Häufig: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen
    • Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen
    • Selten: kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen
    • Sehr selten: kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Nebenwirkungen sind nicht bekannt.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Das gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln:
    • Wechselwirkungen sind keine bekannt.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 5 Milliliter.

Wirkstoff Escherichia coli Lysat, zellfrei, Stamm Laves 4g
Hilfsstoff Citronensäure 1-Wasser +
Hilfsstoff Ethanol +
Hilfsstoff Natrium benzoat +
Hilfsstoff Natrium chlorid +
Hilfsstoff Wasser, gereinigt +
Hilfsstoff Gesamt Eiweiß +
Hilfsstoff Gesamt Fett +
entspricht Fettsäuren, gesättigt +
Hilfsstoff Gesamt Kohlenhydrate +
entspricht Saccharose +
Hilfsstoff Apfelsinen Aroma +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Baut den geschwächten Darm wieder auf

144 von 152 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.03.2008
Als Tipp der Heilpraktikerin verwendeten wir Colibiogen bei meiner Tochter. Durch eine Mittelohrentzündung und der Gabe von Penicillin bekam sie Neurodermitis, hervorgerufen durch den geschwächten Darm. Es dauerte bis wir viele Salben probiert hatten, die das Problem nicht lösten. Erst duch einen gezielten Darmaufbau mit Colibiogen und Zuckerverzicht verschwand endlich die Neurodermits. Nun verwenden wir es immer mal wieder kurmäßig einige Wochen zur Gesunderhaltung des Darmes.

Es kann nur das Colibiogen gewesen sein, dass mir so half..

120 von 145 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.12.2014
Ich leide unter .. weiss ich nicht genau, aber Herzrhytmusstörungen und starke Rücken /ISG) Beschwerden und Zittern und Verkrampfen der Muskeln, im Darm eher leichte Beschwerden, jedoch starke Rückenschmerzenm und Schlaflosigkeit. Nach vielen Untersuchungen wie Fructose-, Lactose-, Histaminunvertr., Magen-, Darmspiegelungen, CT, MRT Bauch und Rücken ohne Befund habe ich von einer Heilpraktikerin "Colibiogen" verschrieben bekommen. Bereits nach wenigen Tagen fühlte ich mich wie neu geboren. Das hat bis 3 Monate nach Absetzen angehalten, dann kamen sämtliche Symptome zurück. Der Beweis steht noch aus, jetzt werde ich es erneut mit Colibiogen versuchen.

Stärkt enorm Abwehrkräfte

120 von 127 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.06.2009
Nehme Colibiogen nach einer Pilzinfektion des Darmes und nach langwieriger Antibiotikaeinnahme. Dadurch dass mein Darm sehr geschwächt war, war auch das Immunsystem sehr in Mitleidenschaft gezogen. Dies äußerte sich durch ständige Infekte usw. Colibiogen baut das Immunsytem des Darmes wieder auf und fördert dadurch auch das Allgemeinbefinden. Ich nehme es hin und wieder als Kur. Den hohen Preis nehme ich dafür in Kauf und habe es nie bereut.

Schonend und schnelle Hilfe durch COLIBIOGEN oral Lösung

115 von 123 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.07.2014
Ich habe seit ca. zehn Jahren Morbus Crohn, aber in einer Form die noch einigermaßen zu ertragen ist. Aber nach einem lagen Leidensweg und einem Rückfall dann auch noch die Diagnose, Colitis Entzündungen der Darmwand mit Blutendem Dickdarmschleimhaut hinzu, u.a. Morbus Crohn und radiogene Colitis. Nach zehn Tagen Krankenhausaufenthalt und Behandlung mit Kortison durch Infusion ist dann langsam Besserung eingetreten, sodass dann auf Kortison in Tabletten umgestiegen werden konnte. Nach ca. zwei bis drei Wochen konnten dann diese auch langsam abgesetzt werden und dann endlich zu einem Mittel gegriffen werden wo ich nie dachte dass es so schnell und wunderbar hilft, COLIBIOGEN oral Lösung.Das Traurige an diesem Medikament ist halt nur, es muss aus der Eigenen Tasche bezahlt werden, hochleben die Krankenkassen und ein Glück für die, die eine Krankenkasse haben die im Jahr wie Ich bei meiner 100 Euro im Jahr für solche Arzneien nach Verschreibung durch den Doc und Vorlage des Rezeptes das Geld wieder erstattet bekommt.Ein kurzes Wort noch zu diesem super Medikament, meine Leidensfase wäre wahrscheinlich ohne dieses Colibiogen oral Lösung, nicht nach drei Wochen so schnell und Schonend verlaufen.Super Medikament nur zu Empfehlen.

Colitis ulcerosa

110 von 117 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Nicole schreibt am 18.07.2017
Ich habe seit vielen Jahren (13) colitis ulcerosa. Nach meinem 4. Schub, kam ich nie so richtig in remission. Alles mögliche wurde durchprobiert. Bis mir meine Ärztin das COLIBIOGEN in die infusion spritzte. Seit 8 Monaten nehme ich 1 tl jeweils morgens und abends ca. 30 Minuten vor dem Essen ein. Mein Darm hat sich seither total beruhigt. Kann es wirklich zu 100% weiterempfehlen!!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "C" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang