Finalgon 4mg/g + 25mg/g
Inhalt: 20 Gramm
Anbieter: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG Vertriebslinie Thomae
Darreichungsform: Salbe
Grundpreis: 100 g 43,45 €
Art.-Nr. (PZN): 145750

Wenn Sie Finalgon 4mg/g + 25mg/g kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Schmerzstillend und durchblutungsfördernd

Der Begriff "Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises" umfasst schmerzhafte Erkrankungen von Gelenken, Muskeln, Nerven oder Sehnen. Diese werden durch äußere Einwirkungen z. B. Kälte oder Hitze oder durch Überanstrengung z. B. beim Sport hervorgerufen.

Finalgon ist die zweifach wirkende Hilfe aus der Tube, denn Finalgon wirkt schmerzstillend und durchblutungsfördernd.

Durch die Stimulation der hochsensiblen Nervenenden in der Haut bewirkt Finalgon eine bis um das Fünffache gesteigerte Hautdurchblutung und eine bis zu 160% gesteigerte Durchblutung der Muskulatur.

Mit seiner besonders lang anhaltenden Wirkung mildert Finalgon Verspannungen rasch und zuverlässig und beseitigt so nachhaltig den Schmerz.

Der Wirkstoff Cayennepfeffer-Dickextrakt ergänzt das bewährte Wärmesortiment von Finalgon. Die wohltuende Wärmewirkung hilft speziell bei schmerzhaften Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich.

Video

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Förderung der Hautdurchblutung (vor der kapillaren Blutentnahme)

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Das Tragen von Einmalhandschuhen wird epmpfohlen. Massieren Sie das Arzneimittel danach ein. Vor der Blutentnahme die Salbenreste abwischen und die Hautstellen desinfizieren. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Gesicht, Augen und dem Mund.

Dauer der Anwendung?
Das Arzneimittel wird einmalig angewendet.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Hautrötung der oberen Körperhälfte, Hitzewallungen oder Blutdruckabfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Erwachsene1-2cm Stranglänge1-2cm Stranglänge10 Minuten vor der Untersuchung

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Hauterkrankungen jeder Art
- Hautentzündungen
- Wunden

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Juckreiz
  - Hautausschlag, auch mit Pustelbildung
- Gesichtsrötung
- Missempfindungen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Paprika und Cayennepfeffer!
- Konservierungsstoffe (z.B. Sorbinsäure und Sorbate, E 200, E 201, E 202, E 203) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Nicoboxil: Der Wirkstoff ist gefäßerweiternd. Dadurch wird die Haut stärker durchblutet und intensiv erwärmt. Laut Angaben der Hersteller nimmt auch die Durchblutung der Muskeln zu. Der Arzneistoff wirkt dadurch spannungslösend und schmerzstillend.
Nonivamid: Der Wirkstoff greift in den Mechanismus der Schmerzübertragung ein. Äußerlich aufgetragen, dringt die Substanz in das Hautgewebe ein und dockt hier an spezielle Bindestellen der Nervenzellen an. Laut Angaben der Hersteller führt dies zu einer Ausschüttung bestimmter Botenstoffe, die die Schmerzwahrnehmung verringern und auch das Schmerzempfinden dämpfen.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Salbe.

Wirkstoff Nonivamid4mg
Wirkstoff Nicoboxil25mg
Hilfsstoff Diisopropyladipat+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Vaselin, weißes+
Hilfsstoff Sorbinsäure2mg
Hilfsstoff Citronellöl+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 15.03.2014
Wir sind ausgesprochen zufrieden mit der Finalgon Salbe und nehmen deshalb unterwegs, im Urlaub auch immer die kleine Tube vorsichtshalber mit. Bei Zerrungen und ähnlichen Muskelschmerzen hilft sie rasch. Das Wärmegefühl tritt zügig ein, besonders wenn man schwitzt und die Schmerzen werden schnell reduziert. Nach 1 - 2 Tagen ist man völlig schmerzfrei.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 16.12.2013
Finalgon stark verwenden wir immer bei Zerrungen oder Muskelverspannungen, die man durch Sport leicht bekommt. Die Anwendung ist sehr angenehm, durch das Wärmegefühl verspürt man rasche Linderung und die Schmerzen lassen oft nach 1 -2 Tagen nach. Man muss nur aufpassen, dass man sich die Hände nach der Anwenung gründlich mit Seife wäscht, sonst bekommt man ein Problem wenn man sich ins Gesicht fasst.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 20.01.2014
Wir sind absolut begeistert von der Finalgon Wärmecreme und haben auch auf Reisen immer die kleine Tube im Handgepäck. Bei Zerrungen und anderen Muskelschmerzen hilft sie rasch und meistens ist schon am nächsten Tag der Schmerz verschwunden. Sie wärmt angenehm und ist sehr gut verträglich.
1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 27.05.2016
Endlich gibt es das alte, extra starke Finalgon wieder. Es versteckt sich nur hinter diesem merkwürdigen Namen. Ich habe lange nach der alten, wirksamen Stärke gesucht und viele ärgerliche Fehlkäufe aufgrund der Umbenennungen der Finalgonprodukte hinter mir. Gegen diese Salbe sind übrigen Finalgonsalben fast wirkungslos.
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.06.2013
Finalgon hat mir super bei Muskelschmerzen geholfen. Schmerzhafte Verspannungen verschwinden schnell. Allerdings muss man sehr aufpassen, dass man sich nach der Anwendung gründlich die Hände wäscht, damit man sich anschließend nicht aus Versehen Creme ins Auge schmiert. Das brennt höllisch. Auch an empfindlichen Hautstellen wir z.B am Hals, würde ich es nicht anwenden, es reizt die Haut und löst starken Juckreiz aus.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "F" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang