Pyolysin-Salbe
Inhalt: 30 Gramm, N1
Anbieter: Serumwerk Bernburg AG
Darreichungsform: Creme
Grundpreis: 100 g 16,63 €
Art.-Nr. (PZN): 4023216

hilfreich - sehr vielfältig !!! Brennen bisher nicht


4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.03.2014
Ich kenne dieses Produkt bereits seit vielen Jahren, habe es zuhause vorrätig, auch immer in der Reiseapotheke. Berufsbedingt muss ich häufig in und um Maschinen sowie auf Baustellen "rumklettern". Da bleiben Wunden verschiedenster Art nicht aus. Also Hände waschen und die Wunde vom groben Schmutz befreien und Pflaster mit einer 1-2 mm dicken Schicht darauf. Ich verwende in der Regel Pflaster mit einem wasserdichten PU-Film, um die Wunde nicht durch Seifen beim Waschen/Duschen zu stören. Meine Erfahrung ist, den Pflaster je nach Tiefe und Grösse der Wunde etwa 3 Tage bedeckt zu lassen. Wenn die Verschmutzung mal doch stärker war als eingeschätzt (z. B. Rost), dann kommt danach ein neues Pflaster mit der gleichen Dauer drauf. Danach ist es in der Regel verheilt, d. h. entzündungsfrei. Ich bin dann ein Fetischist der Heilungsfortsetzung an der Luft und bestreiche nur noch die Ränder mit etwas Salbe, um die Haut elastisch zu halten. Spezielle Erfahrung für ältere Personen: Ich habe Wasser in den Beinen mit der Gefährdung zum "offenen Bein". Wenn sich dann Blasen bilden, öffne ich diese und lasse es "laufen", reinige das Bein mit Alkohol und wenn das dann abgetrocknet ist, kommt ein Pyolysin-Pflaster wie oben drauf. Dann Einkremen der Hautumgebung (Elastizität) und lasse ich das Pflaster solange drauf, bis ein Drücken keine Schmerzempfindung mehr zeigt. Das dauert ca. 1 Wo./10 d. Manchmal Wechsel, wenn ich beim Öffnen der Blase nicht sauber genug war. Also: sehr zufrieden !!!
zum Seitenanfang