mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
LYMPHDIARAL BASISTROPFEN SL
Inhalt: 20 Milliliter, N1
Anbieter: PASCOE Pharmazeutische Präparate GmbH
Darreichungsform: Tropfen
Grundpreis: 100 ml 37,45 €
Art.-Nr. (PZN): 3897924

Wenn Sie LYMPHDIARAL BASISTROPFEN SL kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
LYMPHDIARAL BASISTROPFEN SL
Tropfen
(3)
20 Milliliter, N1 100 ml 37,45 € 9,17 €*
7,49 €
LYMPHDIARAL BASISTROPFEN SL
Tropfen
(9)
50 Milliliter, N1 100 ml 27,98 € 18,24 €*
13,99 €
LYMPHDIARAL BASISTROPFEN SL
Tropfen
(7)
100 Milliliter, N2 100 ml 21,69 € 26,87 €*
21,69 €

Beschreibung

Zur Anwendung bei Erkrankungen der Atemorgane

Homöopathisches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung von Infekten der oberen Atemwege, insbesondere mit Beteiligung des lokalen Lymphsystems.

Mit Löwenzahn, Ringelblume, Arsen (III)-oxid, Schöllkraut, Sonnenhut, Kermesbeere, Kanadischer Gelbwurzel, Bärlapp, Kanadischer Blutwurzel.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Präparat ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane.
  • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung von Infekten der oberen Atemwege, insbesondere mit Beteiligung des lokalen Lymphsystems.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich:
    • Bei länger anhaltenden Beschwerden, bei Atemnot, bei Fieber oder eitrigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden.
  • Kinder
    • Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Säuglingen liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 1 Jahr nicht angewendet werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Tropfen zum Einnehmen.
  • Es wird empfohlen, das Arzneimittel bei Kindern mit etwas Wasser verdünnt anzuwenden.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Nehmen Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Soweit nicht anders verordnet:
    • Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen.
    • Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.
  • Bei chronischen Verlaufsformen 1-3 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen.
  • Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.
  • Kleinkinder zwischen dem 1. und 6. Lebensjahr erhalten nicht mehr als die Hälfte, Kinder zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis.
  • Es wird empfohlen, das Arzneimittel bei Kindern mit etwas Wasser verdünnt anzuwenden.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge des Präparates eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Vergiftungen oder Überdosierungserscheinungen sind nicht bekannt.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Präparat darf nicht eingenommen werden
    • bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe oder gegen Korbblütler.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • In sehr seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen z. B. Hautausschlag, Hautrötung, Nesselsucht (Urticaria) und Juckreiz auftreten.
  • Hinweise: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.
  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

 

  • Bei Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel (z.B. Nikotin, Alkohol, Kaffee) ungünstig beeinflusst werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Gramm.

Wirkstoff Acidum arsenicosum (hom./anthr.) D810mg
Wirkstoff Calendula officinalis (hom./anthr.) 45mg
Wirkstoff Chelidonium majus (hom./anthr.) D85mg
Wirkstoff Echinacea (hom./anthr.) D33mg
Wirkstoff Hydrastis canadensis (hom./anthr.) 10mg
Wirkstoff Lycopodium clavatum (hom./anthr.) D210mg
Wirkstoff Phytolacca americana (hom./anthr.) D25mg
Wirkstoff Sanguinaria canadensis (hom./anthr.) D81mg
Wirkstoff Taraxacum officinale (hom./anthr.) 80mg
Hilfsstoff Ethanol +
Hilfsstoff Wasser, gereinigt +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
8 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.05.2007
super zu empfehlen der lymphfluss wird sehr gut unterstützt und angeregt!Sehr gut verträglich in tees oder getränk zum einnehmen..Hatte leichte ödemansammlungen unter dem auge und auch einlagerungen lymphdiaral hat mich davon befreit und begleitet mich mit gutem gewissen immer wieder.
7 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 13.11.2006
Ich habe die Wirkung der Tropfen bereits nach 24 Stunden bemerkt. Der Lymphknoten schwoll ab und nach einer Woche war gar nichts mehr zu spüren. Habe dazu noch die entsprechende Salbe benutzt.
7 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 14.08.2007
Bin ein lymhatischer typ sprich habe gerne geschwollene augenlider finger,lymphdiaraltrpfen haben mir super geholfen um das lästige wasseransammlungen wegzubekommen.Nehme sie immer wieder mal wenn ich merke ist wieder ein bisschen ...

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "L" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang