mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Arnikatinktur Hofmann's
Inhalt: 100 Milliliter
Anbieter: Hofmann & Sommer GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Tinktur
Grundpreis: 100 ml 5,99 €
Art.-Nr. (PZN): 691180
Wenn Sie Arnikatinktur Hofmann's kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Arnikatinktur Hofmann's
Tinktur
(2)
50 Milliliter 100 ml 7,38 € 4,05 €*
3,69 €
Arnikatinktur Hofmann's
Tinktur
(5)
100 Milliliter 100 ml 5,99 € 6,72 €*
5,99 €

Beschreibung

Pflanzliches Arzneimittel

Zur äußerlichen Behandlung stumpfer Verletzungen und bei Muskel- oder Gelenkschmerz.

Arnikatinktur Hofmann's wird eingesetzt bei Verletzungs- und Unfallfolgen, z. B. bei Blutergüssen, Quetschungen und Prellungen.

Außerdem bei rheumatischen Muskel- und Gelenkbeschwerden, oberflächlichen Venenentzündungen oder Furunkulose und Entzündungen als Folge von Insektenstichen.

Anwendung:

Soweit nicht anders verordnet: zur Bereitung von Umschlägen mit Wasser 3-10 fach verdünnen.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Sport- und Unfallverletzungen, wie:
  - Prellungen und Verstauchungen
  - Quetschungen
  - Schmerzhafte Schwellungen nach Verletzungen
  - Blutergüsse
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Rötung, Schwellung oder Überwärmung der Gelenke auftreten.

Anwendungshinweise

Art der Anwendung?
Bereiten Sie das Arzneimittel zu und legen Sie den Umschlag auf die betroffene(n) Körperstelle(n). Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Lassen Sie sich zur Zubereitung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1-2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Evtl. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall sowie Fieber, Blutungen im Magen-Darm-Bereich und Krampfanfällen kommen. Es kann zur Alkoholvergiftung kommen. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Zur Zubereitung eines Umschlages (Verdünnung 1:3 bis 1:10):
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Mengemehrmals täglichverteilt über den Tag

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Offene Wunden

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.
- Stillzeit: Lassen Sie sich auch hierzu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, da es dazu keine Erkenntnisse gibt.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Hautausschlag

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Arnika und wirken als natürliches Gemisch. Eine Tinktur aus Arnika mildert Entzündungen, hemmt das Wachstum von Bakterien und Viren, wirkt schmerzstillend und fördert die Wundheilung.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Lösung.

Alkohol: 70 Volumenprozent
Wirkstoff Arnikatinktur1ml

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Unverzichtbar!!!

5 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
NisaMama schreibt am 02.04.2008
Gehört in jede Hausapotheke...bei kleine schnittwunden oder Aufschürfungen..ein paar Tropfen Arnika drauf(brennt etwas) und es hört sofort auf zu Bluten...reinigt auch gleich die Wunde und es ist seltens ein Pflaster nötig...bei Kindern würde ich es jedoch nicht anwenden da es doch etwas brennt....dafür gibt es ja die Globolis....auch sehr zu empfehlen....

Allheilmittel

5 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.07.2007
Arnikatinktur gehört genau wie Arnikagel und homöopathische Globuli zum unverzichtbaren Teil meiner Hausapotheke. Tinktur kann großflächig verwendet werden oder aber ins Massageöl gemischt werden, falls die sportliche Tätigkeit stressiger wurde...

Mein "Allheilmittel"

4 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 10.05.2008
Das erste Mal kam ich mit Arnikatinktur durch Empfehlung meines Zahnarztes in Berührung. Ich hatte oft Nebenhöhlenentzündungen und wurde meistens mit Antibiotikum behandelt. Mit Arnikatinktur vergingen meine Probleme innerhalb kurzer Zeit auch so. Seitdem hab ich Arnika entdeckt und nehme es für alle "Wehwehchen" her: bei keleineren Verletzungen, Mückensticken, ebenso bei Pickels, Entzündungen etc. Ich habe es schon oft weiterempfohlen!

Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten von Arnikatinktur

2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 25.11.2016
Nachdem ich Arnikatinktur schon viele Jahrzehnte zu Umschlägen bei chronisch oder akut auftretenden Gelenkschmerzen in verdünnter Form verwende, habe ich nun seine Wirksamkeit in unverdünnter Form gegen Hornhautschwielen und Warzen entdeckt. Diese Methode ist sanft und effektiv zugleich und ich kann sie weiterempfehlen.

Ein MUSS in jeder Hausapotheke

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.12.2017
Arnika Tinktur ist ein echtes Allheilmittel. Ob für Prellungen, offene Wunden, Berührungen mit Feuerquallen und und und, es ist immer einsetzbar und es hilft immer. Nur empfehlenswert.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "A" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang