GAVISCON Dual 500mg/213mg/325mg Suspens.im Beutel
Inhalt: 24x10 Milliliter, N1
Anbieter: Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Darreichungsform: Suspension
Grundpreis: 100 ml 4,95 €
Art.-Nr. (PZN): 4363834
GTIN: 04042763432335

Wenn Sie GAVISCON Dual 500mg/213mg/325mg Suspens.im Beutel kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
GAVISCON Dual 500mg/213mg/325mg Suspens.im Beutel
Suspension
(2)
12x10 Milliliter 100 ml 5,74 € 8,95 €*
6,89 €
GAVISCON Dual 500mg/213mg/325mg Suspens.im Beutel
Suspension
(5)
24x10 Milliliter, N1 100 ml 4,95 € 15,90 €*
11,89 €

Beschreibung

Gaviscon - die Feuerwehr bei Sodbrennen und saurem Aufstoßen

Wenn reizender Mageninhalt gehäuft in die Speiseröhre zurückfließt, kommt es zu den typischen Beschwerden wie Sodbrennen und saurem Aufstoßen.

Vertrauen Sie Gaviscon Dual bei Sodbrennen und saurem Aufstoßen aufgrund seines einzigartigen Wirkprinzips:

- GAVISCON DUAL wirkt 2-fach:

  1) Bildet eine Schutzbarriere gegen Rückfluss (Reflux) von reizendem Mageninhalt

  2) Neutralisiert zusätzlich Magensäure

- lindert Beschwerden spürbar schnell in 4 Minuten
- Ist gut verträglich

Auf dem Weg in den Magen wird die Einnahme bereits als angenehm kühlend wahrgenommen. Wenn die Suspension mit der Magensäure in Kontakt tritt, bildet Gaviscon eine Alginat-Schutzbarriere auf dem Mageninhalt. So wird mechanisch der Rückfluss in die Speiseröhre wirksam verhindert.

Video

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Bei welchen Erkrankungen wird das Arzneimittel angewendet?
  • Das Arzneimittel ist eine Kombination aus zwei Antazida (Calciumcarbonat und Natriumhydrogencarbonat) und einem Alginat und wirkt in zweifacher Weise:
    • 1. Es neutralisiert überschüssige Magensäure und lindert damit Schmerzen und Beschwerden.
    • 2. Es bildet eine Schutzschicht über dem Mageninhalt und lindert die brennende Schmerzempfindung im Brustkorb. Das Arzneimittel wird angewendet zur Behandlung der säurebedingten Symptome des gastroösophagealen Reflux wie saures Aufstoßen, Sodbrennen, Verdauungsstörungen z. B. nach den Mahlzeiten oder während der Schwangerschaft

Anwendungshinweise

Auf welche Weise wird das Arzneimittel angewendet?
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Das Arzneimittel sollte nicht von Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung und Patienten mit gestörtem Elektrolythaushalt, der einen niedrigen Phosphatspiegel im Blut (Hypophosphatämie) verursachen kann, eingenommen werden.
    • 1 Dosierbeutel (10 ml) enthält 127,25 mg (5,53 mmol) Natrium und 130 mg (3,25 mmol) Calcium,
    • Sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt bezüglich des Salzgehaltes, wenn Sie an einer erheblichen Nieren- oder Herzerkrankung leiden oder gelitten haben, da bestimmte Salze dieser Krankheit beeinflussen können.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie wissen, dass Sie einen niedrigen Magensäurespiegel haben, da dann die Wirksamkeit dieses Arzneimittels reduziert sein kann.
    • Wie bei anderen Antazida kann auch dieses Arzneimittel ernste Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen überdecken.
    • Längerer Gebrauch sollte vermieden werden. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Ihre Symptome länger als 7 Tage anhalten.


Was ist zusätzlich zu beachten?
  • Einnahme der Suspension nach den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen

Dosierung

Wie oft und in welcher Menge wird das Arzneimittel angewendet?
  • Erwachsene (einschließlich ältere Personen) und Kinder ab 12 Jahren:
    • 10 - 20 ml (1 bis 2 Beutel) nach den Mahlzeiten und vor dem Schlafengehen, bis zu viermal täglich.
  • Kinder unter 12 Jahren:
    • Einnahme nur auf ärztlichen Rat.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie zu viel von diesem Arzneimittel eingenommen haben, ist es unwahrscheinlich, dass dies für Sie negative Auswirkungen hat. Es kann ein Spannungsgefühl im Bauchraum auftreten.
    • Bei Auftreten dieser Symptome sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie in diesem Fall die Einnahme wie gewohnt fort.

Gegenanzeigen

In welchen Fällen darf das Arzneimittel nicht angewendet werden?
  • Das Arzneimittel darf nicht genommen werden, wenn
    • Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber den Wirkstoffen oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.


Was gilt für Schwangerschaft und Stillzeit?
  • Sie können dieses Arzneimittel einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können bei einzelnen Patienten auftreten?
  • Wie alle Arzneimittel, kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Sehr selten (weniger als 1 Behandelter von 10.000): allergische Reaktion auf einen der Inhaltsstoffe mit Symptomen wie Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Hautausschlag, Juckreiz, Schwindel, Schwellungen von Gesicht, Lippen, Zunge oder Hals und Atemnot.
  • Die Aufnahme größerer Mengen an Calciumcarbonat, das ein Bestandteil dieses Arzneimittels ist, kann einen Anstieg des Blut-ph-Wertes (Alkalose), einen erhöhten Calciumspiegel im Blut (Hyperkalzämie), eine erhöhte Produktion von Magensäure und Verstopfung (Obstipation) verursachen. Dies tritt gewöhnlich auf, wenn die empfohlene Dosis überschritten wird.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Nehmen Sie innerhalb von 2 Stunden nach der Einnahme kein anderes Arzneimittel ein, da es zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln kommen kann.
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 10 Milliliter = 1 Beutel.

Wirkstoff Calcium carbonat 325mg
Wirkstoff Natrium alginat 500mg
Wirkstoff Natrium hydrogencarbonat 213mg
Hilfsstoff Carbomer 974P +
Hilfsstoff Methyl 4-hydroxybenzoat +
Hilfsstoff Natrium hydroxid +
Hilfsstoff Propyl 4-hydroxybenzoat +
Hilfsstoff Saccharin, Natriumsalz +
Hilfsstoff Wasser, gereinigt +
Hilfsstoff Gesamt Natrium Ion +
Hilfsstoff Pfefferminz Aroma +

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
8 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.07.2014
GAVISCON Dual hilft schnell bei Sodbrennen, ist gut verträglich! Mein Mann hat öfter mal das Problem mit Sodbrennen und dann muss eine schnell Lösung her!
8 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.07.2015
Sehr schnelle Hilfe bei Sodbrennen, kann ich empfehlen, sehr angenehm im Geschmack und es Hilft sofort !!! besser geht es nicht, Säure wird gebunden , Schmerzen gelindert....
5 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 27.09.2016
Ich benötige diesen Artikel immer mal wieder bei Sodbrennen. Die Wirkung setzt unmittelbar nach Einnahme ein. Ich kann das Produkt nur weiterempfehlen.
4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
M.M. schreibt am 17.02.2017
Hilft schnell gegen Sodbrennen. Der Geschmack ist angenehm und die Beutel sind leicht zu öffnen. Was ich, wenn ich unterwegs bin, sehr praktisch finde.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 05.04.2017
Mein Mann benutzt "Gaviscon Dual" seit ca. 2 Wochen, jeden Abend vor dem Schlafengehen, wegen schon langjährigen Problemen bei Refluxösophagitis. Er findet dieses Produkt in der Anwendung und in der Wirkung als Alternativprodukt sehr angenehm in Verbindung mit Iberogast. Und es scheint ihm zu helfen.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "G" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang