Pantovigar
Inhalt: 90 Stück
Anbieter: Merz Pharmaceuticals GmbH
Darreichungsform: Hartkapseln
Grundpreis: 1 Stück 0,29 €
Art.-Nr. (PZN): 2425318
GTIN: 04046222301330

Wenn Sie Pantovigar kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Pantovigar
Hartkapseln
(6)
30 Stück 1 Stück 0,39 € 14,98 €*
11,69 €
Pantovigar
Hartkapseln
(42)
90 Stück 1 Stück 0,29 € 36,96 €*
26,49 €
Pantovigar
Hartkapseln
(17)
300 Stück 1 Stück 0,27 € 106,99 €*
79,90 €

Beschreibung

Therapie des diffusen Haarausfalls mit einer Kombination aus Vitaminen der B-Gruppe, Keratin und der Aminosäure Cystin

Von diffusem Haarausfall spricht man, wenn die Haare übermäßig über den ganzen Kopf verteilt ausgehen. Die Haarzwiebel ist zwar intakt, sie wird aber über den Blutweg nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Die Folge: Der Haarwachstumszyklus ist gestört, die Haarwurzel bildet keine neuen Haarzellen, die Haare gehen vermehrt aus.

Pantovigar reduziert deutlich den Haarausfall, indem es das gesunde Haarwachstum stimuliert und das allgemeine Erscheinungsbild der Haare verbessert. Es ist das einzige Arzneimittel gegen Haarausfall, das die nachweislich wirksame Kombination aus Vitaminen der B-Gruppe und der Aminosäure Cystin enthält.

Die Haarwurzel wird von innen mit wichtigen Vitalstoffen und Bausteinen für die Haarbildung versorgt. Pantovigar ist ein bewährtes und gut verträgliches Arzneimittel bei diffusem Haarausfall.

Sinnvoll ist auch der Einsatz bei Haarausfall, der durch eine Verschiebung des Haarwachstumszyklus hervorgerufen wird, z.B. nach der Schwangerschaft oder bei saisonal bedingtem Haarausfall. Pantovigar hilft, den Haarzyklus wieder zu normalisieren.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel bei diffusem Haarausfall und brüchigen Fingernägeln.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: Mai 2009

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die empfohlene Anwendungsdauer beträgt 3-6 Monate.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Besondere Maßnahmen sind deshalb nicht erforderlich.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Kapsel3-mal täglichzu der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Mögliche Nebenwirkungen:
In seltenen Fällen sind Unverträglichkeitsreaktionen wie Tachykardie, erhöhte Herzfrequenz, vermehrtes Schwitzen, Hautreaktionen mit Jucken und Ausschlag (auch nesselartig) sowie Magen-Darm-Beschwerden wie Aufstoßen, Übelkeit, Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall beobachtet worden. Außerdem wurde im Zusammenhang mit der Einnahme von Pantovigar von Schwindelgefühl, Kopfschmerz, Erbrechen, Herzklopfen und Hautrötung berichtet. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Nicht über 25°C lagern.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Hefe!
- Vorsicht bei Allergie gegen Talkum!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigotin mit der EU-Nummer E 132)!
- Überempfindlichkeiten gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Kapsel.

Wirkstoff Thiamin nitrat60mg
entspricht Thiaminium-Kation48,64mg
Wirkstoff Calcium pantothenat60mg
entspricht Pantothensäure55,21mg
Wirkstoff Hefe, medizinisch100mg
Wirkstoff L-Cystin20mg
Wirkstoff Keratin20mg
Hilfsstoff Povidon K30+
Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Magnesium stearat+
Hilfsstoff Gelatine+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff Indigocarmin+
Hilfsstoff Titandioxid+
Hilfsstoff Eisen(III)-oxid+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

51 von 60 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 30.12.2009
Ich habe plötzlich vor ca. 1 Jahr starken Haarausfall bekommen, alle ärztl.Untersuchungen ergaben nichts, habe dann verschiedene Produkte probiert jedoch ohne Erfolg. Jetzt nehme ich Pantovigar seit ca 6 Monaten und bin sehr zufrieden. Verliere nur noch, wie jeder, beim Kämmen oder Haarewaschen ein paar Haare, die Struktur hat sich auch verbessert. Kann ich nur empfehlen
40 von 41 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 27.05.2009
Pantovigar wurde mir von meiner Friseurin empfohlen, weil ich zeitweise unter starkem Haarausfall leide, stress- und krankheitsbedingt. Da ich sowieso nur sehr dünnes, feines Haar habe, eine Katastrophe. Schon nach 1 Monat habe ich tatsächlich ein Nachlassen des Haarausfalls bemerkt, nach 2 Monaten war eigentlich gar nichts mehr zu bemerken (Ich habe allerdings zusätzlich Kieselerde-Kapseln genommen). Jetzt, nach 3 Monaten habe ichdas Gefühl, dass die Haare sogar kräftiger geworden sind. Nebenwirkungen habe ich überhaupt keine gespürt. Ich kann Pantovigar uneingeschränkt empfehlen!
37 von 50 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Manfred Polke schreibt am 09.01.2015
Meine Freundin hat mir zum testen einen Streifen pantovigar mitgebracht! Ich bin einer bei dem so gut wie nichts wirkt....egal wogegen und egal was! Aber ich hatte seit einiger Zeit extremst Haarausfall...bei jedem mal Bürsten eine ganze Hand voll Haare und oft sogar ganze Haarsträhnen! Erst hab ichs auf mein Alter (45) zurückgeführt......dann auf meine kaputten Nerven! Doch seit etwa 3 Wochen nehme ich nur 1 Kapsel täglich und würde beim Haare bürsten am liebsten jedes mal die ganze Stadt zusammenschreien vor Freude! Schon nach so kurzer Zeit und bei minimalster Dosierung so gut wie keine Harre mehr in der Bürste...und das auch noch ohne die beschriebenen Nebenwirkungen!! Und das mir wo bei mir Medikamente nie helfen!!! Und meine Haare sehen auch wieder voller aus! Hätte nie gedacht, dass ICH jemals gute Kritik über ein Medikament abgeben kann! Ich würde gerne das komplette Zeichenlimit hier verbrauchen so begeistert bin ich....aber das einzige was ich noch sagen kann...EIN SPITZENPRODUKT!!! Danke!!!
31 von 40 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.12.2008
Ich leide schon seit Jahren unter androgenem Haarausfall und lichte Stellen sind schon sichbar. Bevor ich Pantovigar einnahm, nahm ich über einen längeren Zeitraum Priorin ein, das half schon nach wenigen Tagen. Über kurz oder lang, trotz längerer Einnahmezeit, zeigte Prioin bei mir keine Wirkung mehr und ich fand wieder überall meine Haare... Dann empfahl mir meine Frauenärztin Pantovigar. Ich nehme dieses Produkt nun schon seit längerem , täglich 2 Kapseln. Vielleicht ist es Einbildung, aber mein Haarausfall hat sich deutlich reduziert. Da ich meine Haare oft waschen muss, finde ich kaum noch Haare im Syphon und das ist dann doch wohl ein Erfolg!
27 von 32 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.04.2008
Nehme dieses Produkt nun schon über 6 Monate. Als ich vor kurzer Zeit beim Friseur war, war meine Friseusin so überrascht, was aus meinen Haaren geworden ist. Eine richtige Haarpracht. Früher hatte ich sehr oft starken Haarausfall. Dieses Problem habe ich nicht mehr, seit ich das Präperat regelmäßig nehme.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "P" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang