mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Antiscabiosum 25%
Inhalt: 200 Gramm, N3
Anbieter: Strathmann GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Emulsion
Grundpreis: 100 g 10,00 €
Art.-Nr. (PZN): 7286755
GTIN: 4260315280023
Dieser Artikel ist derzeit leider nicht lieferbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Wenn Sie Antiscabiosum 25% kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Mit Benzylbenzoat bei Krätze

Die stark juckende und ansteckende Krätze wird von Krätzmilben verursacht.

Dieser werden vor allem durch besonders engen Körperkontakt übertragen.

Am häufigsten tritt Krätze an folgenden Körperstellen auf: Fingerzwischenräume, Handgelenke, Ellenbogen, Körperfalten, Bauchnabel, Brustwarzen und äußere Genitalien.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Krätze (Skabies)

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Reiben Sie das Arzneimittel in die betroffene(n) Hautstelle(n) ein. An 3 aufeinanderfogenden Tagen ist der Körper vom Hals bis zu den Zehen und besonders an sichtbar befallenen Stellen, Körperfalten etc. gründlich einzureiben. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Vor der 1. Anwendung sowie nach erfolgter Behandlung am 4.Tag baden oder duschen Sie gründlich. Waschen, lüften oder bügeln Sie Kleidung und Bettwäsche.

Dauer der Anwendung?
Das Arzneimittel sollte nicht länger als 3 Tage angewendet werden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Mengeeinmal täglichunabhängig von der Tageszeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Ausgedehnte Entzündungen, Ekzeme oder Schuppenflechte am Anwendungsort

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Haut- und Schleimhautreizungen
- Juckreiz

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 3 Tage verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vermeiden Sie übermäßige UV-Strahlung, z.B. in Solarien oder bei ausgedehnten Sonnenbädern, weil die Haut während der Anwendung des Arzneimittels empfindlicher reagiert.
- Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff wird gegen Krätzmilben, deren Eier und Larven eingesetzt. Der genaue Wirkmechanismus ist noch nicht bekannt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Emulsion.

Wirkstoff Benzyl benzoat250mg
Hilfsstoff Cetylstearylalkohol, emulgierender (Typ A)+
Hilfsstoff Propylenglycol+
Hilfsstoff Sorbitol 70+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Gutes Mittel bei Krätze

142 von 165 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Markus B. schreibt am 19.03.2016
War das lästig. Diese kleinen "Viecher" verursachten mir starkes kratzen. Ich bin ein sehr sauberer Mitmensch und verstehe nicht, warum diese Tierchen zu mir kamen. Ich habe das Mittel angewendet wie in der Beschreibung. Nicht zu vergessen, das man ALLES waschen muss, die Bettwäsche täglich zu reinigen hat. Ein sehr unangenehme Nebenbeschäftigung. Zum Glück habe ich alles hinter mir, habe aber immer wieder Angst, sobald es wieder irgendwo juckt. Ich glaube, das es absolute Panik-Attacken sind, die durch die Krätzmilben verursacht wurden. Das Mittel selber ist zuverlässig. Med-Pex selber ist als Partner nur zu empfehelen.

Hilft schnell

105 von 117 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Josephin W. schreibt am 24.05.2017
Es hilft Sehr schnell aber es brennt Sehr Sehr stark. Am besten wirklich alles trocken haben am körper is nämlich irgendwo was vom duschen oder schweiß nase brennt das zeug extrem und abwaschen hilft da nit wirklich. Wenn mann das beachtet ist es auszuhalten. Solange wie es hilft werde ich es immer wieder nehmen

Antiscabiosum 25%

75 von 83 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 15.07.2016
heute angekommen..Sofort unter die Dusche gesprungen.Nach 45 Minuten ganzen Körper eingecremt und ich muss sagen, der Juckreiz ist bei mir jedenfalls , nach der ersten Anwendung schon fast weg...Kann auch sein,weil ich vorher die Biester mit einem Bad im Teebaumöl schon geschädigt habe..na mal schauen wie es heute Abend aus sieht und ob ich endlich mal wieder in Ruhe und ohne diesen lästigen Juckreiz schlafen kann.

Gut

56 von 67 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 24.03.2017
Das Produkt hilft sehr gut gegen das zu behandelnde Problem. Es ist leicht aufzutragen und auch wieder gut abzuwaschen. Einziger Nachteil: Bei bereits empfindlicher Haut, kann es zu etwas Trockenheit führen. Ansonsten kann ich es absolut empfehlen

Hat das Problem beseitigt

36 von 41 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.09.2018
Als mein 18-jähriger Sohn sich mit Krätze angesteckt hatte, war ich erst skeptisch, ob das Mittel helfen würde. Er hat sich 3 Tage hintereinander eingerieben, es hat bei ihm NICHT auf der Haut gebrannt und bei mir selbst auch nicht (habe es probiert). Nach 2 Wochen habe ich ihn die Behandlung zur Sicherheit wiederholen lassen (der Inhalt hat problemlos dafür gereicht), und jetzt nach weiteren 4 Wochen hat er keine Anzeichen mehr. Ich kann es also wirklich empfehlen, und es ist gewiss schonender als Permethrin.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "A" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang