mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
ICHTHOLAN spezial 85% Salbe mit Wäscheschutz
Inhalt: 40 Gramm, N1
Anbieter: Ichthyol-Gesellschaft Cordes Hermani & Co. (GmbH & Co.) KG
Darreichungsform: Salbe
Grundpreis: 100 g 49,97 €
Art.-Nr. (PZN): 3346704

Wenn Sie ICHTHOLAN spezial 85% Salbe mit Wäscheschutz kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

ICHTHOLAN spezial mit Wäscheschutz Salbe
natürlich - wirksam - verträglich

Bleiben Sie mobil - ICHTHOLAN sorgt für bessere Beweglichkeit!
Schmerzen, die tief in den Kniegelenken liegen, können durch Überbelastung oder Gelenkverschleiß entstehen. Die Beweglichkeit ist dann stark eingeschränkt und man ist von Schmerzen geplagt. Durch diese Reizung im Gelenk kommen häufig Schwellungen und Entzündungen im Kniegelenk hinzu.
Die Anwendung der „schwarzen Salbe“ mit dem unverwechselbaren Geruch hat sich über Jahrzehnte bei dieser Erkrankung bewährt. ICHTHOLAN® SPEZIAL Salbe enthält ICHTHYOL® , den natürlichen Wirkstoff mit der tiefen Zugwirkung. Diese sorgt dafür, dass Entzündungen, Schmerzen und Schwellungen gezielt aus dem Gelenk „gezogen“ und die Durchblutung gefördert wird. Dadurch verbessert sich spürbar die Gelenkbeweglichkeit und die Nährstoffversorgung des Kniegelenks wird gestärkt. Die Beschwerden werden in kürzester Zeit gelindert und der Wirkstoff aus der Natur ist dabei auch noch gut verträglich.

ICHTHOLAN® SPEZIAL Salbe
- wirkt antientzündlich und durchblutungsfördernd, beseitigt rasch die Entzündung, Schwellung und Schmerzen
- dadurch verbessert sich spürbar die Gelenkbeweglichkeit: fördert die Nährstoffversorgung des Kniegelenkes und stärkt den intakten Gelenkknorpel
- deshalb wird ICHTHOLAN® SPEZIAL Salbe seit vielen Jahren erfolgreich bei der Behandlung der Kniegelenksarthrose eingesetzt

Jetzt Neu - Jede Packung enthält einen Wäscheschutz
Um Ihnen die Anwendung zu erleichtern, liegt jetzt in jeder 40 g Packung ICHTHOLAN® SPEZIAL Salbe ein Wäscheschutz dabei. Der Wäscheschutz lässt sich einfacher ale ein herkömmlicher Salbenverband anlegen und soll Ihre Kleidung ebenfalls vor Salbenresten schützen.

Dosierung:
Zur Anwendung auf der Haut.
Soweit nicht anders verordnet, wird ICHTHOLAN® SPEZIAL Salbe abends messerrückendick auf das erkrankte Knie aufgetragen. Je nach Größe der zu behandelnden schmerzhaften Stelle ist eine kirsch- bis walnußgroße Menge (einem 5 cm langen Salbenstrang entsprechend, ca. 2-3 g Salbe) erforderlich.
Dann wird die behandelte Stelle mit einem Verband abgedeckt, der luftdurchlässig ist. Die Anwendung eines luftdichten Verbandes (Okklusivverband) wird aufgrund des Risikos stärkerer Hautschädigungen (bis hin zur Blasenbildung) nicht empfohlen.
Der Salbenverband sollte nach 3 Tagen erneuert werden, sofern nicht Unverträglichkeitsreaktionen ein früheres Entfernen der Salbe erforderlich machen. Bei jedem Verbandwechsel sind die Salbenreste abzuwaschen.
Wichtig ist eine richtige Anwendung der Salbe, um Flecken in Textilien zu vermeiden. Deshalb ist es entscheidend, dass Sie mit Beginn der Behandlung den neu entwickelten Wäscheschutz benutzen. Eine genaue Anleitung zur Verwendung des Wäscheschutzes finden Sie hier.
Die Anwendung von ICHTHOLAN® SPEZIAL Salbe dient der Kurzzeitbehandlung (9 Tage).
ICHTHOLAN® SPEZIAL Salbe ist zur Anwendung mittels Iontophorese geeignet. Mit dieser Form der Elektrotherapie wird ein verstärktes Eindringen des Wirkstoffes durch die Haut ermöglicht. Dabei ist ICHTHOLAN® SPEZIAL Salbe unter dem Minuspol (Kathode) aufzutragen.
Bei Beschwerden, die länger als 3 Tage unverändert anhalten, sollte zur Abklärung ein Arzt aufgesucht werden.

Menge:
Salbe 40 g

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Arzneimittel ist ein Dermatikum (Mittel zur Anwendung auf der Haut) mit einem Wirkstoff aus der Gruppe der sulfonierten Schieferöle. Es handelt sich um ein Arzneimittel zur Anwendung auf der Haut (Dermatikum).
  • Es dient zur Kurzzeitanwendung (max. 9 Tage): Zur Behandlung von Belastungsschmerzen bei Kniegelenksarthrose.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Besondere Vorsicht ist bei der Anwendung erforderlich:
    • Das Arzneimittel soll nicht mit Hautwunden, Augen oder Schleimhäuten in Berührung kommen.
    • Es sollte darauf geachtet werden, dass Kinder mit ihren Händen nicht mit den Hautpartien in Kontakt gelangen, die mit dem Arzneimittel eingeriebenen wurden.
    • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
      • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor sie das Präparat anwenden.
    • Kinder
      • Eine Anwendung bei Kindern wird nicht empfohlen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Salbe abends messerrückendick auf das erkrankte Knie auftragen.
  • Decken Sie die behandelte Stelle mit einem Verband ab, der luftdurchlässig ist. Bei luftundurchlässigen Verbänden besteht das Risiko stärkerer Hautschädigungen bis hin zur Blasenbildung. Die Anwendung eines luftdichten Verbandes (Okklusivverband) wird daher nicht empfohlen.
  • Das Präparat ist zur Anwendung mittels Iontophorese geeignet. Mit dieser Form der Elektrotherapie wird ein verstärktes Eindringen des Wirkstoffes durch die Haut ermöglicht. Dabei ist das Präparat unter dem Minuspol (Kathode) aufzutragen.
  • Nach jeder Entnahme von Salbe ist das Behältnis wieder fest zu verschließen.
  • Zur Anwendung auf der Haut.
  • Nur zur äußerlichen Anwendung, nicht einnehmen!

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Soweit vom Arzt nicht anders verordnet, tragen Sie das Präparat abends messerrückendick auf das erkrankte Knie auf. Je nach Größe der zu behandelnden schmerzhaften Stelle ist eine kirsch- bis walnussgroße Menge (einem 5 cm langen Salbenstrang entsprechend, ca. 2 - 3 g Salbe), erforderlich. Decken Sie die behandelte Stelle mit einem Verband ab, der luftdurchlässig ist. Bei luftundurchlässigen Verbänden besteht das Risiko stärkerer Hautschädigungen bis hin zur Blasenbildung. Die Anwendung eines luftdichten Verbandes (Okklusivverband) wird daher nicht empfohlen.
  • Der Salbenverband sollte nach 3 Tagen erneuert werden, sofern nicht Unverträglichkeitsreaktionen ein früheres Entfernen der Salbe erforderlich machen. Bei jedem Verbandwechsel sind die Salbenreste abzuwaschen.
  • Die Anwendung ist zur Kurzzeitbehandlung (9 Tage) bestimmt.
  • Bei Beschwerden, die länger als 3 Tage unverändert anhalten, sollte zur Abklärung der Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Was ist zu tun, wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten?
    • Bei Auftreten von starken Hautreizungen ist das Präparat abzusetzen. Gegebenenfalls ist eine symptomatische Behandlung durchzuführen.

 

  • Was ist zu tun, wenn Sie die Anwendung vergessen haben?
    • Nach einer vergessenen Einzeldosis wenden Sie bei der folgenden Behandlung bitte nicht die doppelte Dosis an, sondern nehmen die Behandlung mit der vorgesehenen Dosis wieder auf.

 

  • Auswirkungen, wenn Sie die Behandlung abbrechen:
    • Besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt die weitere Vorgehensweise, da der Behandlungserfolg gefährdet ist.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Ihnen bekannt ist, daß Sie eine nachgewiesene Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Ammoniumbituminosulfonat, andere sulfonierte Schieferöle oder den sonstigen Bestandteil haben.
    • wenn Sie an Haut- und Kinderkrankheiten mit Exanthem (entzündlichen Hautveränderungen) leiden.
    • in der Schwangerschaft und Stillzeit
  • Auf offene Verletzungen, Entzündungen der Haut, Ekzeme (Juckflechten) oder Schleimhäute sollte das Präparat nicht aufgetragen werden.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Bisher liegen beim Menschen keine Erkenntnisse über Risiken bei der Anwendung von Ammoniumbituminosulfonat während der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Trotzdem darf das Arzneimittel während der Schwangerschaft nicht angewendet werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Patienten auftreten müssen.
  • Erkrankungen des Immunsystems
    • In seltenen Fällen (weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten) kann eine Kontaktallergie auftreten oder die Reizung der Haut so stark ausgeprägt sein (Blasenbildung), dass die Behandlung abgebrochen werden muss.
  • Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
    • Bei der Anwendung können leichte Reizungen der Haut (Jucken, Brennen, Rötung) auftreten.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden.
    • Der gleichzeitige, zusätzliche Gebrauch von anderen Salben oder Cremes kann die Wirkung des Arzneimittels beeinträchtigen.
    • Ammoniumbituminosulfonat kann die Löslichkeit anderer Wirkstoffe erhöhen und somit deren Aufnahme in die Haut verstärken.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Gramm.

Wirkstoff Ammonium bituminosulfonat 850mg
Hilfsstoff Wollwachs +
entspricht Butylhydroxytoluol +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
8 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 03.08.2010
Die Ichtholan Salbe ist der Geheimtip bei schlimmeren Pickeln bzw. Entzündungen. Ich trage die Salbe abends auf die betroffene Stelle auf (Rücken,Gesicht), so das sie über Nacht wirken kann. Morgens wasche ich sie (zumindest im Gesicht) ab oder klebe ein Pflaster darüber. Unterirdische Entzündungen werden schnell zu Tage gefördert!
2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
preet schreibt am 01.07.2014
Hatte mir von dem Wäscheschutz mehr versprochen, leider musste ich das Gegenteil erfahren und nun nach einer anderen Lösung suchen. Dennoch hat die Salbe eine gute Wirkung
1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Moni schreibt am 18.10.2017
Ichtholan Spezial-Salbe lassen wir in unserem Apothekerschrank nie ausgehen. Hilft schnell bei Entzündungen, die z.B. durch Holzsplinter in die Haut hervorgerufen werden. Sie hilft sehr schnell und gut. Sehr zweckmäßig ist die passende Bandage. Sie fixiert die Wundauflage, sodass ein Verschmutzen der Bettwäsche in der Nacht verhindert wird.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "I" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang