mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Finalgon CPD Wärmecreme
Inhalt: 50 Gramm, N2
Anbieter: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Geschäftsbereich Selbstmedikation/Consumer-Care
Darreichungsform: Creme
Grundpreis: 100 g 15,98 €
Art.-Nr. (PZN): 6937104

Wenn Sie Finalgon CPD Wärmecreme kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Cayennepfeffer-Dickextrakt

Der Begriff "Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises" umfasst schmerzhafte Erkrankungen von Gelenken, Muskeln, Nerven oder Sehnen. Diese werden durch äußere Einwirkungen z.B. Kälte oder Hitze oder durch Überanstrengung z. B. beim Sport hervorgerufen.

Finalgon ist die zweifach wirkende Hilfe aus der Tube, denn es wirkt schmerzstillend und durchblutungsfördernd.

Durch die Stimulation der hochsensiblen Nervenenden in der Haut bewirkt Finalgon eine bis um das Fünffache gesteigerte Hautdurchblutung und eine bis zu 160 % gesteigerte Durchblutung der Muskulatur.

Mit seiner besonders lang anhaltenden Wirkung mildert Finalgon Verspannungen rasch und zuverlässig und beseitigt so nachhaltig den Schmerz.

Video

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Muskelschmerzen (Myalgien)
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Rötung, Schwellung oder Überwärmung der Gelenke auftreten.
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie andauernde Gelenkbeschwerden, heftige Rückenschmerzen oder Missempfindungen in den Beinen wie Taubheitsgefühl oder Kribbeln auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Die Wärmewirkung hält über Stunden bis Tage und kann z.B. über ein heißes Bad wieder hervorgerufen werden. Patienten mit empfindlicher Haut sollten vor oder nach der Anwendung keine heißen Bäder oder Duschen nehmen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Wochen anwenden. Vor einer erneuten Anwendung am gleichen Anwendungsort muss eine Pause von 14 Tagen abgewartet werden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Hautentzündungen und Blasenbildung kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene2cm Stranglänge3-mal täglichbei Auftreten von Beschwerden

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Offene Verletzungen, Entzündungen der Haut und Ekzeme

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Paprika und Cayennepfeffer!
- Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
- Wollwachsalkohole (z. B. Wollwachs, Lanolin) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Inhaltsstoff Capsaicin entstammt der Pflanze Cayennepfeffer. Zu der Pflanze selbst:
  - Aussehen: einjährige, etwa kniehohe Pflanze mit spitz auslaufenden, ovalen Blättern an langen Stielen an einem kahlen, etwas sparrig verzweigten Sproßspitzen. Die kleinen sternförmigen Blüten sind weiss, langgestielt und stehen meist einzeln.
  - Vorkommen: Mittelamerika, heute in allen wärmeren Ländern kultiviert
  - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte, Tinkturen und Salben aus der getrockneten Frucht mit Samen
Wendet man Capsaicin auf der Haut an, wird an dieser Stelle ein schmerzvermittelnder Botenstoff (Substanz P) aus Speicherbläschen ausgeschüttet. Dadurch treten zunächst brennende Schmerzen und Wärmegefühle ein. Da aber praktisch die gesamte verfügbare Menge an Substanz P auf einen Schlag verbraucht wird und der Körper einige Zeit braucht, um Nachschub zu bilden, ist man an der behandelten Stelle für diese Zeit unempfindlicher gegen Schmerzen. Außerdem regt Capsaicin durch Erweiterung kleinster Blutgefäße in der Haut die Durchblutung an. Die sich dabei entwickelnde Wärme führt zu einer Lockerung von schmerzhaft verspannter Muskulatur.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Creme.

Wirkstoff Cayennepfeffer-Dickextrakt (4-7:1); Auszugsmittel: Ethanol 80% (V/V)6,627-18,292 mg
entspricht Capsaicin0,53mg
Hilfsstoff Triglyceride, mittelkettige+
Hilfsstoff Glycerolmonostearat 40-50%+
Hilfsstoff Glycerol(mono/di)(palmitat/stearat)-Natriumstearat (95:5)+
Hilfsstoff Wollwachs+
Hilfsstoff Cetylstearylalkohol, emulgierender (Typ A)+
Hilfsstoff Paraffin, dickflüssiges+
Hilfsstoff Dickflüssiges Paraffin+
Hilfsstoff Paraffinöl+
Hilfsstoff Carbomer 980+
Hilfsstoff Propylenglycol+
Hilfsstoff Phenoxyethanol+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff Rosmarinöl+
Hilfsstoff Dimeticon+
Hilfsstoff Natriumhydroxid+
Hilfsstoff Glucose-Sirup, sprühgetrockneter+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.04.2011
Es kann vorkommen, dass zu bestimmten Zeiten des Jahres, besonders im Winter, die Muskeln zusammengezogen sind und/oder schwierig zu wärmen sind, umd die Gefahr von Verletzungen steigt. In diesem Fall, da mit Hilfe Finalgon Wärmecreme, habe ich kein Probleme . Wirklich ein tolles Produkt!
5 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Frank Beck schreibt am 18.09.2013
Ich hatte diese Creme früher öfters bei Verspannungen angewendet, war wunderbar, dann war die Creme vom markt und nachdem sie nun wieder zu kaufen gibt, habe ich natürlich bei einer Rückenverspannung sofort darauf zurückgegriffen. Ich habe von wärmender Wirkung absolut nichts gespürt, wirklich nichts!!!!!!!!! Es ist die totale Verarsche, so habe ich mal wieder über 8,- Euro der Pharmaindustrie in den Rachen geschmissen.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 30.11.2011
Ich benutze schon seit einiger Zeit Finalgon und bin sehr zufrieden damit. Bei mir traten plötzich heftige Rückenschmerzen auf, wahrscheinlich eine Zerrung durch Tennis verursacht. Nach dem Einreiben wurden sie allmählich schwächer und sind nun ganz verschwunden. So habe ich mir zum Glück den Gang zum Arzt ersparen können.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Krümel200176 schreibt am 18.01.2013
Es bringt eine angenehme Wärme und tut meinem Rücken sehr gut. Habe Verlagerungen und gerade im Winter sehr sehr angenehm und nicht zu stark! Verwende es auch für den Unterleib bei den monatlichen Beschwerden. Macht es bissel erträglicher.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.10.2014
Ich benutze die Creme bei Verspannungen um Schulter/Nackenbereich. Die Wärme tut sehr gut und lindert die Schmerzen. Der Geruch der Creme ist nicht sehr angenehm, deshalb verwende ich sie nur abends.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "F" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang