mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Imodium akut N duo
Inhalt: 6 Stück
Anbieter: Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Darreichungsform: Tabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,83 €
Art.-Nr. (PZN): 7628552

Wenn Sie Imodium akut N duo kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Imodium akut N duo
Tabletten
(4)
6 Stück 1 Stück 0,83 € 5,91 €*
4,99 €
Imodium akut N duo
Tabletten
(18)
12 Stück, N1 1 Stück 0,63 € 9,90 €*
7,59 €

Beschreibung

Wirkt zusätzlich gegen Krämpfe

Wirkt besonders schnell bei Durchfall und zusätzlich gegen Krämpfe.

IMODIUM akut N Duo Tabletten werden zur Behandlung von akutem Durchfall verwendet und enthalten als zusätzlichen Wirkstoff Simeticon, um gasbedingte Beschwerden im Bauchraum zu lindern und so zusätzliche Hilfe bei Durchfällen mit Krämpfen zu bieten.

Anwendung:

Dosierung Erwachsene: Am Anfang 2 Tabletten. Dann, falls erforderlich, 1 Tablette nach jedem Auftreten von Durchfall. Nehmen Sie bitte nicht mehr als 4 Tabletten in einem Zeitraum von 24 Stunden ein. Wenden Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht länger als 2 Tage an.

Dosierung Jugendliche ab 12 Jahren: Erstdosis 1 Tablette und Tageshöchstdosis maximal 4 Tabletten.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Durchfall, vor allem, wenn er akut ist
- Übermäßige Gasbildung im Magen-Darm-Bereich, wie z.B. Blähungen
Das Arzneimittel sollte nicht bei Durchfällen zur Anwendung kommen, die durch Antibiotika ausgelöst werden oder mit Fieber oder blutigen Stühlen einhergehen.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Verstopfungen, Darmverschluss, Teilnahmslosigkeit, Schläfrigkeit, Krämpfen sowie zu schweren Atemstörungen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Erstdosis- einmalige Gabe:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren1 Tablette1 Tablettebei Auftreten von Beschwerden
Erwachsene2 Tabletten2 Tablettenbei Auftreten von Beschwerden
Folgedosis:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablette1-4 mal täglichnach jedem ungeformten Stuhl

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Colitis ulcerosa, akuter Schub
- Chronische Durchfälle, wie z.B. Bakterienruhr oder Amöbiasis
- Verstopfung, evtl. auch andere Zustände, bei denen eine weitere Verlangsamung der Darmtätigkeit zu vermeiden ist, z.B. bei starken Blähungen

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Lebererkrankungen

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Übelkeit
- Geschmacksstörungen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination. Der Wirkstoff Loperamid greift direkt an Rezeptoren im Darmbereich an. So kann er Darmbewegungen, die den Darminhalt weitertransportieren teilweise verhindern und damit den Stuhldrang und die Stuhlfrequenz reduzieren. So wird dem Durchfall entgegengewirkt. Zusätzlich bewirkt Loperamid im Enddarmbereich eine Muskelanspannung des Schließmuskels. Der Wirkstoff Dimeticon hilft gegen Blähungen. Diese werden durch aufgestaute Gase im Magen-Darm-Trakt verursacht, die in Form eines feinen Schaums vorliegen. Der Wirkstoff fördert den Abgang der Gase, indem es diesen Schaum zerstört.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Wirkstoff Loperamid hydrochlorid2mg
entspricht Loperamid1,86mg
Wirkstoff Simeticon+
entspricht Dimeticon125mg
Hilfsstoff Calciumhydrogenphosphat+
Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline+
Hilfsstoff Carboxymethylstärke, Natrium Typ A+
Hilfsstoff Acesulfam kalium+
Hilfsstoff Stearinsäure+
Hilfsstoff Vanille-Aroma+
entspricht Maltodextrin+
entspricht Propylenglycol+
entspricht Benzylalkohol+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Paul Sperling schreibt am 29.03.2012
Durchfall ist eine häßliche Sache und kann einen manchmal stoppen, auch wenn der Geist und der restliche Körper in Topform sind. Doch es gibt ein Wundermittel, daß wirklich hilft. Imodium akut N duo stoppt das Darmdrücken und den Drang zum Klo. Ein weiteres Plus ist, daß die kleinen Kapseln meist auch in niedriger Konzentration zum Erfolg führen. Man braucht nicht unbedingt zwei Pillen zu nehmen, wie in der Packungsbeilage vorgeschlagen, denn oft tut es eine einzelne Pille.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.05.2017
Aufgrund eines Reizdarm litt ich ebenfalls jahrzehntelang unter den Auswirkungen der erhöhten Sensibilität meines Darms. Durch eine zusätzliche Laktoseintoleranz wurden die Symptome noch deutlich stärker. Aufgrund der enormen Einschränkung im Alltag habe ich mich jahrelang durch verschiedene Medikamente, Behandlungen und Therapien probiert und nie das richtige gefunden. Seit dem ich dieses Präparat nehme, hat sich mein Leben zu 100 % geändert. Klar muss man noch immer darauf achten, nicht so viel Stress an sich heran zulassen und mit Bedacht zu essen, aber unterm Strich kann ich endlich wieder leben wie jeder andere normale Mensch auch. Der Durchfall ist verschwunden und die permanenten Krämpfe weg. Eine reine Wohltat wie Körper und Geist. Tolles Medikament mit keinen zu spürenenden Nebenwirkungen.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Sarah1188 schreibt am 07.05.2014
Ich leide an chronischem Durchfall, dank Reizdarm und Kreuzallergien. Oft schrenkt mich der Durchfall in meiner ganzen Lebenssituation ein. Ich muss immer überlegen was ich wann, wie und wo esse. Da braucht man ab und an einen kleinen Retter der alles wieder in Einklang bringt. Hier hilft mir nichts besser, als Imodium akut N duo. Schon mit einer Tablette geht es mir viel besser und ich kann meinen normalen Tagesablauf fortsetzen. Die DUO helfen außerdem bei starken Krämpfen. Für mich sind diese tabeltten einfach nur ein absoluter Lebensretter und werden IMMER wieder nachgekauft.
0 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Jessica Schäfer schreibt am 02.07.2013
Mein Mann hat eine laktoseintoleranz und deswegen oft Durchfall und bauchkrämpfe, deswegen nimmt er Imodium akut Duo, es hilft ihm prima. Haben wir auch immer auf einer Reise mit man weiß ja nie.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "I" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang