mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
VITASPRINT B12 Trinkfläschchen
Inhalt: 30 Stück
Anbieter: Pfizer Consumer Healthcare GmbH
Darreichungsform: Trinkampullen
Grundpreis: 1 Stück 1,67 €
Art.-Nr. (PZN): 1853561
GTIN: 4260639690706

Meinung u. Testbericht zu VITASPRINT B12 Trinkfläschchen

Völlig überteuert und wirkungslos!

102 von 122 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
J.E.Schurmann schreibt am 16.07.2018
Vitasprint habe ich aufgrund der TV-Reclame angeschafft. Es erwies sich nach 2 Kuren als völlig wirkungslos. Mein Hausarzt lachte mich aus und empfahl mir ein Vitamin B12 -produkt aus dem Reformhaus, welches nur 20% des völlig überteuerten Vitasprints kostet. Und siehe da, das hat bei mir Wirkung erzielt.

Wertloses Produkt

119 von 195 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
onkel tom schreibt am 11.01.2017
Jeder kann es im Internet nachlesen: erfahrene UNABHÄNGIGE Mediziner und Institute bewerten Vitasprint als quasi wertlos, weil diese hohe B12-Dosis vom Körper vom Körper ungenutzt wieder ausgeschieden wird. Da nützen auch die vielen besteuerten Ganz-toll-Kommentare nix. Und über die Langzeit-Folgen dieses Mittelchens kann nicht mal der Hersteller Pfizer fundiert Auskunft geben. Also lieber weglassen und dafür mehr Obst und frisches Gemüse essen!

Extrem unzufrieden!

36 von 53 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Patrick K. schreibt am 23.10.2016
Ich habe es mal probiert. Es hilft garnichts und ist meiner Meinung völlig überteuert. Der einzigste der Hier verdient, ist die Firma die es produzieren. Mehr aber auch nicht. Aber unterm Strich muss da ja jeder selber wissen. Die Bestellung und der Versand über MedPex war wie immer reibungslos und 1A. Vielen Dank.

vollkommen überteuert

53 von 94 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.04.2016
Im 100er Pack kosten die Vitasprint Ampullen ca. 140 Euro, was 1,40 Euro pro Ampulle entspricht. Ich habe eine 10er Packung geschenkt bekommen, da ich unter Antriebsmangel und Erschöpfung litt - es hat sich überhaupt keine Wirkung gezeigt. Nach einiger Recherche im Internet habe ich mir 10 Ampullen mit je 1000mcg Hydroxycobalmin, sowie 100 Spritzen mit entsprechenden Kanülen für insgesamt ca. 15 Euro gekauft. Desinfektionsmittel hatte ich noch zu Hause. Schon nach der ersten Spritze, die ich mir selbst subcutan (ins Bauchfett) gespritzt habe, habe ich innerhalb von wenigen Tagen eine deutliche Besserung gespürt. Jetzt, nachdem ich mir in den letzten 3 Wochen insgesamt 3 Ampullen selbst injeziert habe, bin ich wieder ausgeglichen und voller Tatendrang.

Überteuert

265 von 296 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.03.2016
Wer keinen Mangel an Vitamin B12 hat, braucht auch keine B12-Präparate wie Vitasprint. Wer wiederum einen B12-Mangel hat (oder meint, einen zu haben) sollte besser zum Arzt gehen, um dies diagnostisch abzuklären und eine geeignete Therapie zu wählen. In diesem Fall gibt es geeignetere und weitaus günstigere Präparate als dieses. Bei einer oralen B12-Therapie werden meist 1000 µg und mehr pro Tag eingesetzt. Vitasprint enthält je Flasche lediglich 500 µg. Der Tagesbedarf an B12 liegt laut DGE zwar nur bei ca. 3 µg, aber man muss wissen, dass bei oraler Einnahme nur ein kleiner Teil der zugeführten Dosis vom Körper absorbiert wird. Bei einer Dosis von 500 µg sind das ca. 6-7 µg. Zieht man davon den Tagesbedarf ab, braucht man schon relativ lange, um mit dieser Dosis die Speicher aufzufüllen. Bei dem Preis von Vitasprint ginge das richtig ins Geld. Außerdem besteht die Ursache eines B12-Mangels oft auch nach der anfänglichen Therapie fort, so dass man regelmäßig B12 zuführen muss, was mittels Vitasprint ebenfalls unverhältnismäßig teuer wäre. Im Vergleich zu einem Alternativpräparat in Tablettenform, ist Vitasprint (in Flaschen- als auch Kapselform) auf die Dosis umgerechnet über 12 mal teurer! Ach ja, Vitasprint enthält ja nicht nur B12, sondern auch zwei andere Wirkstoffe. Das sind allerdings zwei nicht essentielle Aminosäuren, die (anders als B12) vom Körper selbst hergestellt werden können. Deren Bedarf kann man ganz einfach über die alltägliche Ernährung abdecken.

ist das Geld nicht wert

82 von 98 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.01.2014
ich habe dieses Vitasprint B12 1 Monat lange genommen und überhaupt keine Wirkung gemerkt, außer bei meinem Geldbeutel...ich frage mich manchmal, wie so viele Leute positiv darüber schreiben können..... Ich habs am eigenen Leib erlebt: Wirkung gleich Null.

braucht die Welt nicht

81 von 109 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.12.2013
Ohne Mangelerscheinungen nutzlos. Die meisten Bewertung sind hier meiner Ansicht Fakes. Noch dazu schlecht gemacht. Hören sich an wie Werbetexte. Wer nicht vegan isst, hat alles was da drin ist und schont den Geldbeutel.

alles quatsch!!!!

66 von 100 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 20.08.2013
Mir wurde das Produkt von meiner tante empfohlen. Es ist die reinste Geldverschwendung und hilft überhaupt nicht.Dieses Produkt kann ich überhaupt nicht weiter empfehlen.

Marketing funktioniert - der Rest nicht!

75 von 143 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 29.06.2013
Es ist schon faszinierend wieviele hier einen angeblichen "Leistungsschub" erleben - herrlich wie gut das Marketing funktioniert!Der Glaube versetzt bekanntlich Berge - bei Vitasprint sogar den Himalaya, wenn man die Aussagen hier liest.

Teuer

66 von 87 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 24.05.2013
Ich habe je eine 30er Kurpackung im Abstand eines Jahres genommen.Ich habe lediglich eine gewisse Erleichterung empfunden. Aber leider nur in der Geldbörse.

Oben rein unten raus Geld weg. So wäre mein Fazit

87 von 187 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.11.2012
Zum Thema VitaSprint ist nur eines zu sagen. Meiner Meinung nach ist die Einnahme zwecklos. Fragen Sie doch mal Ihren Hausarzt und lassen Sie ich mal erklären was mit dem B12 eigentlich passiert. Ob es vom Körper aufgenommen wird?Oder besser noch, Sie fragen Ihren Arzt was der Körper benötigt um B12 auf zu nehmen? Und dann lesen Sie mal ob das auch in VitaSprint dabei ist. Wenn nicht dann stellen Sie sich doch einfach mal selbst die Frage was das Ganze dann eigentlich soll. Es sieht mir eher nach oben rein unten raus aus, oder anders gesagt... Gehen Sie besser bei einem schönen Ambiente was schönes Essen oder gönnen Sie sich was anderes zum Abspannen von der Arbeit.Fragen Sie hierzu besser Ihren Arzt nicht Ihren Apotheker.

absolutes medizinisches unnützes Produkt

347 von 498 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 15.05.2012
Die Inhaltsstoffe sagen es es enthält ein Haufen Vitamin B12, zwei nichtessentielle Aminosäuren und ein Haufen Zucker.Vitamin B12 wird bei halbwegs ausgeglichener und nicht total falscher Ernährung zu genüge Aufgenommen. Die Dosis die in der niedlichen Ampulle drin ist enthält das 500fache des täglichen Bedarfs. Das ist wenigstens unnötig, vielleicht auch ungesund.Die Aminosäuren kann sich der Körper im Falle sie fehlen aus anderen selber bauen. Und statt der Zuckerlösung kann man auch ein Stück Schokolade essen.Der Knopfdruck ist dazu noch ein Schöner Werbegag.Wer unbedingt Energie braucht ist mit einer Tasse Kaffe deutlich günstiger und dazu erfolgreicher dabei, aber wer für Placeboprodukte sein Geld loswerden will bitteschön

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.
zum Seitenanfang