mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Tetesept Eukalyptusöl Tropfen Nase&Kopf
Inhalt: 10 Milliliter
Anbieter: Merz Consumer Care GmbH
Darreichungsform: Tropfen
Grundpreis: 100 ml 65,90 €
Art.-Nr. (PZN): 5506170
GTIN: 04008491117647


Dieser Artikel ist derzeit leider nicht lieferbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Besuchen Sie den Markenshop von Tetesept. Hier finden Sie die ganze Auswahl sowie spezielle Angebote.
Wenn Sie Tetesept Eukalyptusöl Tropfen Nase&Kopf kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Pflanzlicher Schleimlöser

Ätherisches Öl zur innerlichen und äußerlichen Anwendung bei Erkältungskrankheiten der oberen Luftwege.

Die Eukalytusöl Tropfen Nase & Kopf von tetesept lösen festsitzenden Schleim, befreien Nase und Atemwege und nehmen zudem das Druckgefühl im Kopf.

Zudem hat das Öl eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Das Öl eignet sich zum Inhalieren, Einreiben und zum Einnehmen und ist für Kinder ab 2 Jahren geeignet.

Anwendung:

Die empfohlene Dosis beträgt 3-mal täglich 2 bis 4 Tropfentetesept Eukalyptusöl Tropfen auf Zucker oder in einem Glas warmen Wasser eingenommen.

 
Zur Inhalation werden 3 bis 4 Tropfen tetesept Eukalyptusöl Tropfen in heißes Wasser gegeben.
 
Bei äußerlicher Anwendung gegen Erkältungskrankheiten der Luftwege werden einige Tropfen tetesept Eukalyptusöl Tropfen auf Brust- und Rückenhaut verrieben.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim
- Rheumatische Beschwerden, unterstützende Behandlung

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bei Erkältungskrankheiten: Inhalieren Sie das Arzneimittel. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittel mit heißem Wasser oder reiben Sie Brust und Rücken mit dem Arzneimittel ein. Oder: Nehmen Sie das Arzneimittel unverdünnt ein. Sie können das Arzneimittel aber auch mit warmen Wasser oder Tee verdünnen.
Bei rheumatischen Beschwerden: Reiben Sie das Arzneimittel in die betroffene(n) Hautstelle(n) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu schweren Durchfällen, Krämpfen, Bewusstlosigkeit und Atemlähmung kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Zur äußeren Anwendung bei Erkältungskrankheiten:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 2 Jahreneinige Tropfenmehrmals täglichverteilt über den Tag
Zur inneren Anwendung bei Erkältungskrankheiten:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 2 Jahren2-4 Tropfen3-mal täglichverteilt über den Tag
Zur Zubereitung einer Wasserdampf-Inhalation:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 2 Jahren3-4 Tropfenmehrmals täglichverteilt über den Tag
Zur äußeren Anwendung bei rheumatischen Beschwerden:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 2 Jahreneinige Tropfenmehrmals täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Bei innerlicher Anwendung:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen
- Gallenwegsentzündungen
- Lebererkrankungen
- Asthma bronchiale
- Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc.

Bei äußerlicher Anwendung
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel kann unter Umständen einen Atemstillstand auslösen. Es darf deshalb bei dieser Altersgruppe nicht im Bereich des Gesichts, speziell der Nase aufgetragen werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Erbrechen
- Durchfälle
- Übelkeit

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht beim Inhalieren des Arzneimittels: Es besteht die Gefahr, dass Sie sich durch den heißen Wasserdampf verbrühen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Das Eucalyptusöl entstammt dem Eucalytus-Baum. Zu der Pflanze selbst:
  - Aussehen: Bis zu 40m hoher Baum, dessen Blätter mit dem Alter ihre Form ändern, von einer zunächst ovalen bis zu der typischen Sichelform
  - Vorkommen: Australien und Tasmanien
Eucalyptusöl regt die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Gleichzeitig vermindert Eucalyptus den Hustenkrampf. Aufgrund dieser Eigenschaften findet Eucalyptusöl Einsatz bei Erkältungskrankheiten.
Weiterhin soll Eucalyptusöl äußerlich angewendet durchblutungsfördernd und schmerzlindernd wirken und kann deshalb auch bei Schmerzen des Bewegungsapparates angewendet werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 ml Tropfen.

Wirkstoff Eucalyptusöl1ml

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 15.11.2016
Sehr gut zum Inhalieren. Und wer das Öl nicht direkt auf die Haut reiben mag, kann einige Tropfen in eine Haut creme träufeln und sich damit einreiben. Bei Schnupfen kann man einen Tropfen in eine Packung Taschentücher geben und hat jedesmal beim Naseputzen eine kleine Inhalation. Dieses Öl ist vielsiteig verwendbar und sollte in keiner Hausapotheke fehlen.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "T" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang