mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
SKINOREN 20% Creme 30 Gramm N1
SKINOREN 20% Creme
Inhalt: 30 Gramm, N1
Anbieter: Jenapharm GmbH & Co. KG
Darreichungsform: Creme
Grundpreis: 100 g 86,37 €
Art.-Nr. (PZN): 3886814

rezeptpflichtig
Wenn Sie SKINOREN 20% Creme kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
SKINOREN 20% Creme
Creme
30 Gramm, N1 100 g 86,37 € 25,91 €
SKINOREN 20% Creme
Creme
50 Gramm, N2 100 g 66,22 € 33,11 €

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Arzneimittel enthält den Wirkstoff Azelainsäure.
  • Die Creme ist ein Arzneimittel zur Behandlung der Akne (Acne vulgaris) und ist zum Auftragen auf die Haut bestimmt.

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie die Creme anwenden.
    • Die Creme ist ein Arzneimittel, das ausschließlich zur äußerlichen Behandlung auf der Haut bestimmt ist. Die Creme darf nur auf die befallenen Hautbereiche aufgetragen werden. Die Hände sind nach jeder Anwendung zu waschen.
    • Falls übermäßige oder länger anhaltende Hautreizungen auftreten, beachten Sie bitte die entsprechenden Hinweise.
    • Es ist darauf zu achten, dass die Creme nicht auf Schleimhäute (Nasenschleimhaut, Lippen) und nicht ins Auge gelangt. Bei versehentlichem Kontakt mit den Augen, was zu erheblichen Reizungen führt, oder mit dem Mund und/oder Schleimhäuten sind diese sofort mit reichlich Wasser gründlich auszuspülen. Bitte suchen Sie bei Anhalten der Augenreizung einen Arzt auf.
    • Verwenden Sie das Präparat nur in der ärztlich verordneten Dosierung und Dauer. Bitte verwenden Sie dieses Präparat nicht für andere Hauterkrankungen.
    • Bei einigen Patienten mit Asthma, die mit Azelainsäure behandelt wurden, wurde in seltenen Fällen eine Verschlechterung der Asthma-Symptome beobachtet.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Die Creme hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Die Creme ist ein Arzneimittel, das ausschließlich zur äußerlichen Behandlung auf der Haut bestimmt ist.
  • Die Creme ist ausschließlich auf die erkrankten Hautbezirke aufzutragen und vorsichtig in die Haut einzureiben.
  • Etwa 2,5 cm Creme reichen für die gesamte Gesichtsfläche aus.
  • Vor der Anwendung ist die Haut sorgfältig mit klarem Wasser zu reinigen und abzutrocknen. Ein mildes Hautreinigungsmittel kann verwendet werden.

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Wie, wie oft und wie lange sollten Sie das Arzneimittel anwenden?
    • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die Creme 2-mal täglich (morgens und abends) anzuwenden.
    • Sollte aufgrund ausgeprägter Hautreizungen eine Verringerung der Menge an Creme pro Anwendung, eine Verminderung der Anwendungshäufigkeit auf 1-mal täglich oder eine kurzfristige Behandlungsunterbrechung für einige Tage erforderlich sein, so ist nach Abklingen der Reizungen die Anwendungshäufigkeit wieder auf 2-mal täglich zu steigern und die Behandlung regelmäßig weiterzuführen.
    • Auf eine regelmäßige Anwendung über den gesamten Behandlungszeitraum ist unbedingt zu achten.
  • Die Anwendungsdauer kann individuell unterschiedlich sein und wird auch durch den Schweregrad der Akne bestimmt. Eine deutliche Besserung ist im Allgemeinen nach etwa 4 Wochen zu verzeichnen. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte das Arzneimittel kontinuierlich über mehrere Monate, falls erforderlich, angewendet werden. Klinische Erfahrungen liegen für einen kontinuierlichen Anwendungszeitraum von bis zu einem Jahr vor.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.
  • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
    • Eine Anpassung der Dosis ist nicht erforderlich für die Anwendung bei Jugendlichen im Alter von 12 - 18 Jahren. Die Sicherheit und Wirksamkeit der Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren ist nicht ausreichend untersucht.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Selbst wenn Sie versehentlich eine größere Menge angewendet haben, ist eine schädliche Wirkung (Vergiftung) unwahrscheinlich.
    • Bitte setzen Sie die Anwendung wie beschrieben fort und fragen Sie bei Ihrem Arzt nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, tragen Sie keine größere Menge als sonst auf, sondern setzen Sie die Behandlung, wie gewohnt, fort.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Wenn Sie die Behandlung vorzeitig beenden, kann es zu einer Verschlechterung des Krankheitsbildes kommen. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt, ehe Sie die Behandlung eigenmächtig unterbrechen oder beenden.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Azelainsäure oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Schwangerschaft
    • Zur äußerlichen Anwendung von Azelainsäure bei Schwangeren liegen keine entsprechenden und gut kontrollierten Studien vor. Tierstudien zeigten keine direkten oder indirekten schädlichen Auswirkungen in Bezug auf die Anwendung während der Schwangerschaft.
  • Stillzeit
    • Säuglinge dürfen nicht in Kontakt mit der behandelten Haut bzw. Brust kommen.
    • Die Azelainsäuremenge, die vom Säugling durch das Stillen aufgenommen wird, ist vernachlässigbar und sollte kein Risiko für den Säugling darstellen.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
    • Sehr häufig: Kann mehr als 1 Behandelten von 10 betreffen
      • Brennen, Juckreiz und Hautrötung am Verabreichungsort.
    • Häufig: Kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen
      • Abschilferung der Haut (Exfoliation), Schmerzen, Hauttrockenheit, Veränderung der Hauttönung und Hautreizung am Verabreichungsort.
    • Gelegentlich: Kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen
      • Überproduktion von Hautfetten durch die Talgdrüsen (Serborrhoe), Akne, Depigmentierung der Haut sowie am Verabreichungsort Missempfindung (Parästhesie), Dermatitis, Beschwerden und Flüssigkeitsansammlungen (Ödem).
    • Selten: Kann bis zu 1 von 1000 Behandelten betreffen
      • Arzneimittelüberempfindlichkeit, Verschlechterung von Asthma, Entzündung der Lippen (Cheilitis) sowie am Verabreichungsort Ausschlag, Bläschenbildung, Ekzem, Wärmegefühl und Geschwüre.
      • Im Allgemeinen nimmt die lokale Hautreizung im Verlauf der Behandlung ab.
      • Wenn länger anhaltende, übermäßige Hautreizungen auftreten, beachten Sie bitte die entsprechenden Hinweise in der Kategorie "Dosierung".
  • Kinder und Jugendliche
    • In klinischen Studien, in die Jugendliche von 12 - 18 Jahren eingeschlossen wurden, war die lokale Verträglichkeit in der Gruppe der Jugendlichen ähnlich wie in der Gruppe der erwachsenen Patienten.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Es liegen keine Studien zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln vor.
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Gramm.

Wirkstoff Azelainsäure 200mg
Hilfsstoff Cetearyl Ethylhexanoate +
Hilfsstoff Cetylalkohol +
Hilfsstoff Glycerol 85% +
Hilfsstoff Glycerol mono/distearat +
Hilfsstoff Glycerol trialkanoat (C12-C18) +
Hilfsstoff Hexadecyl palmitat +
Hilfsstoff Macrogol glycerolstearate +
Hilfsstoff Propylenglycol +
Hilfsstoff Wasser, gereinigt +
Hilfsstoff Benzoesäure +

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "S" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang