Rennie Spearmint
Inhalt: 24 Stück, N1
Anbieter: EMRA-MED Arzneimittel GmbH
Darreichungsform: Kautabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,19 €
Art.-Nr. (PZN): 4334695

Reimport
Wenn Sie Rennie Spearmint kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Rennie Spearmint
Kautabletten
(11)
24 Stück, N1 1 Stück 0,19 € 4,95 €*
4,49 €
Rennie Spearmint
Kautabletten
(9)
36 Stück 1 Stück 0,16 € 6,53 €*
5,89 €
Rennie Spearmint
Kautabletten
(9)
60 Stück 1 Stück 0,13 € 9,94 €*
7,99 €
Rennie Spearmint
Kautabletten
(9)
72 Stück 1 Stück 0,12 € 11,71 €*
8,99 €
Rennie Spearmint
Kautabletten
(17)
120 Stück 1 Stück 0,12 € 17,93 €*
13,99 €

Beschreibung

Einfache Hilfe bei Magenbrennen

Neutralisiert das "Zuviel an Säure" im Magen mit der bewährten Wirkstoffkombination aus Kalzium und Magnesiumkarbonat.

Ganz einfach und unkompliziert neutralisiert Rennie die überschüssige Säure und wandelt sie in Wasser und andere Substanzen um.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

Zur symptomatischen Behandlung, wenn folgende Beschwerden vorliegen:
- Säurebedingte Magenbeschwerden
- Sodbrennen
- Magengeschwür, unterstützende Behandlung
- Zwölffingerdarmgeschwür, unterstützende Behandlung

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Kauen Sie das Arzneimittel gut.
Oder: Lutschen Sie das Arzneimittel langsam oder lassen Sie es im Mund zergehen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Kinder ab 3 Jahren und Erwachsene1-2 Tablettenbis zu 3mal täglichbei Auftreten von Beschwerden

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Erhöhte Kalziumwerte
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Kalkablagerungen in der Niere (Nephrocalcinose)

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Phosphatmangel
- Erhöhte Kalziumausscheidung im Urin
- Neigung zur Bildung von Nierensteinen

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 3 Jahren: Die Darreichungsform ist für diese Altersgruppe nicht geeignet.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 4 Wochen verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Wirkstoffe binden und neutralisieren Magensäure. Das enthaltene Kalzium und Magnesium bilden mit Magensäure schwer lösliche Salze, die über den Stuhlgang ausgeschieden werden. Derart wirken die Stoffe gegen Sodbrennen, Aufstoßen und andere säurebedingte Magenbeschwerden. Zudem verringert sich die Gefahr, dass infolge einer Übersäuerung Geschwüre im Magen-Darm-Bereich auftreten.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Broteinheiten: 0,04

Wirkstoff Calciumcarbonat680mg
Wirkstoff Magnesium carbonat, schweres, basisches80mg
Hilfsstoff Saccharose+
entspricht Kohlenhydrate0,04BE
Hilfsstoff Kartoffelstärke+
Hilfsstoff Maisstärke, vorverkleistert+
Hilfsstoff Magnesium stearat+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Paraffin, dünnflüssiges+
Hilfsstoff Aromastoffe, natürlich, naturidentisch+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 13.01.2008
Also ich habe ja echt schon alles mögliche gegen Sodbrennen ausprobiert und bin dann irgend wann auf rennie gestossen und seit dem ist das mit dem sodbrennen gar kein Problem mehr immer wenn es da ist eine rennie und es ist auch gleich wieder weg
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Andrea schreibt am 28.05.2013
Ohne Rennie geht es in meinem Leben nicht! In jeder Tasche und in jedem Stockwerk des Hauses sind diese netten kleinen "Helfer" gehortet. Jetzt mit Spearmint ist das einfach noch getoppt. Das Sodbrennen hört auf und ein frischer Geschmack und Atem. Super ***
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Manja78 schreibt am 07.02.2011
Ich habe bereits in meiner ersten Schwangerschaft sehr unter Sodbrennen gelitten und bekam in der Apotheke Rennie empfohlen. Seitdem ist es aus unserem Haushalt nicht mehr wegzudenken:) Der Geschmack ist angenehm und die Wirkung tritt auch wirkl.schnell ein. Auch nach einem üppigem Essen wirkt so ein Rennie Wunder und das "Chaos" in Magen und Speiseröhre wird im Nu beseitigt.Nun bin ich wieder schwanger und habe mir heute gleich wieder Nachschub bestellt:)Ich würde Rennie auf jeden Fall weiterempfehlen!
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 14.10.2008
Meine Familie und ich gehen regelmässig lecker Essen ;) Wenn es dann einmal zu deftig und/oder auch zu reichhaltig war, nehme ich anschliessend 2 Rennies und ich brauch mir über etwaiige Beschwerden wie Sodbrennen, Übelkeit oder Völlegefühle keine Gedanken mehr machen! Rennie ist seit Jahren ein fester Bestandteil unserer Haus- und Reiseapotheke!
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 22.11.2013
Rennie hilft mir leider nicht so gut bei Sodbrennen. Es schmeckt sehr angenehm, aber wer sofortige Linderung nach z.B. zu fettigem Essen möchte, schaut hier vielleicht mal lieber nach den preiswerten Produkten von ratiopharm...

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "R" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang