EPIDUO 0,1%/2,5% Gel Pumpsysstem 45 Gramm
EPIDUO 0,1%/2,5% Gel Pumpsysstem
Inhalt: 45 Gramm
Anbieter: Galderma Laboratorium GmbH
Darreichungsform: Gel
Grundpreis: 100 g 97,00 €
Art.-Nr. (PZN): 10253587

rezeptpflichtig
Wenn Sie EPIDUO 0,1%/2,5% Gel Pumpsysstem kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
EPIDUO 0,1%/2,5% Gel Pumpsysstem
Gel
30 Gramm, N1 100 g 115,17 € 34,55 €
EPIDUO 0,1%/2,5% Gel Pumpsysstem
Gel
45 Gramm 100 g 97,00 € 43,65 €

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Arzneimittel wird für die Behandlung der Akne verwendet.
  • Das Gel enthält eine Kombination aus zwei Wirkstoffen, Adapalen und Benzoylperoxid, die zusammen, aber auf unterschiedliche Art und Weise wirken:
    • Adapalen gehört zu einer Gruppe von Präparaten, die als Retinoide bezeichnet werden, und wirkt speziell auf die Vorgänge in der Haut ein, die Akne verursachen.
    • Der andere Wirkstoff, Benzoylperoxid, hat eine antimikrobielle Wirkung und führt zur Ablösung oberflächlicher Anteile der äußeren Hautschicht.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Sie dürfen das Arzneimittel nicht auf Hautbereichen anwenden, die Schnitte, Kratzwunden oder ein Ekzem (entzündliche Hauterkrankung) aufweisen.
    • Achten Sie darauf, dass das Arzneimittel nicht in die Augen, den Mund oder die Nasenlöcher oder auf andere sehr empfindliche Körperstellen gerät. Sollte dies dennoch passieren, waschen Sie die Bereiche sofort mit viel warmem Wasser.
    • Vermeiden Sie es, sich übermäßig der Sonne oder ultravioletten Lichtquellen (z. B. UV-Lampen) auszusetzen.
    • Achten Sie darauf, dass das Arzneimittel nicht in die Haare oder auf farbige Textilgewebe gerät, da es diese ausbleichen könnte. Waschen Sie sich nach der Anwendung des Arzneimittels gründlich die Hände.
    • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Nicht zutreffend


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Tragen Sie einmal täglich vor dem Zubettgehen einen dünnen Film des Gels gleichmäßig auf die von der Akne betroffenen Bereiche auf. Sparen Sie die Augen, Lippen und Nasenöffnung aus. Die Haut muss vor dem Auftragen sauber und trocken sein. Waschen Sie sich nach der Anwendung gründlich die Hände.
  • Setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn es bei Ihnen nach dem Auftragen des Gels zu anhaltenden Hautreizungen kommt.
  • Es kann sein, dass er Ihnen sagt, Sie sollen eine Feuchtigkeitscreme auftragen, das Gel seltener anwenden oder die Anwendung für einen kurzen Zeitraum unterbrechen. Möglicherweise müssen Sie die Anwendung des Gels auch ganz beenden.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Anweisung des Arztes an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Das Gel darf nur von Erwachsenen und Jugendlichen im Alter von 9 Jahren und darüber angewendet werden.
  • Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie das Gel anwenden müssen.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.
  • Setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn es bei Ihnen nach dem Auftragen des Gels zu anhaltenden Hautreizungen kommt.
  • Es kann sein, dass er Ihnen sagt, Sie sollen eine Feuchtigkeitscreme auftragen, das Gel seltener anwenden oder die Anwendung für einen kurzen Zeitraum unterbrechen. Möglicherweise müssen Sie die Anwendung des Gels auch ganz beenden.

 

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie mehr Gel auf die Haut aufgetragen haben, als Sie sollten, wird dies nicht dazu führen, dass Ihre Akne schneller abklingt. Stattdessen kann Ihre Haut gereizt und gerötet werden.
    • Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Arzt oder einem Krankenhaus in Verbindung:
      • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten.
      • Wenn ein Kind versehentlich das Arzneimittel eingenommen hat.
      • Wenn Sie unbeabsichtigt das Arzneimittel geschluckt haben
      • Ihr Arzt wird Ihnen sagen, was zu tun ist.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Tragen Sie nicht die doppelte Menge auf, wenn Sie eine einzelne Anwendung vergessen haben.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Schwangerschaft
    • Das Arzneimittel darf in der Schwangerschaft nicht angewendet werden.
    • Wenn Sie während der Anwendung des Arzneimittels schwanger werden, müssen Sie die Behandlung beenden. Informieren Sie sobald wie möglich Ihren Arzt, damit er Sie weiter beobachten kann.
  • Stillzeit
    • Das Arzneimittel kann in der Stillzeit angewendet werden. Um eine Exposition des Säuglings durch direkten Kontakt zu vermeiden, ist eine Applikation des Gels auf die Brust in der Stillzeit zu vermeiden.
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Es kann an den Stellen, an denen Sie das Gel auftragen, die folgenden Nebenwirkungen hervorrufen:
    • Häufige Nebenwirkungen (treten bei weniger als 1 von 10 Patienten auf)
      • trockene Haut
      • lokaler Hautausschlag (irritative Kontaktdermatitis)
      • Brennen
      • Hautreizung
      • Rötung
      • Abschuppung der Haut
    • Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (treten bei weniger als 1 von 100 Patienten auf)
      • Juckreiz (Pruritus)
      • Sonnenbrand
    • Unbekannte Häufigkeit des Auftretens (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar): Schwellungen des Gesichts, allergische Kontaktreaktionen, Schwellungen des Augenlids, Enge im Rachen, Schmerzen der Haut (stechender Schmerz), Bläschen (Vesikel)
  • Wenn Hautreizungen nach dem Auftragen des Gels auftreten, sind sie im Allgemeinen leicht bis mäßig ausgeprägt. Lokale Anzeichen wie Rötung, Trockenheit, Schuppung, Brennen und Schmerzen der Haut (stechender Schmerz), treten vor allem während der ersten Woche in Erscheinung und bilden sich anschließend ohne zusätzliche Behandlung zurück.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Verwenden Sie nicht gleichzeitig andere Akne-Medikamente (die Benzoylperoxid und/oder Retinoide enthalten).
    • Vermeiden Sie es, das Gel gleichzeitig mit Kosmetika zu verwenden, die die Haut reizen oder austrocknen oder ein Abschälen der Haut verursachen.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Wirkstoff Adapalen 1mg
Wirkstoff Benzoylperoxid 25mg
Hilfsstoff Dinatrium edetat +
Hilfsstoff Docusat, Natriumsalz +
Hilfsstoff Glycerol +
Hilfsstoff Poloxamer 124 +
Hilfsstoff Propylenglycol +
Hilfsstoff Simulgel 600 PHA +
entspricht Acrylamid/Acryloyldimethyltaurat-Copolymer, Natriumsalz +
entspricht Polysorbat 80 +
entspricht Sorbitan oleat +
entspricht Isohexadecan +
Hilfsstoff Wasser, gereinigt +

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "E" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang