mehr als 5 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
PROSTAGUTT forte 80/60 mg flüssig
Inhalt: 100 Milliliter, N3
Anbieter: Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Flüssigkeit
Grundpreis: 100 ml 36,59 €
Art.-Nr. (PZN): 4787965
Nachfolge-Produkt vorhanden: Prostagutt duo 80mg/60mg
Wenn Sie PROSTAGUTT forte 80/60 mg flüssig kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Beschreibung

Wirksam und verträglich

Jeder dritte Mann über 50 Jahren wird von häufigem Harndrang geplagt. Nachts stören die wiederholten Toilettengänge den erholsamen Schlaf, und tagsüber tritt der Harndrang mitunter so plötzlich auf, dass äußerst unangenehme Situationen entstehen können. Hinzu kommen Beschwerden beim Wasserlassen selbst, z. B. ein verzögerter Start oder Nachträufeln.

Ursache ist meist eine gutartige Vergrößerung der Prostata, auch BPH genannt. Gegen BPH-Beschwerden hilft das pflanzliche Qualitätsarzneimittel Prostagutt forte 80/60 mg. Es enthält eine wirksame und gut verträgliche Extraktkombination aus Sägepalmen-Früchten (Sabal) und Brennnessel-Wurzeln (Urtica). 

Die unterschiedlichen Wirkmechanismen der beiden pflanzlichen Wirkstoffe ergänzen sich zu einer effektiven Gesamtleistung. Dank der intensiven Doppelwirkung der beiden Spezialextrakte reduziert Prostagutt forte wirksam und dauerhaft häufigen und nächtlichen Harndrang und mindert Beschwerden beim Wasserlassen.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Prostata-Erkrankungen.
    • Es wird angewendet bei Beschwerden beim Wasserlassen bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (Miktionsbeschwerden bei benigner Prostatahyperplasie, Stadium I bis II nach Alken).

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich
    • Dieses Medikament bessert nur die Beschwerden bei einer vergrößerten Prostata, ohne die Vergrößerung zu beheben. Bitte suchen Sie daher in regelmäßigen Abständen Ihren Arzt auf. Insbesondere bei Blut im Urin oder bei akuter Harnverhaltung sollte ein Arzt aufgesucht werden.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Wie und wann sollten Sie das Arzneimittel einnehmen?
    • Wegen des typischen Geschmacks des Extraktes aus Sägepalmenfrüchten sollten die Tropfen nicht unverdünnt, sondern in Flüssigkeit verdünnt eingenommen werden.
    • Die Tropfen werden jeweils morgens, mittags und abends eingenommen;
    • die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Nehmen Sie das Präparat immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Sie sollten 3-mal täglich 40 Tropfen einnehmen.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Einnahme ist prinzipiell nicht begrenzt. Bitte beachten Sie jedoch die Angaben unter "Patientenhinweis".

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:
    • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt.
    • Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.
    • Bei Überdosierung mit dem Arzneimittel können die unter ?Nebenwirkungen" genannten Magen-Darm-Beschwerden, Juckreiz, Hautausschlag und Nesselsucht verstärkt auftreten.
    • Beim Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen ist das Arzneimittel abzusetzen.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:
    • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben, sollten das Arzneimittel weiter vorschriftsmäßig einnehmen und die Dosierung nicht ohne ärztliche Anweisung verändern.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Zubereitungen aus Sägepalmenfrüchten und Brennnesselwurzel oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Das Arzneimittel ist nicht zur Anwendung bei Frauen bestimmt.

 

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben.
  • Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Sabal-Dickextrakt und Brennnesseltrockenextrakt, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
    • Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    • Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle
  • Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden und Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht) auftreten.
  • Bei auftretenden Nebenwirkungen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und einen Arzt aufsuchen, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Es sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.

Top Kundenmeinungen und Bewertungen


für mich einmalig

17 von 17 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Udo S. schreibt am 06.06.2014
Im Apothekenblatt las ich von Prostagutt Forte.Nach ca 4 Wochen bemerkte ich eine angenehme Veränderung bei meinem Urinverhalten. Ich bin 78 Jahre und meine Prostata ist leicht vergrößert, die negativen Erscheinungen haben sich enorm verbessert. Auch mein Arzt ist der Meinung ,dass es mir besser geht.Ich bevorzuge die Tropfen, weil sie bei mir besser wirken.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Privatrezept1
Wenn Sie privat versichert sind, tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit2
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Buchstabe "P" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang