Bromelain-POS
Inhalt: 600 Stück
Anbieter: URSAPHARM Arzneimittel GmbH
Darreichungsform: Tabletten magensaftresistent
Grundpreis: 1 Stück 0,23 €
Art.-Nr. (PZN): 2260024

Wenn Sie Bromelain-POS kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Bromelain-POS
Tabletten magensaftresistent
(7)
30 Stück 1 Stück 0,43 € 16,99 €*
12,99 €
Bromelain-POS
Tabletten magensaftresistent
(2)
60 Stück 1 Stück 0,33 € 27,99 €*
19,99 €
Bromelain-POS
Tabletten magensaftresistent
(3)
600 Stück 1 Stück 0,23 € 187,12 €*
139,00 €

Beschreibung

Bei Schwellungen

Bromelain-POS ist ein hochwirksames pflanzliches Arzneimittel zum Einsatz bei Schwellungen und Blutergüssen, nach Verletzungen und Operationen.

Kühlungen und Druckverbände wirken von außen, Bromelain-POS löst die Schwellungen ganz natürlich von innen auf.

Der Wirkstoff Bromelain ist eine modernes Phytotherapeutikum aus der Ananas. Das hochwirksame Enzym spaltet die ins verletzte Gewebe eingedrungenen Eiweiße, die die Schwellung mitverursachen.

Die zerkleinerten Eiweißteilchen können leichter und schneller abtransportiert werden. Bromelain-POS beschleunigt die Heilung.

Bromelain-POS wirkt abschwellend und dadurch schmerzlindernd, da es den Druck im verletzten Bereich  reduziert.

Die Schwellung geht schneller zurück und das Wohlbefinden kehrt im selben Maße zurück.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Schwellungen nach Verletzungen oder Operationen, vor allem der Nase und der Nebenhöhlen
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzliche Beschwerden wie zunehmende Schwellung oder Schmerzen, blutige oder eitrige Absonderungen aus der Wunde, lokale Überwärmung/Rötung oder Fieber auftreten.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Tablette1-2 mal täglichvor der Mahlzeit (ca. 30 Minuten)

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Blutgerinnungsstörung
- Bevorstehende Operation

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  - Durchfälle
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Hautausschlag
- Allergische Reaktionen
- Anfälle von Atemnot

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 4 Wochen verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!
Diese Angabe gilt nur für die Lagerung bei Raumtemperatur nach Anbruch.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ananas, Kiwi, Melone und Papaya!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette.

Wirkstoff Ananasstamm-Bromelaine56,25-95 mg
entspricht Bromelain500FIP-Einheiten
Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline+
Hilfsstoff Copovidon+
Hilfsstoff Maltodextrin+
Hilfsstoff Magnesium stearat (pflanzlich)+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1)+
Hilfsstoff Methacrylsäure-Ethylacrylat Copolymer (1:1)+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Triethylcitrat+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

5 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.01.2014
Ich nehme seit 8 Jahren Bromelain täglich. Habe keine Beschwerden mehr mit meinen Gelenken und nur noch selten mit meinen Bandscheiben. Grund für tägliche Einnahme war meine Brustkrebserkrankung, mit Metastasen Befall der Lymphknoten 2005. Leider 2013 eine Neuerkrankung, jetzt wieder alles in Ordnung. Hab es allternativ genommen um einer Metastasierung vorzubeugen. Keine Chemotherapie und keine Bestrahlung gemacht.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 25.02.2014
Nehme Bromelain sobald eine Erkältung im Anmarsch ist, selbst bei Grippe hat es geholfen. Unglaublich vielseitig. Meine Blasenentzündung (mit Blut im Urin) sollte ich mit Antibiotika (vom Hausarzt verschrieben) kurieren. Hatte dann hochdosiert Bromelain genommen und nach 3 Tagen war mein Urin wieder in Ordnung. Hausarzt war überrascht, dass es ohne Antibiotika ging. Seitdem nehme ich sie bei jeder akuten oder aufkommenden Entzündung und auch meine Familie und Freunde sind zwischenzeitlich überzeugt und begeistert. Obwohl es preislich hoch liegt, schwöre ich darauf.
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Tobias Klein schreibt am 18.11.2016
Nutzen dieses Produkt in der ganzen Familie gegen Entzündungen,Schmerzem in den Gelenken, Zerrungen ua. Rein Natürliches Ananasenzym und daher für alle die auf Produkte auf Naturbasis wert legen. Sehr gut Verträglich. Lediglich etwas dünner Stuhlgang kann auftreten(selten). Von Ärzten wird höhere Dosierung empfohlen um eine bessere Wirkung zu erziehlen. Je nach Verträglichkeit und Notwendigkeit(starke Entzündungen und Schmerzen) 3 mal am Tag je 3 Tabletten einnehmen! Daher lohnt sich in der Regel die 600er Packung. Auch noch mindestens 3-4 Tage nach Ende der Schmerzen weiternehmen. Nicht zu sehr abrupt abbrechen(ansonsten Chance auf Wiederkehr erhöht. Hat uns bisher immer sehr gut geholfen. Also probiert es aus.

1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.

Buchstabe "B" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang