versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Abbildung ähnlich
Terbiderm 10mg/g
Inhalt: 30 Gramm, N2
Anbieter: Dermapharm AG Arzneimittel
Darreichungsform: Creme
Grundpreis: 1 kg 423,67 €
Art.-Nr. (PZN): 8877814
GTIN: 4250297403435

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Terbiderm 10mg/g
Creme
(2)
15 Gramm, N1 1 kg 486,00 € 7,38 €*
7,29 €
Terbiderm 10mg/g
Creme
(2)
30 Gramm, N2 1 kg 423,67 € 12,71 €

Beschreibung

Terbiderm 10mg/g

  • Antimykotisch, antibakteriell und entzündungshemmend
  • Fungizid: tötet Pilzzellen ab
  • Hochwirksam gegen Dermatophyten, die in 90% der Fälle Erreger von Fußpilz sind
  • Kurze Anwendungsdauer: eine Woche 1x täglich
  • Depoteffekt: dringt gut in die Haut ein und verweilt sehr lange am Wirkungsort
  • Pflegt trockene und rissige Füße
  • Ohne Alkohol (Ethanol)
  • Spendet Feuchtigkeit
  • Trägt dazu bei, die natürliche Hautfunktion wieder herzustellen

 

Er ist unangenehm, lästig und juckt: Fußpilz. Menschen, die von ihm geplagt sind, fühlen sich häufig unwohl und schämen sich. Dabei gibt es dafür keinen Grund. Es kann jeden treffen! Denn 30 Prozent der Bevölkerung haben Fußpilz und 70 Prozent bekommen ihn mindestens einmal in ihrem Leben.

 

Terbiderm® Creme mit Terbinafin: Das Antimykotikum, das schnell, zuverlässig und effektiv gegen Fußpilz wirkt!

Hat man sich jedoch den Fußpilz eingefangen, muss er fachgerecht und gründlich mit einem Antimykotikum behandelt werden. Ein solches Arzneimittel, das speziell bei Pilzerkrankungen eingesetzt wird, ist Terbiderm® Creme mit dem Wirkstoff Terbinafin. Das Antimykotikum trägt dazu bei, dass sich die lästigen Symptome schnell verbessern und verhindert, dass sich der Pilz ausbreitet. Denn Terbinafin hemmt ein Enzym der Hautpilze und sorgt so dafür, dass diese absterben.

 

Typische Symptome von Fußpilz sind:

  • Juckreiz
  • Hautabschuppungen
  • Leichtes Brennen zwischen den Zehen

Fußpilz erkennen: Juckreiz, aufgequollene und aufgeweichte Haut

Beim Fußpilz ist die Haut gerötet oder weißlich verfärbt, wirkt aufgequollen oder verdickt. Die Haut kann stark jucken, spannen und schmerzhaft eingerissen sein. Betroffen sind meist Zehenzwischenräume und Fußsohlen, seltener der Fußrand.

Wandert der Fußpilz über den Fußrücken, schuppt sich die Haut stark oder es bilden sich juckende Bläschen und Entzündungen. Hier sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

 

Pflichttext:

Terbiderm® Creme/ Terbiderm® Gel/ Terbiderm® Spray

Wirkstoff: Terbinafinhydrochlorid

Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Dermatomykosen durch Terbinafin-empfindliche Pilze wie Dermatophyten und Hefen; Gel, Spray zusätzlich: insbesondere in Hautfalten zur Vermeidung von Feuchtigkeitsstau und Mazeration.

Warnhinweise: Creme: enthält Cetylstearylalkohol und Benzylalkohol. Nicht in die Augen bringen.

Gel: enthält Butylhydroxytoluol und Benzylalkohol. Nicht im Gesicht anwenden.

Spray: enthält Propylenglycol. Nicht im Gesicht anwenden.

 

Stand: 09/2020

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

 

Pflichtangaben & Zusatzinformationen

Anwendungsgebiete

- Pilzinfektionen mit Fadenpilzen (Dermatophyten), wie:
  - Pilzinfektionen der Haut
  - Fußpilz
- Pilzinfektionen der Haut mit Hefepilzen
- Hautflechte durch Kleienpilz (Pityriasis versicolor)
Es gibt verschiedene Erreger, die eine Erkrankung verursachen können. Ob das Arzneimittel gegen die vorliegende Infektion wirksam ist, kann nur der Arzt entscheiden.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie die Creme in einer dünnen Schicht auf die befallene Haut und den umgebenden Bereich auf und reiben Sie diese anschließend leicht ein. Die Haut muss vorher trocken und sauber sein. Decken Sie nässende, hochrote Körperstellen in der Nacht mit Gaze ab. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt m it den Augen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Allgemeine Behandlungsdauer: bei Fußpilz 1-2 Wochen, bei Pilzinfektion der Haut mit Fadenpilzen 1 Woche, bei Pilzinfektionen der Haut durch Hefepilze 1-2 Wochen und bei Hautflechte durch Kleienpilz 2 Wochen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann zu Übelkeit, Bauchschmerzen und Schwindel kommen.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Bei Pilzinfektion der Haut durch Hefepilze und Fußpilz:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Menge1-2 mal täglichunabhängig von der Tageszeit
Bei Pilzinfektion der Haut durch Fadenpilze:
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Menge1-mal täglichunabhängig von der Tageszeit
Bei Hautflechte durch Kleienpilz (Pityriasis versicolor):
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachseneeine ausreichende Menge1-2 mal täglichunabhängig von der Tageszeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in der Regel in dieser Altersgruppe nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Hautausschlag
  - Juckreiz
  - Brennen auf der Haut
  - Hautrötung

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Pilzmittel (z.B. Naftifin und Terbinafin)!
- Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff schädigt die äußere Hülle, die sog. Zellmembran von Pilzen. Diese Hülle verliert somit einen Teil ihrer Funktionen, sie wird z.B. für Nährstoffe undurchlässiger - die Zelle hungert. Je nach Wirkstoffkonzentration werden die Pilze dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt oder sie sterben durch zusätzliche Schädigungen des Zellinneren direkt ab. Der Wirkstoff reichert sich in Haut, Haaren und Nägeln an und entfaltet dort seine volle Wirkung.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 g Creme.

Wirkstoff Terbinafin hydrochlorid10mg
entspricht Terbinafin8,89mg
Hilfsstoff Cetylstearylalkohol100mg
Hilfsstoff Isopropyl myristat+
Hilfsstoff Cetylpalmitat+
Hilfsstoff Sorbitan stearat+
Hilfsstoff Benzylalkohol15mg
Hilfsstoff Polysorbat 60+
Hilfsstoff Natriumhydroxid zur pH-Wert-Einstellung+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Alles prima!

12 von 13 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.10.2018
Die Creme hilf mir bei der Behandlung von Fußpilz und Nagelpilz. Die Creme wurde mir von meinem Hautarzt empfohlen. Das Preis- Leistungsverhältnis ist auch spitze.

Klasse

0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Julia B. schreibt am 17.03.2024
Habe mir das Produkt bestellt da ich einen anfangenden Fusspilz entdeckt habe, habe die Creme einige Tage aufgetragen und rasch war die Haut wieder normal. Habe sehr empfindliche Haut, zu allergie neigende haut, jedoch war die Creme sehr gut und habe keine Reaktionen darauf gehabt, deswegen im ganzen sehr gutes Produkt

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Freiumschläge für Ihre Rezepte können Sie online herunterladen.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihre quittierte Rezeptkopie bei Ihrer Krankenversicherung ein.

E-Rezept1,2
Möchten Sie ein E-Rezept einlösen, scannen Sie dieses bitte hier ein und schließen Ihre Bestellung ab.
Sie haben Fragen zum E-Rezept, dann haben wir hier die aktuellen Informationen für Sie zusammengefasst.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Biozid3
Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Buchstabe "T" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang