versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
MINOXIDIL DoppelherzPharma 50mg/ml Männer
Inhalt: 3x60 Milliliter
Anbieter: Queisser Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Lösung
Grundpreis: 1 l 187,72 €
Art.-Nr. (PZN): 17268563

Beschreibung

Zur Behandlung von männlichem Haarausfall

Bei MINOXIDIL DoppelherzPharma 50mg/ml Männer handelt es sich um ein Arzneimittel zur Behandlung von Haarausfall bei Männern (androgenetische Alopezie). Anlagebedingtem Haarverlust kann so entgegengewirkt werden.

Hinweis

Anwendungshinweis:

Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen (wie z.B. Bluthochdruck) sollte Minoxidil nur nach ärztlicher Rücksprache verwendet werden

Apotheker-Tipp

Bild des medpex-Apotheker Bernhard-Georg
Bernhard-Georg
Apotheker im medpex-Team
Haarausfall ist bei Männern häufig anlagebedingt. Dabei reagieren die Haarwurzeln überempfindlich auf das männliche Geschlechtshormon Dihydrotestosteron. Zusätzlich zur Behandlung mit Minoxidil, das direkt an den Haarwurzeln wirkt, ist auch eine gesunde ausgewogene Ernährung sehr wichtig, denn für ein gesundes Haarwachstum benötigt Ihr Körper auch eine gute Nährstoffversorgung. Aber nicht immer reicht die Nahrung aus, um den Bedarf vollständig zu decken. In diesem Fall empfehlen wir das Nahrungsergänzungsmittel Amitamin Hair plus. Hierin sind Aminosäuren, Hirsesamenextrakt, Traubenkernextrakt und viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten - Stoffe, die ein gesundes Haarwachstum begünstigen.

Pflichtangaben & Zusatzinformationen

Anwendungsgebiete

- Anlagebedingter Haarausfall bei dem Mann

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die trockene Kopfhaut auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein.
Warten Sie nach der Anwendung mindestens 4 Stunden, bevor Sie Kopfhaut oder Haare anfeuchten.
Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Erwachsene1ml2-mal täglichmorgens und abends

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Haarausfall, der plötzlich oder ungleichmäßig auftritt

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen
- Bluthochdruck
- Herzrhythmusstörungen mit beschleunigtem Puls

Das Arzneimittel ist für Frauen nicht geeignet.

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Ältere Patienten ab 65 Jahren: Das Arzneimittel sollte in der Regel in dieser Altersgruppe nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel ist für Frauen in der Regel nicht geeignet. Sollte sich die Frage nach einer Anwendung aus irgendwelchen Gründen trotzdem stellen, dann wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
- Stillzeit: Fragen Sie in Ausnahmefällen auch dazu Ihren Arzt, da das Arzneimittel für Frauen in der Regel nicht geeignet ist.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Kopfschmerzen
- Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten)
- Juckreiz
- Hautausschlag, der flüchtig auftritt
- Entzündungsreaktionen der Haut
- Hautrötung auf dem Kopf, bei lang anhaltendendem Auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf
- Herz-Kreislaufreaktionen, bei Auftreten folgender Symptome, die ohne erkennbare Ursache und lang anhaltend sind, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf:
  - Bluthochdruck

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
  - vor Hitze geschützt
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 1 Jahr verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
  - bei Raumtemperatur
  - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff senkt einen erhöhten Blutdruck, indem er die Blutgefäße erweitern und somit den Widerstand des Gefäßes herabsetzen kann.
Beim Einsatz des Wirkstoffes wurde, zunächst als unerwünschte Wirkung, ein verstärkter Haarwuchs festgestellt. Inzwischen wird dieser Effekt therapeutisch ausgenutzt. Welcher Wirkmechanismus dafür verantwortlich ist, ist bislang jedoch nicht geklärt.
Eine Wirksamkeit im Schläfenbereich (Geheimratsecken) ist nicht nachgewiesen.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 ml Lösung.

Wirkstoff Minoxidil50mg
Hilfsstoff Propylenglycol350mg
Hilfsstoff Ethanol 96% (V/V)510mg

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Bin ganz zufrieden!

15 von 19 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rudolf L. schreibt am 22.05.2023
Ich verwende es nun seit etwa 3 Monaten. Die gleichmäßige Verteilung auf die Kopfhaut ist im Gegensatz zum Schaum etwas umständlicher. Man gewöhnt sich jedoch daran. Ich fing mit Minoxidil an, weil ich merkte, dass meine Haare ganz vorne weniger bzw. dünner wurden. Man konnte die Kopf haut beim normalen Hinsehen erkennen. Wenn ich vor dem Spiegel stand und meinen Kopf mit einem weiteren Spiegel von vorne bis hinten begutachtete, merkte ich auch, dass ich beim genauen Hinsehen die Kopfhaut bis zum Hinterkopf erkennen konnte. Also fing ich mit Minoxidil an. Bisher hatte ich nie Probleme mit der Verträglichkeit. Es dauert bis man eine Besserung erkennen kann! In den ersten 2 Monaten dachte ich mir, dass es nichts bringt. Mittlerweile finde ich aber, dass die Haare wieder mehr bzw. dicker geworden sind. Die Kopfhaut ist nicht mehr zu sehen - auch bis zum Hinterkopf nicht. Am Hinterkopf (ich sage mal die Platte) merke ich jedoch keine oder nur eine leichte Wirkung. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich dort seit etwa 18 Jahren eine lichtere Stelle habe. Ich habe dort keine Glatze, aber man erkennt halt durch die Haare die Kopfhaut. Zudem habe ich im Nackenbereich etwas rechts auch eine Stelle, an der keine Haare mehr wegen einer kleinen OP wachsen (Narbe). Da tut sich auch nichts. Es ist eben kein Wundermittel! Für eine Wirkung müssen Haarwurzeln vorhanden sein. Wenn keine mehr vorhanden sind, kann da auch Minoxidil nicht helfen.

Tut was es soll - Wirkung aber nicht so schnell

8 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Aziza U. schreibt am 08.04.2023
Top Produkt , vorallem weil es günstiger ist als Regaine u.ä. Zeigt gute Wirkung, allerdings erst nach 3 Monaten, da muss man wirklich durchhalten und nicht aufgeben. Alle drei spraydosen müssen aufgebraucht werden - dann ist das Ergebnis super! Aber Achtung: nicht für Männer über 50 geeignet.

Hilft gegen Haarausfsll

2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Damian K. schreibt am 21.06.2024
Ich benutze das Produkt seit über einem Jahr und konnte nach 1-2 Monaten verbesserungen feststellen. Ich hatte es zwischendurch 5 Tage im Urlaub nicht genutzt, weil ich es vergessen hatte und der Haarausfall hat nach wenigen Tagen wieder eingesetzt. Das hat für mich gezeigt, dass Minoxidil tatsächlich wirkt. Die Haare die nach den 5 Tagen ausgefallen waren, sind meines erachtens wieder nachgewachsen. Selben Effeckt hatte ich zu Beginn der Nutzung mit bereits ausgefallenen Haaren beobachtet.

Bin sehr zufrieden

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Pascal F. schreibt am 24.06.2024
Ich habe noch sehr volles Haar und wollte lichter werdende Stellen am Scheitel schon im Keim ersticken. Hatte mich aber sehr gesträubt Minoxidil zu nehmen, weil ich schon sehr Respekt vor den bekannten Nebenwirkungen hatte. Diese waren in meinem Fall völlig unbegründet. Trotz sehr empfindlicher Haut vertrage ich dieses Mittel problemlos. Einzig wegen trockener Kopfhaut musste ich etwas entgegensteuern. Das Mittel riecht nicht und zieht schnell ein. Meine Haarpracht ist schon nach 2 Monaten Anwendung wieder fülliger geworden. Leider kann man hier keine Fotos einstellen um auch dich davon zu überzeugen. Mit einer 3er Packung komme ich ca. 10 Wochen hin. Das Produkt ist auch deutlich günstiger als der Marktführer. Deshalb einfach Mal austesten. Es funktioniert tatsächlich.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "M" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang