mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
KAMILLOSAN Wund- und Heilbad
Inhalt: 500 Milliliter, N2
Anbieter: MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Bad
Grundpreis: 100 ml 4,26 €
Art.-Nr. (PZN): 638530
Wenn Sie KAMILLOSAN Wund- und Heilbad kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
KAMILLOSAN Wund- und Heilbad
Bad
(5)
250 Milliliter, N1 100 ml 5,36 € 16,70 €*
13,39 €
KAMILLOSAN Wund- und Heilbad
Bad
(6)
500 Milliliter, N2 100 ml 4,26 € 25,75 €*
21,29 €

Beschreibung

Entzündungshemmend, reizlindernd, wundheilungsverbessernd

Als Sitzbad bei Juckreiz im Anal- oder Genitalbereich, nach Operationen im Anal- oder Genitalbereich, zur Linderung der Beschwerden bei Anal- oder Genitalekzemen, zur Nachbehandlung von vaginalen Operationswunden und Dammschnitten.

Als Umschlag oder Teilbad bei entzündeter Haut und Schleimhaut, bei offenen Abzessen und zur Nachbehandlung von Furunkeln.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel. Es ist ein Badezusatz zur Anwendung bei entzündlichen Hautveränderungen.
  • Zur Anwendung als Umschläge, Spülungen und Bäder bei Haut- und Schleimhautentzündungen.
  • Als Sitzbad
    • bei entzündlichen Erkrankungen des Anal- und Genitalbereichs
    • bei Juckreiz am Darmausgang (Pruritus ani)
    • zur Linderung der Beschwerden bei Hämorrhoiden, Analfissuren, Analekzem und perianalem Ekzem
    • nach Operationen im Anogenitalbereich
    • zur Nachbehandlung von vaginalen Operationswunden und Dammschnitten (Episiotomien)

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich
    • Im Auge und im Augenbereich oder zur Aerosol-Inhalation sollte das Präparat wegen möglicher Reizerscheinungen nicht angewendet werden. Kamillenzubereitungen sind zur Anwendung als Darmspülung nicht geeignet. In Einzelfällen kann es zu allergischen Reaktionen bis hin zum allergischen Schock kommen. Auch wegen des Gehalts an Alkohol (Ethanol) sollte das Präparat nicht zur Darmspülung verwendet werden.
  • Kinder
    • Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Säuglingen und Kleinkindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor.
    • Aus diesem Grund und wegen des Alkoholgehalts sollte das Arzneimittel bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Das Arzneimittel dient zur Bereitung von Umschlägen, Spülungen, Teil- und Sitzbädern.
  • Das Präparat ist ausschließlich zur äußerlichen Anwendung bestimmt.
  • Bei Umschlägen sollte die verdünnte Lösung in Form von Kompressen, welche mit der verdünnten Lösung getränkt sind, aufgebracht werden.
  • Als Badetemperatur wird die individuell als am angenehmsten empfundene Temperatur empfohlen.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet ist die übliche Anwendung:
    • Für Umschläge und Spülungen:
      • 45 ml auf 1 Liter Wasser.
    • Für Teil- und Sitzbäder:
      • 30 ml auf 1 Liter Wasser.
    • Das Präparat sollte in der Regel 1 - 2 mal täglich angewendet werden. Die Badedauer sollte bei Teil- und Sitzbädern 5 - 10 Minuten nicht überschreiten.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Anwendung des Arzneimittels richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung. Prinzipiell kann das Präparat bis zum Abklingen der Beschwerden angewendet werden.
    • Bei fehlender Besserung innerhalb von 3 Tagen, großflächigen Entzündungen sowie bei Hinweisen auf bakterielle Infektionen (z.B. eitrig belegte Hautveränderungen) sollte ein Arzt aufgesucht werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten:
    • Sollten Sie eine größere Menge angewendet haben, als sie sollten, können möglicherweise die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auftreten.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben:
    • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie zu wenig angewendet haben, oder die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern fahren Sie mit der Anwendung, wie von Ihrem Arzt verordnet oder wie hier beschrieben, fort.

 

  • Wenn Sie das Präparat oral angewendet haben:
    • Versehentliche orale Einnahme von größeren Mengen des Arzneimittels kann, insbesondere bei Kinder, zu einer Alkoholvergiftung führen. In diesem Fall besteht Lebensgefahr, weshalb unverzüglich der Arzt aufzusuchen ist.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Kamille und andere Korbblütler sind.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Stillzeit
    • Vor dem Stillen von Neugeborenen muss das Arzneimittel im Bereich der Brustwarzen entfernt werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.
  • Überempfindlichkeitsreaktionen sind möglich, auch bei Personen mit Überempfindlichkeit gegen andere Pflanzen aus der Familie der Kompositen (Korbblütler, z.B. Beifuß, Schafgarbe, Arnika, Chrysantheme, Margerite) wegen so genannter Kreuzreaktionen.
  • Bei Schleimhautkontakt wurde über schwere allergische Reaktionen (Atemnot, Gesichtsschwellung, Kreislaufkollaps, allergischer Schock), insbesondere bei nicht sachgerechter Anwendung von flüssigen Kamillenzubereitungen, berichtet.
  • Die Häufigkeit ist auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind:
    • Bei Auftreten entsprechender Anzeichen wie z.B. Hautrötungen, ggf. verbunden mit Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung des Arzneimittels und suchen Ihren Arzt auf, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Bei der Anwendung des Präparates mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich nicht um verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Milliliter.

Wirkstoff Kamillenblüten Extrakt, (1:4-4,5), Auszugsmittel: Ethanol 38,5% (m/m) 970mg
Hilfsstoff Ethanol +
Hilfsstoff Natrium acetat +
Hilfsstoff Natrium ascorbat +
Hilfsstoff Natrium hydroxid +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Kamillosan Wund- und Heilbad

7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.09.2007
Meine Frau benutzt Kamillosan Wund- und Heilbad seit 2 Jahren mit großem Erfolg.Vor allem nach längeren Radffahrten weist der Po-bereich wunde Stellen auf. Nach einem Kamillosan-Bad lindern die Schmerzen schnell.

Sehr gut.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
194454 schreibt am 05.12.2007
Ich benutze Kamillosan Wund und Heilbad seit 17Jahren als Sitzbad und Spülungen im Bereich Schließmuskel und Pouch.Mir wurde vor 17 Jahren in folge von Colitis Ulcarosa der gesammte Dickdarm enfernt und aus dem Dünn-darm einen Pouch geformt und mit dem dem Schließmuskel verbunden.Bei Schmerzen,Entzündungen ist Kamillosan Wund+Heilbad seh Hilfreich.

Besserung nach Steißbeinfistel.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.01.2014
Nach mehrmaligen Steißbeinfisteln, die operativ entfernt wurden und auch immer wieder aufgebrochen sind, verwende ich regelmäßig das Kamillosan Heilbad als Sitzbad. Die Schmerzen werden gelindert und die Wunden heilen viel schneller zu. Ich kann daher dieses Produkt nur weiterempfehlen!

Hilft sehr gut

0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Christine B. schreibt am 11.06.2019
Benutze es sehr gerne als Sitzbad im Intimbereich,da es antibakteriell wirkt. Rein natürlich Substanz hat Schmerzen sofort lindert. Auch als Spülung verwende ich es gern für zwischendurch,Wunde heilt schneller ab. Hatte mir damals nach meiner ersten Entbindung schon gut geholfen. Kann ich sehr gut weiter empfehlen.

gute Heilung !!!!

0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Birgit Heine schreibt am 08.04.2017
Preis und Leistung optimal, habe mit Kamillosan 3 Tage Kopfbäder gemacht, alles ist nun frei, Nasennebenhöhlen und Rachenbereich, viel besser als diese Medikamente, die man verschrieben bekommt !!!!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "K" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang