mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Inhalt: 250 Milliliter
Anbieter: MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH
Darreichungsform: Saft
Grundpreis: 100 ml 6,00 €
Art.-Nr. (PZN): 11369406
Wenn Sie Monapax kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
MONAPAX Saft
Saft
(38)
150 Milliliter 100 ml 6,66 € 13,45 €*
9,99 €
Monapax
Saft
(8)
250 Milliliter 100 ml 6,00 € 19,90 €*
14,99 €

Beschreibung

Ideal bei Husten und Reizhusten

Der Saft stillt zuverlässig und lang anhaltend den Hustenreiz und reduziert dadurch die Hustenanfälle. Außerdem kommt es zur Linderung der Entzündung der Bronchien.

Seine einzigartige Rezeptur u. a. aus Sonnentau und Efeu ist sehr gut verträglich und mit kindergerechtem Geschmack. Somit ist er auch für Kinder ab 6 Monaten und die ganze Familie geeignet.

Anwendung:

Der Saft sollte für die optimale Einnahme vor dem Herunterschlucken für einige Zeit im Mund belassen werden.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Homöopathisches Arzneimittel zur Anwendung bei Erkältungen der Atemwege (Husten, Keuchhusten Bronchialkatarrh)

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein, indem Sie es vor dem Herunterschlucken für einige Zeit im Mund belassen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht über einen längeren Zeitraum einnehmen. Bei länger anhaltenden Beschwerden, Atemnot, Fieber über 39 Grad oder eitrigem oder blutigem Auswurf, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt konsultiert werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt, allerdings können bei starker Überdosierung alkoholbedingte Symptome auftreten. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Säuglinge von 6-12 Monaten (ca. 5-7 kg)1/2 Teelöffel3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder von 1-3 Jahren (ca.8-13 kg)1/2 Teelöffel4-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder von 3-7 Jahren (ca. 14-24 kg)1 Teelöffel3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder von 7-14 Jahren (ca. 25-54 kg)2 Teelöffel3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Heranwachsende von 14-18 Jahren2 Teelöffel4-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Erwachsene1 Esslöffel4-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 6 Monaten: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Verstärkung einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)
- Überempfindlichkeit
- Allergische Überempfindlichkeit der Haut (homöopathisch)
- Allergischer Juckreiz
- Nesselausschlag (Urtikaria)

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, wie z.B. Anis, Beifuß, Dill, Fenchel, Karotte, Koriander, Kümmel, Paprika, Petersilie, Sellerie und Tomaten!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954)!
- Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Es handelt sich um ein homöopathisches Arzneimittel. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das homöopathische Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 5 g Saft.

Broteinheiten: 0,075

Alkohol: 3,9 Volumenprozent
Wirkstoff Drosera1mg
Wirkstoff Hedera helix2mg
Wirkstoff Cinchona pubescens1mg
Wirkstoff Dactylopius coccus2mg
Wirkstoff Cuprum sulfuricum100mg
Wirkstoff Cephaelis ipecacuanha100mg
Wirkstoff Hyoscyamus niger100mg
Hilfsstoff Sorbitol+
Hilfsstoff Xanthan gummi+
Hilfsstoff Kalium sorbat+
Hilfsstoff Anisöl+
Hilfsstoff Saccharin natrium+
Hilfsstoff Citronensäure monohydrat+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff Ethanol+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Geschmacklich auch gut für Kinder

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.09.2016
Uns wurde Monapax empfohlen, weil es zwar den Hustenreiz lindert, aber dennoch nicht zu einer Stauung des Sekrets führt. Abhusten ist also weiter möglich. Der Geschmack wird auch von Kindern gut akzeptiert. Dennoch bevorzugen wir das Präparat in Tropfenform, weil es sehr sehr viel ergiebiger und damit günstiger ist. Außerdem sind die Tropfen insbesondere bei sehr kleinen Kindern auch gut im Liegen verabreichbar. Die Wirksamkeit ist aber bei Saft und Tropfen gleichermaßen sehr gut.

Bereits für kleine Kinder gut geeignet

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Nina C. schreibt am 03.11.2017
Unser Sohn hatte als Baby häufig mit Bronchitis zu kämpfen. Den Monapax Hustensaft hat unsere Hausärztin verschrieben. Er hat immer sehr gut geholfen. Der Reizhusten nachts wurde etwas gestillt und dennoch blieb der Husten tagsüber produktiv und der Schleim wurde abgehustet. Wir sind daher bis heute bei diesem Hustensaft geblieben, benötigen ihn zum Glück aber nur noch selten.

Gute Wirkung

3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.02.2018
Mir wurde der Hustensaft von einer Apothekerin aufgrund meiner Schwangerschaft empfohlen. Normalerweise wirken bei mir eher selten homöopathische Hustensäfte. Erstaunlicherweise tritt die Wirkung wirklich sehr schnell ein und ich hatte mit extremem Reizhusten zu kämpfen. Ab einer gewissen Einnahme musste ich kaum noch husten und konnte endlich in Ruhe schlafen. Über Geschmack lässt sich streiten, mir sagt er nicht so zu, aber es gibt definitiv schlimmere :-) aber wenn sie helfen, nimmt man es gerne in Kauf :-)

Hilft den kindern

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.10.2018
Wir haben immer eine extra Flasche daheim . Hilft schnell und verschafft Linderung . Früher hatten wir viel unruhigere Nächte.Dank Monapax können wir alle gut schlafen

Schnell und wirksam

1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.06.2018
Durch meine Schwangerschaft konnte ich nicht viel nehmen und mir wurde aus der Apotheke Monapax empfohlen. Hilft nach mehrmaligen Anwenden ziemlich schnell. Geschmacklich ok - gibt schlimmere :-)

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "M" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang