mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
MICLAST 80 mg/g wirkstoffhaltiger Nagellack
Inhalt: 3 Milliliter, N1
Anbieter: PIERRE FABRE DERMO KOSMETIK GmbH Geschäftsbereich - DUCRAY A-DERMA PFD und Healthcare
Darreichungsform: Wirkstoffhaltiger Nagellack
Grundpreis: 1 l 6.330,00 €
Art.-Nr. (PZN): 9637199
GTIN: 3592619017625
Wenn Sie MICLAST 80 mg/g wirkstoffhaltiger Nagellack kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Effektives Breitband-Antimykotikum mit dem Wirkstoff Ciclopirox

Dieser Wirkstoff ist gegen eine Vielzahl von Pilzarten (Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze) wirksam.

Nach dem Auftragen des Nagellacks entfaltet sich ein WIRKSTOFF-BOOST: Das Lösungsmittel verdunstet und die Wirkstoffkonzentration erhöht sich von 8% auf 35%. Die hohe Wirkstoffkonzentration sorgt dafür, dass der Wirkstoff schnell in den Nagel penetriert und so gründlich vom Nagelpilz befreit.

MICLAST Nagellack ist im Vergleich zu anderen wirkstoffhaltigen Nagellacken wasserfest. So verbleibt es auch nach dem Hände-/Füßewaschen auf dem Nagel und kann dort weiterhin wirken. Er wird 1x täglich angewendet, was eine entscheidende Voraussetzung für den Therapieerfolg ist, da die Behandlung zur täglichen Routine wird.

So erklärt sich auch die vergleichsweise kurze Therapiedauer mit MICLAST Nagellack: Diese beträgt in der Regel 3 Monate (bei Fingernägeln) bis 6 Monate (bei Fußnägeln).

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Dieses Arzneimittel ist ein Lack mit dem Wirkstoff Ciclopirox: Ein Mittel gegen Pilzinfektionen.
  • Andere Antimykotika (Antipilzmittel) zur topischen (äußerlichen) Anwendung.
  • Das Arzneimittel ist für die Behandlung von leichtem bis mittelschwerem Nagelpilz-Befall (Onychomykose) der Finger- und Zehennägel bestimmt. Der Wirkstoff Ciclopirox dringt in den Nagel ein und tötet die Pilze ab.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtmaßnamen
    • Nicht einnehmen/verschlucken
    • Kontakt mit Augen und Schleimhäuten vermeiden, bis das Arzneimittel getrocknet ist.
    • Das Arzneimittel darf nur lokal aufgetragen werden.
    • Auf die behandelten Nägel keinen normalen Nagellack oder andere kosmetische Lacke auftragen.
    • Im Falle einer allergischen Reaktion die Behandlung sofort beenden, den Nagellack vorsichtig mit einem geeigneten Lösungsmittel entfernen und den Arzt kontaktieren.
    • Wenn mehrere Nägel behandelt werden müssen oder wenn Sie an einem Diabetes mellitus oder an einer Erkrankung des Immunsystems leiden, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Möglicherweise benötigen Sie zusätzlich eine orale Behandlung (Arzneimittel zum Einnehmen).

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Das Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Zum Auftragen auf die Nägel.
  • Ausschließlich zur äußerlichen Anwendung.
  • Nach jeder Anwendung die Lagerungshinweise beachten.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an.
  • Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Dieses Arzneimittel darf nur von Erwachsenen angewendet werden.
  • Die empfohlene Dosis ist eine Anwendung täglich, vorzugsweise abends.
  • Vor Beginn der Behandlung mit dem Arzneimittel:
    • Es wird empfohlen, mit einer Nagelschere, einem Nagelknipser oder einer Nagelfeile die losen Teile der erkrankten Nägel zu entfernen.
  • Während der Behandlung:
    • einmal täglich, vorzugsweise abends, auf alle betroffenen Nägel eine dünne Schicht des Arzneimittels auftragen,
    • das Präparat muss auf den gesamten Nagel aufgetragen werden,
    • mindestens einmal wöchentlich vor Anwendung des Arzneimittels mit einem kommerziell erhältlichen kosmetischen Nagellackentferner die Lackschicht entfernen, es wird empfohlen, gleichzeitig alle losen Teile des erkrankten Nagels zu entfernen,
    • Tragen Sie keinen normalen Nagellack oder anderen kosmetischen Lack auf die behandelten Nägel auf.

 

  • Behandlungsdauer
    • Die Behandlungsdauer hängt vom Schweregrad der Infektion ab.
    • Die Behandlungsdauer beträgt gewöhnlich 3 Monate bei Nagelpilz der Fingernägel und bis zu 6 Monaten bei Nagelpilz der Zehennägel.
    • Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie die Behandlung fortsetzen sollten, f ragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben als Sie sollten
    • Nicht zutreffend

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Setzen Sie die Behandlung wie oben beschrieben fort.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder zu früh beenden, kann der Nagelpilz erneut auftreten. Wenn Sie nicht sicher sind, ob sich der Zustand ihres Nagels verbessert hat, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie allergisch gegen Ciclopirox oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Dieses Arzneimittel kann von schwangeren Frauen angewendet werden.
  • Stillzeit
    • Es liegen keine ausreichenden Informationen zum Übergang von Ciclopirox in die Muttermilch vor. Ein Risiko für die Neugeborenen kann nicht ausgeschlossen werden. Während des Stillens sollten Sie das Arzneimittel nicht verwenden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Es kann zu einer allergischen Kontaktdermatitis (Hautausschlag wie z. B. ein Ekzem) und systemischen allergischen Reaktionen kommen, die Häufigkeit dieser Nebenwirkung ist jedoch nicht bekannt (die Häufigkeit kann aufgrund der verfügbaren Daten nicht abgeschätzt werden).
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Anwendung mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben oder möglicherweise planen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
  • Anwendung zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Nicht zutreffend

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Gramm.

Wirkstoff Ciclopirox 80mg
Hilfsstoff Ethyl acetat +
Hilfsstoff Isopropylalkohol +
Hilfsstoff Poly (butylhydrogenmaleat-co-methoxyethylen) +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Ausdauer zahlt sich aus.

57 von 61 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 23.04.2014
Der Nagel verfärbte sich weiß und der Arzt tippte auf einen Nagelpilz. Erst mit einer Pfeile entfernen und dann wie Nagellack immer wieder auftragen. Nagellackentferner sollte im Haus sein. Nach einer Woche sieht man einen leichten Erfolg, aber dann heißt es dran bleiben. Es dauert halt so lange, bis der Nagel rausgewachsen ist, aber die befallene Stelle ist dann wieder okay. Geduld und Ausdauer werden belohnt.

Nagelpilz behandeln

39 von 39 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 20.07.2015
Vor Anwendung betroffene Nägel kurz schneiden. Miclast Nagellack regelmäßig nach Anweisung auftragen und einwirken lassen. Dabei alle 2-3 Tage Nagellack entfernen und neu auftragen. Bringt dann den gewünschten Erfolg. Mein Zehnagel vom grossen Zeh wächst jetzt gesund weiter.

Hält was es verspricht

38 von 42 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.03.2016
Mein Mann hat das Produkt jetzt mehrere Monate getestet und ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Im Vorfeld wurde der betroffene Nagel eine Woche mit Onyster behandelt, um die befallenen Nagelteile aufzuweichen und zu entfernen. Erst nach dieser Vorbehandlungs-Woche wurde 1x täglich Miclast-Nagellack aufgetragen und 1x wöchentlich mittels Nagellackentferner (manchmal als Zugabe im Set, ansonsten handelsüblichen) gänzlich entfernt, um dann wieder mit einem neuen Lackaufbau zu beginnen. Bisher ist der Nagelpilz nicht zurückgekehrt und der Nagel wächst gesund nach.

Das erste Produkt das wirklich hilft

38 von 41 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.03.2017
Mein Freund hat seit vielen Jahren immer wieder schlimmen Nagelpilz. Wir haben alle gängigen Marken durchprobiert. Das ist wirklich das erste Produkt das wirklich hilft! Und dabei auch noch zu den Günstigsten gehört. Wir sind sehr begeistert!

Erfolg nach nur wenigen Wochen

37 von 39 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Nadine B. schreibt am 13.04.2016
Nach nur wenigen Wochen hat man einen sichtbaren Erfolg. Ich empfehle jedoch die Nägel vor der Anwendung immer schön kurz zu schneiden. Dann auftragen und nach der Anweisung einwirken lassen. Auch wenn es lästig ist jeden Tag die betroffenen Nägel zu beahandeln, es hilft!

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "M" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang