mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
MILGAMMA protekt Filmtabletten
Inhalt: 90 Stück
Anbieter: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,52 €
Art.-Nr. (PZN): 1529731

Meinung u. Testbericht zu MILGAMMA protekt Filmtabletten

Milgamma protekt

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Peter H. schreibt am 01.06.2018
Ich habe schon mehrmals dieses Medikament eingenommen und habe festgestellt,dass die Beschwerden etwas nachgelassen haben. Ich hoffe das beim längeren Einnehmen der Zustand sich weiter verbessert.

Super!

21 von 21 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.11.2017
Seit einigen Tagen nehme ich das Medikament und ich bin total begeistert! Mein Heilpraktiker gab mir milgamma protekt wegen meiner Neuropathie. Schade, dass ich es nicht schon eher genommen habe, denn dann hätte ich mir sicherlich viele Nervenschmerzen ersparen können.

Wirkungsvoll

13 von 14 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.07.2017
Hatte ein ständiges Ziehen am großen und mittleren Zeh. Dies war lästig und trat regelmäßig auf. Diabetes 2 wurde festgestellt. Nach Einnahme von mittlerweile 30 Tabletten in 30 Tagen, verspüre ich keinerlei Ziehen und Ziehen und Kribbeln mehr. Es hat wirkungsvoll geholfen

Nicht so wie erwartet

9 von 15 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Hakinom schreibt am 09.02.2017
Trotz der Einnahme von Milgamma mußt mein Mann Gefäßchirugisch behandelt werden. Das Kribbeln und begìnnende Taubheitsgefühl konnte nicht aufgehalten werden. Jetzt nimmt er die Tabletten weiter um den jetzigen Zustand zu erhalten bzw. eine Verschlechterung zu verlangsamen.

"Wundermittel"

19 von 23 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.12.2016
Nehme es seit knapp 2 Wochen und kann schon wieder längere Strecken laufen. Die Schmerzen in den Fersen waren fast unerträglich (jetzt Elfe sein können und schweben) und schlurfte nur noch. Habe nicht gedacht, daß es so gut wirkt! Werbung verspricht ja manchmal viel, aber dieses Mal stimmt es! Keine Nebenwirkungen oder Auffälligkeiten, nur gut.

Wirksam und Verträglich

22 von 23 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 14.09.2016
Meine Mutter - 89 Jahre alt und fast ihr halbes Leben schon Diabetikerin - schwört auf Milgamma. Den hohen Preis ist es ihr wert. Die Neuropathie-Beschwerden haben deutlich abgenommen.

Sehr hilfreich!

22 von 22 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.08.2016
Dieses Medikament hilft sehr gute gegen die diabetisch bedingten Symptome in den Beinen, wie Kribbeln, stechen, Brennen und Taubheitsgefühl. Auch wenn das Medikament selbst bezahlt werden muss und hochpreisig ist, ist es den Preis wert. Meine Mutter nimmt es seit fast 2 Jahren und die Beschwerden haben sich gravierend gebessert. Zwischendurch hatte sie für ca. 8 Wochen ausgesetzt und nach kurzer Zeit waren insbesondere das Kribbeln und das Taubheitsgefühl wieder da. Nach erneuter Einnahme des Medikaments sind die Beschwerden dann noch einer Woche wieder verschwunden.

Die Bedten

9 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.08.2016
Da mein Vater Diabetes 2 Patient ist benötigt er dieses Medikament. Er ist überaus zufrieden und hat super Werte beim Nervenmessen und keine unruhigen , schmerzende Füße mehr. Er sagt es ist das beste.

kann ohne schmerzen wieder gehen

12 von 14 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Kreutmeyr schreibt am 12.07.2016
das Produkt wurde mir empfohlen , kann nur weiter empfehlen ! konnte keine 50 Meter mehr laufen , nach 3 tage Einnahme war schon spürbar eine Besserung da und nach 14 Tage nahm ich 2 Starke Schmerzmittel weniger ,in Zwischenzeit gehe ich wieder ca 2 km und ein Drittes Schmerzmittel habe ich auch schon abgesetzt Ich habe Zucker und meine Füße sind taub , Ich werde niemals das Produkt ausgehen lassen

Milgamma hilft eindeutuig gegen Schmerzen und Kribbeln in de

16 von 19 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Winnie S. schreibt am 28.04.2016
Leider in Schweden nicht erhältlich. Ich nehme das Produkt seit 1 und ein halbes Jahr; meine Neuropathie in den Füssen hat sich gebessert (ist nicht verschwunden, aber keine Schmerzen mehr). Habe soeben für ein weiteres halbes Jahr bestellt. Ist teuer aber mehr Lebensqualität ist den Preis wert.

Super Medikament

9 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.04.2016
Ich habe seit einigen Jahren nach sportlicher Belastung extremes Muskelzucken in den Beinen, vorwiegend in den Waden. Da es kein Magnesiummangel war und auch eine neurologische Krankheit ausgeschlossen werden konnte, war ich wie auch der Arzt ratlos. Ich habe sehr unter diesen Muskelproblemen gelitten, konnte und wollte aber meinen Sport und das tägliche Radfahren aber auch nicht aufgeben! Durch eigene Recherchen bin ich auf die Thematik Vitamin B1-Mangel und auf dieses Produkt gekommen und habe es ausprobiert. Ich nehme milgamma nun schon seit 2 Jahren, immer wenn die Zuckungen wieder überhand nehmen und das Mittel hilft zuverlässig!

sehr empfehlenswert bei Missempfindungen in den Füßen

53 von 54 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.10.2015
Ich leide seit etwa zwei Jahren an Missempfindungen in den Zehen/Füßen, bedingt durch eine Neuropathie. Das vom Arzt verschriebene Medikament hatte für mich viel zu starke Nebenwirkungen. Mein Lebensgefährte ist Diabetiker und nimmt milgamma auf Empfehlung seines Arztes. Ich las den Beipackzettel und probierte es einfach aus. Nun nehme ich milgamma seit einigen Monaten. Meine Beschwerden sind zwar nicht ganz weg gegangen aber deutlich erträglicher. Ich kann milgamma bedenkenlos empfehlen. Auch ein Facharzt, den ich wegen meiner Schmerzen aufsuchte, empfahl mir es weiter zu nehmen. Schade nur, dass die Krankenkassen dieses wirksame Medikament nicht bezahlen.

Wirkung

5 von 17 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.10.2015
da ich vor einigen Wochen große Schmerzen in der linken Hüfte spürte und kaum die Treppe rauf gehen konnte da sich die Schmerzen weiter runter ins Knie zogen bekam ich echt große Angst das ich bald nicht mehr kaufen könnte. Zufällig laß ich in der einer Zeitschrift von diesem Medikament,Milgamma,was sich gut anhörte und dachte das mir das helfen würde.Ich habe es mir gekauft und nehme es seid zwei Wochen.Mal denke ich es hilft mir,aber dann auch wieder nicht.Wie lange dauert es bis eine Wirkung eintritt?

Ist seinen Preis wert

17 von 17 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 31.07.2015
Produkt entspricht den beworbenen Eigenschaften. Eine echte Hilfe für die Gesundheit. Ist kein Fake. Seit Beginn der Einnahme verspüre ich einen deutlichen Rückgang der bisherigen Beschwerden. ( Mißempfindungen in den Füssen ). Bin dankbar dafür. Kann man nur weiter empfehlen.

milgamma

11 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 19.06.2015
Seit etwa 20 Jahren habe ich Diabetes und nehme morgens und abends je 1 Tablette Metformin 850 mg ein. Nachdem vom Arzt vor ca.10 Jahren Neuropathie festgestellt wurde, nehme ich milgamma und bin damit sehr zufrieden. Die Beschwerden in den Füßen haben sich nur leicht verschlechtert. Ich achte auf gute Blutzuckerwerte. Mein Arzt empfielt neuerdings auch, dieses Mittel einzunehmen. Ich kann es weiterempfehlen.

Gutes Medikament

8 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 15.06.2015
Die Beschwerden lassen mit der Zeit nach, verschwinden jedoch nicht ganz. Werde das Medikament dennoch weiter nehmen. Ohne wars schlimmer. Schade das die Krankenkassen mal wieder nicht zahlen!!!

Entspannter schlafen ohne Kribbeln

12 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.02.2015
Ich nehme es , weil ich oft Missempfindungen in der Nacht in den Schultergelenken hatte. Dank dem Milgamma schlafe ich nun wieder entspannter und wache nachts nur noch selten auf, weil meine Schultern Kribbeln oder ich Missempfindungen haben. Sehr teuer, aber sehr hilfreich.

Top Medikament, leider nicht von den Kassen bezahlt!

24 von 25 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Peter H. schreibt am 27.09.2014
Seit Monaten hatte ich große Probleme beim Laufen und auch in der Nacht in den Beinen, seit ich milgamma nehme, spürbare Verbesserung beim schlafen und laufen. Sehr zu empfehlen.

Missempfindungen in Füßen lassen nach

13 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.06.2014
Ich habe seit einiger Zeit Missempfindungen in den Füßen.Seit ich Milgamma nehme kann ich wieder besser schlafen.Das Kribbeln in den Füßen lässt nach.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Bitte anmelden, wenn Sie eine Meinung zu diesem Produkt abgeben möchten.
Anmelden


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.
zum Seitenanfang