PASSIFLORA PENTARKAN S Liquidum
Inhalt: 50 Milliliter, N1
Anbieter: DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Liquidum
Grundpreis: 100 ml 19,98 €
Art.-Nr. (PZN): 4780199

medpex Empfehlung

Besuchen Sie den Markenshop von DHU meine Homöopathie. Hier finden Sie die ganze Auswahl sowie spezielle Angebote.
Wenn Sie PASSIFLORA PENTARKAN S Liquidum kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Dieses Präparat ist ein homöopathisches Arzneimittel zur Anwendung bei nervösen Erkrankungen.
  • Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
  • Dazu gehören: Ein- und Durchschlafstörungen als Folge nervöser Anspannung.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich:
    • Wenn die Schlafstörungen länger andauern, sollten Sie, wie bei allen unklaren Beschwerden, einen Arzt aufsuchen, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.
    • Wenn Zeichen einer Leberschädigung (Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, entfärbter Stuhl, Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit) auftreten, sollten Sie die Einnahme sofort beenden und einen Arzt aufsuchen.
    • Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Arzneimittel mit schlaffördernder Wirkung können grundsätzlich auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch das Reaktionsvermögen soweit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zur Bedienung von Maschinen sowie die Sicherheit bei Arbeiten ohne festen Halt beeinträchtigt werden.
    • Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Sie sollten die Tropfen eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen und sie vorzugsweise vor dem Schlucken einige Zeit im Mund behalten. Bei Bedarf können die Tropfen vor der Einnahme in etwas Wasser verdünnt werden.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
  • Bei akuten Beschwerden sollten Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren halbstündlich bis stündlich je 5 Tropfen (höchstens 6-mal täglich) einnehmen. Eine über eine Woche hinausgehende häufige Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.
  • In chronischen Fällen sollten Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren 1- bis 3-mal täglich je 5 Tropfen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren.
  • Bei anhaltenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei Anwendung über mehr als 4 Wochen sollten die Leberfunktionswerte (Transaminasen) kontrolliert werden. Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Es sind bisher keine schädlichen Wirkungen von Überdosierungen bekannt. Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich überdosiert haben, sollten Sie Rücksprache mit einem Arzt halten.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Es sind keine schädlichen Auswirkungen zu erwarten, wenn Sie die Anwendung von abbrechen.

 

  • Allgemeiner Hinweis
    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile
    • in der Schwangerschaft und Stillzeit
    • wenn Sie an Lebererkrankungen leiden oder in der Vorgeschichte litten oder wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit leberschädigenden Eigenschaften anwenden.
    • bei Alkoholkranken


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Aufgrund des Bestandteils Eschscholzia californica darf dieses Arzneimittel in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Es können allergische Hauterscheinungen auftreten. Eine Häufigkeitsangabe ist nicht möglich.
  • Bei der Anwendung von Schöllkraut-haltigen Arzneimitteln sind Fälle von Leberschädigungen aufgetreten. Diese zeigten sich durch den Anstieg von Leber-Enzymwerten und des Bilirubins bis hin zu einer arzneimittelbedingten Gelbsucht (medikamentös-toxische Hepatitis) sowie Fälle von Leberversagen. Eschscholzia californica ex herba (Kalifornisches Mohnkraut) enthält ähnliche Inhaltsstoffe wie Schöllkraut.
  • Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Eine Beeinflussung der Wirkung von dieses Arzneimittels durch andere Arzneimittel ist bisher nicht bekannt.
    • Bei Anwendung zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
      • Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Wirkstoff Eschscholtzia californica (hom./anthr.) Ø250mg
Wirkstoff Humulus lupulus (hom./anthr.) Ø300mg
Wirkstoff Passiflora incarnata (hom./anthr.) Ø300mg
Wirkstoff Zincum metallicum (hom./anthr.) D610mg
Hilfsstoff Ethanol +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

18 von 18 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 15.02.2008
Um in Stresssituationen ruhig durchschalfen zu können ist Passiflora Pentarkan nur zu empfehlen. Das homöopatische Mittel wurde mir von einem Heilpraktiker empfohlen. Ich bin im Prüfungsstress vorher 3-4 Mal in der Nacht aufgewacht, nach der Einnahme des Produktes konnte ich bis zum Morgen durchschlafen.
12 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 03.06.2008
Durch Stress bei der Arbeit und Prüfungsstreß habe ich schon seit Monaten Nachts fast kein Auge mehr zugemacht. Es hat ewig gedauert, bis ich eingeschlafen bin und Nachts bin ich tausendmal aufgewacht. Nun nehme ich wenn ich von der Arbeit komme 5 Tropfen und 30 Minuten vor dem Schlafengehen noch mal 10 Tropfen und schlafe durch. Es ist wirklich kaum zu glauben, aber bei mir hat es wirklich gewirkt.
11 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 16.02.2008
Ich litt leider sehr unter Einschlafstörungen. Habe zeitweise bis 2 oder 3 Uhr wach gelegen, wollte aber auch nicht dauernd irgendwelche Schlafmittel nehmen. Diese homäopatischen Tropfen haben mir geholfen! Seitdem ich sie nehme, schlafe ich viel besser ein und durch. Ich kann sie wirklich empfehlen.
1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.11.2013
Ich hatte die Tropfen aufgrund der guten Bewertungen gekauft. Leider helfen sie bei mir so gut wie gar nicht. Ich nutze sie jetzt schon seit einigen Wochen immer mal wieder und bisher konnte ich nur ein einziges Mal durchschlafen. Sehr schade...
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.01.2014
Hatte das Mittel für meine Schwiegermutter bestellt, die an Einschlaf- und Durchschlafproblemen leidet. Leider brachte das Mittel nicht den gewünschten Erfolg. Sie meinte zwar, dass es etwas ruhiger mache, aber nach wie vor kann sie nicht durchschlafen.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "P" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang