mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Remifemin plus Johanniskraut
Inhalt: 60 Stück, N1
Anbieter: SCHAPER & BRÜMMER GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,18 €
Art.-Nr. (PZN): 11517203
Wenn Sie Remifemin plus Johanniskraut kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Remifemin plus Johanniskraut
Filmtabletten
(3)
60 Stück, N1 1 Stück 0,18 € 17,52 €*
10,71 €
Remifemin plus Johanniskraut
Filmtabletten
(9)
100 Stück 1 Stück 0,20 € 24,34 €*
19,65 €
Remifemin plus Johanniskraut
Filmtabletten
(1)
180 Stück, N3 1 Stück 0,17 € 42,78 €*
31,45 €

Beschreibung

Das Plus für die Seele in den Wechseljahren

Remifemin plus Johanniskraut ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Wechseljahresbeschwerden. Es enthält die bewährte Kombination aus der Traubensilberkerze sowie Johanniskraut.

Remi­femin plus Johanniskraut em­pfiehlt sich schon bei den ersten Symp­­tomen und bei mitt­leren bis stärker­en Wechsel­jahres­beschwerden, von denen viele Frauen be­troffen sein können.

Typ­ische Symp­tome wie Hitze­wallungen, Schlaf­störungen und Stimmungs­schwank­ungen sind ab Mitte 40 für zwei von drei Frauen zwar natür­liche, aber oft sehr un­an­genehme Zeich­en der Wechsel­jahre. Remi­femin plus Johanniskraut ent­hält den hormon­freien, rein pflanz­lichen iCR-Spezial­extrakt der nord­amerikan­ischen Trauben­silber­kerze in der höchst­en zu­ge­lassenen Dosier­ung. Der zu­sätz­liche Wirk­stoff Johannis­kraut hilft da­bei, auch see­lische Pro­bleme von An­fang an in den Griff zu be­­kommen.

Durch das enthaltene Johanniskraut werden nicht nur körperliche Symptome der Wechseljahre gebessert, sondern auch seelische Begleitsymptome wie Stimmungsschwankungen, Nervosität und erhöhte Reizbarkeit. Von der Arznei­­pflanze Johannis­­kraut weiß man, dass sie die Licht­­empfind­­lich­keit der Haut be­ein­flussen kann. Der in Remi­femin plus Johanniskraut ver­wendete Johannis­kraut­extrakt ändert die durch­schnittliche Licht­empfind­lichkeit je­doch nur gering­fügig. Dieser Ef­fekt kann ber­eits da­durch aus­geglichen werden, dass statt des ge­wohnten Sonnen­schutzmittels eines mit dem nächst­höheren Licht­schutz­faktor ver­wendet wird.

  • bei Hitze­wallungen, Schweiß­ausbrüchen, Nervosi­tät, Reiz­barkeit und Stimmungs­schwankungen
  • zu Be­ginn der Wechse­ljahre, bei mittler­en bis stärker­en Symp­tomen sowie bei be­tont see­lischen Besch­­werden
  • wirksam­keit und Sicher­heit in vielen Studien be­legt
  • ent­hält keine Phyto­östrogene
  • ent­hält Laktose
  • ist vegetarisch und gluten­frei
  • hergestellt in Deutschland

Apotheker-Tipp

Apotheker-Tipp Oft verliert die Haut in den Wechseljahren ihre Festigkeit und Konturen erschlaffen. Um dies abzumindern, empfehlen wir die Pflege von Vichy Neovadiol. Der ausgleichende Wirkstoffkomplex reaktiviert die Jugendlichkeit Ihrer Haut - für festere Gesichtskonturen und eine frische Ausstrahlung.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Zur unterstützenden Behandlung von:
- Wechseljahresbeschwerden , insbesondere mit:
  - Hitzewallung
  - Übermäßiges Schwitzen
  - Verstimmungszustände
  - Nervosität
  - Reizbarkeit
Suchen Sie Ihren Arzt auf wenn zusätzlich Beschwerden wie Störungen bzw. Wiederauftreten der Regelblutung oder vaginale Blutungen unklarer Ursache auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 6 Monate anwenden. Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn psychische Beschwerden wie z. B. Verstimmungszustände, Nervosität und Reizbarkeit nach 6 Behandlungswochen weiterhin bestehen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden und allergischen Hautreaktionenl kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Behandlungsbeginn (die ersten 8. Wochen der Behandlung):
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Frauen in den Wechseljahren2 Tabletten2-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit, morgens und abends
Folgebehandlung (ab der 9. Woche der Behandlung):
Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Frauen in den Wechseljahren1 Tablette2-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit, morgens und abends

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Leberfunktion
- Estrogenabhängiger Tumor

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschreiben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vermeiden Sie übermäßige UV-Strahlung, z.B. in Solarien oder bei ausgedehnten Sonnenbädern, weil die Haut während der Anwendung des Arzneimittels empfindlicher reagiert.
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse und Soja.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen verschiedenen Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Die Inhaltsstoffe von Johanniskraut wirken beruhigend und schlaffördernd und haben außerdem stimmungsaufhellende Eigenschaften. Die Extrakte des Traubensilberkerze-Wurzelstocks beeinflussen die Wirkung weiblicher Hormone, vor allem Estrogen, und werden daher bei Wechseljahrsbeschwerden eingesetzt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Wirkstoff Johanniskraut-Trockenextrakt (3,5-6:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V)70mg
Wirkstoff Traubensilberkerzewurzelstock-Trockenextrakt (6-11:1); Auszugsmittel: Isopropanol 40% (V/V)3,75mg
Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline+
Hilfsstoff Glycerol dibehenat+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser+
Hilfsstoff Lactoseinsgesamt 163mg
Hilfsstoff Poly(vinylalkohol)+
Hilfsstoff Lecithin (Sojabohne)0,5mg
Hilfsstoff Soja-Lecithin0,5mg
Hilfsstoff Pflanzenlezithin0,5mg
Hilfsstoff Xanthan gummi+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Titandioxid+
Hilfsstoff Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz+
Hilfsstoff Indigocarmin+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


Alles super

7 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Sandra B. schreibt am 27.12.2018
Bei mir wurde der Beginn der Wechseljahre festgestellt und empfohlen das Medikament zu nehmen und ich muss sagen meine Laune ist erträglicher geworden und im allgemeinen fühle ich mich ausgeglichener.

Empfehlenswert

6 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Michaela H. schreibt am 30.04.2019
Ich nehme das Medikament erst seit kurzer Zeit, aber die Wechseljahrsbeschwerden werden schon etwas weniger und leichter. Ich habe nicht mehr so starke Hitzewallungen, an den schlaflosen Nächten arbeiten wir noch :-) Ich bin froh, nun ohne Hormonpräparat auskommen zu können. Echt empfehlenswert!!!

Hilfreich

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
kiku schreibt am 15.10.2019
Ich nehme sie schon seit Jahren. Brauche keinerlei zusätzliches Hormonpräparat oder ähnliches. Sind gut zu schlucken und vom Preis- Leistungsverhältnis angemessen

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "R" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang