Widmer Lipactin
Inhalt: 3 Gramm
Anbieter: Louis Widmer GmbH
Darreichungsform: Gel
Grundpreis: 100 g 219,67 €
Art.-Nr. (PZN): 3263421


Besuchen Sie den Markenshop von Louis Widmer. Hier finden Sie die ganze Auswahl sowie spezielle Angebote.
Wenn Sie Widmer Lipactin kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Zur Behandlung von Fieberbläschen

Insbesondere an den Lippen und benachbarten Haustellen.

Lipactin lindert den Schmerz und fördert die Abheilung. Die Schwellung klingt schnell ab, während unangenehme Spannungsgefühle reduziert werden.

Keine Bildung von Resistenzen. Gute Verträglichkeit.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Lippenherpes

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die Lippen und die angrenzenden, betroffenen Bereiche auf. Die Anwendung sollte nicht vor dem Essen erfolgen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 7-10 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 6 Jahren und Erwachsenedünn3-6 mal täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Abwehrschwäche, z.B. HIV-Infektionen, Organtransplantationen, langzeitig hochdosierte Kortisonbehandlung

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 6 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Kuhmilch bzw. Rindereiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen Schweineeiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zink!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination. Zum einen enthält es den Wirkstoff Zinksulfat. Das daraus freigesetzte Zink kann sich an Viren anlagern und diese somit unschädlich machen. Außerdem wirkt Zinksulfat zusammenziehend und auf Haut und Schleimhaut, lindert Reizungen und unterstützt die Heilung. Zusätzlich ist der Wirkstoff Heparin enthalten. Dieser behindert den Kontakt von Herpesviren mit Körperzellen. Dadurch wird die Ausbreitung der Infektion eingedämmt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Gel.

Wirkstoff Heparin natrium175Internationale Einheiten
Wirkstoff Zinksulfat-7-Wasser5mg
Hilfsstoff Glycerol+
Hilfsstoff Carmellose natrium+
Hilfsstoff Phenoxyethanol+
Hilfsstoff Polysorbat 60+
Hilfsstoff Polysorbat 80+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

13 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.11.2008
Der Wirkstoff Aciclovir half bei mir leider gar nicht mehr und so war ich den Lippenherpesattacken ziemlich hilflos und leidend ausgeliefert. Eine Freundin empfahl mir Lipactin und obwohl ich es ohne innere Überzeugung auftrug half es wirklich gut. Der Herpes entwickelte sich nicht weiter, breitete sich nicht weiter aus, vertrocknete und heilte ab.Ich war wirklich glimpflich davon gekommen.Seither verwende ich Lipactin statt aller Aciclovir Präparate.Es scheint nun nicht mehr so zuverlässig zu helfen, wie zu Anfang, aber früh genug aufgetragen trocknet es den Herpes aus.
8 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 29.07.2010
Ich neige oft zu Lippenherpes, besonders am Sommer. Dann habe ich dieses Gel probiert und es hat mir sehr gut geholfen. Ich trage es auf und es kühlt sofort die enzündete Lippenhaut, die Schmerzen werden direkt gelindert. Sehr gutes Gel und auch noch dazu durchsichtig, man trägt es auf und man sieht es nicht. Ganz anders wei bei den weißen Cremes, die sehen aufgetragen richtig schlimm aus, da meint man jeder schaut auf den Lippenherpes. Ich bleibe bei dem Gel, es fehlt nie mehr in meiner Hausapotheke, wenn man es gleich nach dem ersten Jucken aufträgt, bleibt der Herpes gleich weg.
7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Sabineb66 schreibt am 14.05.2008
lipactin ist für mich das beste mittel gegen herpesbläschen,es ist geschmacksneutral und durchsichtig.Außerdem hilft es relativ schnell.Es könnte etwas billiger sein,da ich es recht häufig nehme.
7 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.06.2015
meine Tochter hatte sich die Tage das Lipactin hier in der Apotheke vor Ort empfohlen bekommen und gekauft da sie den Herpes an der Lippe mit dem Aciclovir überhaupt nicht in den Griff bekam und auch Lippenherpes Pflaster leider versagten. Bereits nach der 2. ten Anwendung ging es deutlich besser mit dem Herpes, heute, 2 Tage später ist der Herpes so gut wie weg. Sie wird das Lipactin jetzt noch einige Tage weiter benutzen, so wurde ihr empfohlen, also wenn der Herpes weg ist lieber noch 2-3 Tage minimum 1x auftragen. Das Lipactiv ist neutral in der Farbe, es brennt nicht oder löst ein unangenehmes Gefühl bei ihr auf. Gut ist eben auch dass es farblos ist und es haftet auch sehr gut. Wir bestellen das Lipactiv heute bei unserer Lieblingsapotheke Medpex weil sie hier auch fast 2 Euro günstiger ist.
6 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.04.2013
Meine Tochter neigt zu Lippenherpes und reagiert wegen ihrer Neurodermitis allergisch auf die Creme von Fenistil. Nach langem probieren haben wir Lipactin entdeckt. Meine Tochter ist begeistert! Man sieht das Gel nicht, es wirkt schnell, lindert Schmerz und Spannen.Ich kann Lipactin nur empfehlen!

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "W" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang