mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Magnesium Verla N Dragees
Inhalt: 200 Stück, N3
Anbieter: Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Tabletten magensaftresistent
Grundpreis: 1 Stück 0,06 €
Art.-Nr. (PZN): 4911945

Meinung u. Testbericht zu Magnesium Verla N Dragees

Super Magnesiumprodukt

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Layla Vega schreibt am 07.06.2021
Die Tabletten sind Teil meiner Hausapotheke. Aufgrund ihrer glatten Oberflächenstruktur ist die Einnahme sehr angenehm. Die Verträglichkeit ist super und ich habe auch keinerlei Nebenwirkungen. Es hilft gut bei Wadenkrämpfen.

gut verträglich und dosierbar

3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Claudia S. schreibt am 11.03.2021
Ich benutze die Magnesium-Dragees wegen stressbedingtem/nervösen Lidzucken. Meine Ärztin hat mir empfohlen, diese über mind. 4 Wochen zu nehmen. Die Dragees sind gut verträglich und die Menge lässt sich individuell dosieren und somit gut über den Tag verteilen.

Gut gegen Wadenkrämpfe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Chris D. schreibt am 30.12.2020
Magnesium Verla hat mir sehr schnell - innerhalb von ein bis zwei Tagen - gegen nachts auftretende Wadenkrämpfe geholfen. Eine regelmäßige Kur damit werde ich demnächst ausprobieren, damit sie nicht wiederkommen.

Sehr hilfreich

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Andreas B. schreibt am 21.09.2020
seit vielen Jahren nehme ich täglich Magnesium auf Empfehlung meines Internisten. Früher waren das Kautabletten, sehr trocken, man musste immer etwas Trinken hinterher. Seit ich Magnesium Verla nehme (2xtäglich), habe ich weniger unter Wadenkrämpfen zu leiden. Sie sind gut und einfach zu schlucken, ich werde diese Sorte beibehalten.

Sehr gutes Produkt

7 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Petra K. schreibt am 18.06.2020
Ich nehme schon jahrelang Magnesium. Habe auch schon Produkte von verschiedenen Herstellern ausprobiert. Meist sind die Tabletten sehr groß und lassen sich nicht so gut schlucken. Dieses Dragees sind allerdings gut einzunehmen.

das Bese für unruhige Beine

6 von 8 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Helma F. schreibt am 29.05.2020
Ich habe früher sehr viel geraucht, Stress im Büro (Sportverband), nachts Wadekrämpfe usw. Die damalige Verbandsärztin hat mir dann Magnesium Verla empfohlen. Ich nehme es jetzt schon mehrere Jahre, obwohl ich das Rauchen schon vor 11 Jahren aufgegeben habe. Es ist einfach das Beste. Ich kann es weiter empfehlen.

Große Hilfe

4 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Heidi H. schreibt am 01.12.2019
Ich benutze Magnesium Verla schon seit Jahren.Einmal um nächtliche Wadenkrämpfe zu Verhindern und zum anderen wenn ich mal wieder viel Sport getrieben habe um Muskelkater zu Verhindern.Ich kann Magnesium Verla auf jedenfalls weiterempfehlen und vor allem stimmt auch der Preis.

Gut bei Diabetes Typ 2

3 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Monika K. schreibt am 15.10.2019
Da bei Diabetes Magnesium nicht so gut verwertet wird, wurde mir die tägliche Einnahme einer Tablette empfohlen, um evtl. Nebenwirkungen wie Krämpfe zu vermeiden. Das hat bis jetzt sehr gut funktioniert, und meine Ärztin ist sehr zufrieden.

Einnahme in der Schwangerschaft

4 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Jana K. schreibt am 04.07.2019
Ich habe die Tabletten von meinem Arzt zur Einnahme in der Schwangerschaft empfohlen bekommen. Man sollte auf einen zeitlichen Abstand zur Einnahme von Eisentabletten achten. Die Tabletten lassen sich aufgrund ihrer glatten Oberflächenstruktur einfach schlucken. Sie haben einem süßlichen Geschmack auf der Zunge. Ich empfinde die Einnahme als etwas aufwendig, da man als empfohlene Menge drei Tabletten über den Tag verteilt einnehmen soll. Das soll zwar gut sein, weil der Körper nur kleine Dosen Magnesium verwerten kann; allerdings fällt mir das "Dran denken" schwer. Die gleiche Marke bietet auch ein Pulver mit einer Ganztagesdosis, was eine Alternative darstellen könnte. Die Wirksamkeit kann ich nur schwer beurteilen, da ich die Tabletten präventiv gegen Krämpfe einnehme und eigentlich auch keine Probleme habe.

Querschnittslähmung und Folgen

10 von 12 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Ingrid S. schreibt am 18.03.2019
Nach meiner Querschnittslähmung 2001, verursacht durch eine Blutung in der Wirbelsäule (Not - OP mit schlimmen Folgeschäden) bekam ich sofort in der Klinik Magnesium und nehme es seit damals ein. ( Ich saß ich im Rollstuhl und habe es mit Disziplin und ständigen Physiotherapie Übungen soweit gebracht, dass ich mit Stöcken wieder kurze Strecken laufen kann). Als ich nach langem Krankenhaus - Aufenthalt und Reha wieder zuhause war, befragte ich eine Neurologin nach der Firma. Sie empfahl mir Magnesium von Verla drei mal täglich. Wenn ich die Einnahme vergesse, erinnern mich heftige Krämpfe daran. Ich kann mit gutem Gewissen das Medikament empfehlen. Zuerst kaufte ich es in der Apotheke, seit einigen Jahren bei „Medpex“ und bin mit der Lieferung und dem Preis zufrieden.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.

Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.
zum Seitenanfang