proff® Schmerzcreme 50mg/g
Inhalt: 50 Gramm, N1
Anbieter: Dr. Theiss Naturwaren GmbH
Darreichungsform: Creme
Grundpreis: 100 g 11,98 €
Art.-Nr. (PZN): 11072445

Wenn Sie proff® Schmerzcreme 50mg/g kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
proff® Schmerzcreme 50mg/g
Creme
(6)
50 Gramm, N1 100 g 11,98 € 7,93 €*
5,99 €
proff® Schmerzcreme 50mg/g
Creme
(9)
100 Gramm, N2 100 g 9,99 € 14,03 €*
9,99 €
Proff Schmerzcreme 50mg/g
Creme
(7)
150 Gramm, N3 100 g 9,06 € 17,83 €*
13,59 €

Beschreibung

Hautfreundliche Schmerzlinderung

Gerade bei langwierigen Erkrankungen wie Arthrose, aber auch bei Rückenschmerzen, die eine mehrwöchige Behandlung notwendig machen, empfiehlt sich die Anwendung von proff Schmerzcreme mit der Tiefenwirkung von Ibuprofen.

Bei chronischen Schmerzen wird häufig eine Einreibung mehrmals empfohlen, was eine Belastung für die Haut bedeutet. Mit der proff Schmerzcreme wird der Haut auch beim wiederholten Auftragen keine Feuchtigkeit entzogen – sie bleibt spürbar weich und gepflegt.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Zur äußeren Anwendung bei:
- Muskelschmerzen (Muskelrheumatismus)
- Arthrose, vor allem der großen Gelenke
- Rheumatische Beschwerden, vor allem in den Gelenken
- Entzündlich-rheumatische Wirbelsäulenleiden, wie:
  - Schwellungen und Entzündungen der gelenknahen Weichteile (z.B. von Schleimbeutel, Sehnenscheiden, Bänder)
- Reizzustände bei Wirbelsäulenleiden durch falsche Belastung, wie:
  - Rückenschmerzen
  - Hexenschuss (Lumbago)
  - Schmerzhafte Schultersteife
- Sport- und Unfallverletzungen, wie:
  - Prellungen
  - Verstauchungen und Zerrungen

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach ein. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Die empfohlene Anwendungsdauer beträgt 2-3 Wochen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene4-10cm Stranglänge3-4 mal täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Offene Verletzungen, Entzündungen der Haut und Ekzeme

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 14 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Hautrötung
  - Juckreiz
  - Brennen auf der Haut
  - Hautausschlag, auch mit Pusteln und Quaddeln

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt.
- Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!
- Parabene (Konservierungsstoffe z.B. E 214 - E 219) können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff gehört zu einer Gruppe von Stoffen, die sowohl gegen Schmerzen, als auch gegen Entzündungen wirken und Fieber senken können. Alle drei Wirkungen beruhen vor allem auf der Hemmung eines körpereigenen Stoffes, genannt Prostaglandin. Dieser Stoff muss als Botenstoff vorhanden sein, damit Schmerz empfunden, Entzündungsreaktionen gestartet oder die Körpertemperatur angehoben werden kann.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Creme.

Wirkstoff Ibuprofen50mg
Hilfsstoff Natrium-4-methoxycarbonylphenolat+
Hilfsstoff Triglyceride, mittelkettige+
Hilfsstoff Glycerolmonostearat+
Hilfsstoff Polyoxyethylen (1500) monostearat+
Hilfsstoff Polyoxyethylen (100) monostearat+
Hilfsstoff Propylenglycol+
Hilfsstoff Xanthan gummi+
Hilfsstoff Lavendelöl+
Hilfsstoff Bitterorangenblütenöl+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

19 von 23 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 29.10.2015
Was hab ich nicht schon alles ausprobiert bei Arthrose im Schultergelenk. Nur wenig hat wirklich geholfen. Die Proff-Schmerz-Creme hat mich positiv überrascht. Der Wirkstoff Ibuprofen wirkt ziemlich schnell. Zwei- bis dreimal täglich eincremen und man kann auch bei Nacht nahezu schmerzfrei schlafen. Kleiner Wermutstropfen ist der relativ hohe Preis.
15 von 21 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Greta1934 schreibt am 25.11.2015
Bei meinen Schmerzen im Knie (Arthrose) hat mir proff Schmerzcreme nicht gut geholfen, eigentlich garnicht. Ich komme besser zurecht mit Voltaren-Schmerzgel.
8 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Katharina P. schreibt am 29.06.2016
Ich benutze diese Salbe nur bei Bedarf. Wenn zu erwarten ist, dass ich (beruflich) lange stehen muss, creme ich die betreffenden Stellen (Hüften) ein, und halte mich dadurch über mehrere Stunden schmerzfrei.
7 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.03.2016
Mein Mann hat Arthrose. Seine Schulter schmerzt. Keine Salbe hat geholfen. Nach nur 2 Tagen einreiben konnte er die Schulter fast ohne Schmerzen bewegen. Hätten wir nicht geglaubt, daß es so eine Salbe gibt.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Gerd Voigtländer schreibt am 30.12.2016
Habe Schmerzen im Knie ,auch im Gelenk!Benutze Proff Schmerzcrem seit4Wochen 3xtäglich!Wirkung gleich "NULL"Ich kann nicht nachvollziehen ,daß dieses Produkt eine nachhaltige Schmerzlinderung bringt!Schade!

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "P" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang