mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Pascoflair
Inhalt: 100 Stück, N3
Anbieter: Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH
Darreichungsform: Überzogene Tabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,29 €
Art.-Nr. (PZN): 11038075
Nachfolge-Produkt vorhanden: Pascoflair
Wenn Sie Pascoflair kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Pascoflair
Überzogene Tabletten
(5)
30 Stück, N1 1 Stück 0,33 € 12,97 €*
9,99 €
Pascoflair
Überzogene Tabletten
(2)
90 Stück, N3 1 Stück 0,27 € 28,98 €*
23,99 €
Pascoflair
Überzogene Tabletten
(14)
100 Stück, N3 1 Stück 0,29 € 29,99 €*
28,99 €

Apotheker-Tipp

Apotheker-Tipp Das Lavendel Entspannungsbad von Weleda hilft zusätzlich, den Körper und die Sinne zu beruhigen. Durch den Duft des Lavendelöls wird ein gesunder Schlaf gefördert und Ihr Inneres nach einem stresserfüllten Tag ausbalanciert.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Dieses Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung.
  • Es wird angewendet bei nervösen Unruhezuständen.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich
    • Falls Ihre Beschwerden länger als 2 Wochen andauern oder sich verschlimmern, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
    • Kinder (unter 12 Jahren)
      • Zur Anwendung bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Das Arzneimittel soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Arzneimittel mit beruhigender Wirkung können grundsätzlich das Reaktionsvermögen soweit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Dies trifft auch dann zu, wenn Sie das Arzneimittel bestimmungsgemäß einnehmen.
    • Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Zum Einnehmen.
  • Nehmen Sie die Tablette mit ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise 1 Glas Trinkwasser) und unzerkaut ein.
  • Die Tabletten sollten gleichmäßig über den Tag verteilt eingenommen werden.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
      • 2- bis 3-mal täglich 1 Tablette.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Anwendungsdauer ist nicht prinzipiell begrenzt.
    • Wenn Ihre Beschwerden über 2 Wochen anhalten oder sich verschlimmern, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Verständigen Sie bei Verdacht auf eine Überdosierung einen Arzt, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann. Er wird sich bei der Behandlung einer Überdosierung am Krankheitsbild orientieren und entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen.
    • Eine versehentliche, geringfügige Überdosierung (Einnahme von 2 - 3 Tabletten dieses Arzneimittels) hat in der Regel keine nachteiligen Folgen. Informieren Sie bitte dennoch einen Arzt über die Überdosierung.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Setzen Sie die Einnahme zum nächsten regulären Zeitpunkt bzw. wie vom Arzt verordnet fort.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Passionsblumenkraut-Trockenextrakt oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Aus der Anwendung von Passionsblumenkraut als Arzneimittel haben sich bisher keine Anhaltspunkte für Risiken in der Schwangerschaft und in der Stillzeit ergeben. Ergebnisse spezieller Untersuchungen (experimentelle Untersuchungen) liegen aber nicht vor. Das Arzneimittel sollte deshalb in Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Folgende Nebenwirkungen können sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10 000 Behandelten) auftreten:
    • Allergische Vaskulitis/Nesselausschlag als Zeichen einer allergischen Vaskulitis (Gefäßentzündung)
    • Allergische Hauterscheinungen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln
    • Es sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden. Bitte informieren Sie dennoch Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Bei Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
      • Der Genuss von Alkohol und alkoholischen Getränken wird während einer Behandlung mit diesem Arzneimittel nicht empfohlen, da bislang keine Erkenntnisse über die zeitnahe und gleichzeitige Einnahme von Passionsblumenkraut und Alkohol vorliegen.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Stück.

Wirkstoff Passionsblumen Trockenextrakt, (5-7:1), Auszugsmittel: Ethanol 50% (V/V) 425mg
Hilfsstoff Arabisches Gummi +
Hilfsstoff Calcium carbonat +
Hilfsstoff Carnaubawachs +
Hilfsstoff Cellulose Pulver +
Hilfsstoff Croscarmellose, Natriumsalz +
Hilfsstoff Eisen (III) hydroxid oxid +
Hilfsstoff Glucosesirup Trockensubstanz +
Hilfsstoff Hypromellose +
Hilfsstoff Magnesium stearat +
Hilfsstoff Maltodextrin +
Hilfsstoff Saccharose +
Hilfsstoff Schellack +
Hilfsstoff Silicium dioxid, hochdispers +
Hilfsstoff Stearinsäure +
Hilfsstoff Talkum +
Hilfsstoff Titan dioxid +
Hilfsstoff Tragant +
Hilfsstoff Wachs, gebleicht +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Nebenwirkung Titanoxid

59 von 69 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Dr. P. Reinhard schreibt am 18.01.2017
Titan-IV-oxid ist NICHT KREBSERREGEND! Es sei denn sie INHALIEREN GROSSE MENGEN Nanopartikel (Feinstaub). Eingenommen ist es völlig harmlos, weil nicht löslich. Übrigens: Knollenblätterpilz ist auch rein pflanzlich und das Gift ist reine Chermie!

Hilft bei Angstgefühlen

49 von 55 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 10.01.2016
Das Produkt wurde mir von meiner Oma empfohlen. Ich nehme es jeden Tag abends vor dem schlafen ein und bei akutem umwohlsein oder Angstgefühlen. Es wirkt sehr schnell und man fühlt sich wieder beruhiger und ausgeglichener. Ich kann es jedem Empfehlen, der schnell nervös wird und unter Ängsten leidet.

Titandioxyd

43 von 77 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 23.08.2016
Produkt wirkt sehr gut, aber es enthält leider zu viele Zusatzstoffe, u.a. Titandioxyd. Letzteres ist ein Weissmacher, der krebserregend sein kann. Daher: nein Danke, steht Natur drauf, ist Chemie drin.

Passionsblume besser als Baldrian

37 von 46 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.01.2016
Seit einiger Zeit nehme ich Pascoflair ein. Zuvor habe ich Lioran eingenommen das auch recht gut ist. Pascoflair allerdings wirkt bei mir noch besser, auch besser als z.B. Baldrian oder Hopfen. Lt. versch. Büchern über Naturheikunde würde Pasionsblume nur in Zusammenhang mit Hopfen wirken - das kann ich allerdings nicht bestätigen. Zusätzlich zu Pascoflair verwende ich Lioran, ein homöopathisches Mittel das mir auch gegen meine Ein- und Durchschlafprobleme sehr gut hilft.Ich fühle mich am nächsten Tag frisch und ausgeruht und kann mich den ganzen Tag sehr gut konzentrieren.Sehr zu empfehlen!

Entspannt und hilft beim Einschlafen

36 von 43 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.08.2015
Ich habe mir Pascoflair bestellt, weil ich an Tagen vor Prüfungen sehr schlecht einschlafe bzw. wenn ich einschlafe sehr unruhig bin und ständig aufwache, und am nächsten Tag nervös in die Prüfung gehe. Vor der letzten Prüfung habe ich eine Woche vorher jeden Abend eine Tablette vor dem Schlafengehen genommen. Dadurch war ich entspannter und ruhiger und habe die Nacht vor der Prüfung durchgeschlafen.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "P" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang