mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
Johanniskraut AL
Inhalt: 100 Stück, N3
Anbieter: ALIUD Pharma GmbH
Darreichungsform: Hartkapseln
Grundpreis: 1 Stück 0,18 €
Art.-Nr. (PZN): 8830008


Dieser Artikel ist derzeit leider nicht lieferbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Wenn Sie Johanniskraut AL kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf "in den Warenkorb".
Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Packungsgrößen

Packungsgrößen Menge Grundpreis Preis
Johanniskraut AL
Hartkapseln
(2)
30 Stück, N1 1 Stück 0,22 € 7,18 €*
6,49 €
Johanniskraut AL
Hartkapseln
(4)
60 Stück, N2 1 Stück 0,12 € 13,01 €*
6,99 €
Johanniskraut AL
Hartkapseln
(6)
100 Stück, N3 1 Stück 0,18 € 19,73 €*
18,39 €

Beschreibung

Wirkt pflanzlich bei depressiven Störungen

Johanniskraut AL wird bei kurzfristiger, gemäßigter depressiver Verstimmung eingesetzt.

Anwendung:

Falls nichts anders verordnet, nehmen Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren 2x täglich 1 Hartkapsel Johanniskraut AL mit genügend Flüssigkeit ein.

Hinweis: Nehmen Sie die Kapseln am besten immer zur gleichen Uhrzeit ein.

Zusatzinformationen Ihrer Online-Apotheke

Anwendungsgebiete

- Verstimmungen (Depressionen), leicht

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt.
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4 Wochen anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist oder die Beschwerden regelmäßig wiederkehren.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es bei starker Sonnenbestrahlung zu sonnenbrandähnlichen Hautreaktionen sowie zu Hautschwellung, Juckreiz, Müdigkeit oder Unruhe kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Dosierung

Personenkreis Einzeldosis Gesamtdosis Zeitpunkt
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene1 Kapsel2-mal täglichmorgens und abends, unabhängig von der Mahlzeit

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut, dadurch bedingt sonnenbrand-ähnliche Erscheinungen
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  - Juckreiz
  - Hautrötung
  - Wassereinlagerungen (Ödeme)
- Magen-Darm-Beschwerden
- Müdigkeit
- Unruhe

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Verwahrung

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Wichtige Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Die Wirkung der Anti-Baby-Pille kann durch das Arzneimittel beeinträchtigt werden. Für die Dauer der Einnahme sollten Sie deshalb zusätzliche Maßnahmen zur Empfängnisverhütung treffen.
- Vermeiden Sie übermäßige UV-Strahlung, z.B. in Solarien oder bei ausgedehnten Sonnenbädern, weil die Haut während der Anwendung des Arzneimittels empfindlicher reagiert.
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Johanniskraut und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
  - Aussehen: anspruchslose mehrjährige Staude, die etwa 60cm hoch wird und sonnige Standorte liebt. Charakteristisch sind die durchscheinend punktierten Laubblätter, die an diesen hellen Stellen ätherisches Öl enthalten. Die leuchtend gelben Blütenblätter haben im Gegensatz dazu dunkle Punkte, die ein rot gefärbtes Öl, das Johanniskrautöl, enthalten.
  - Vorkommen: Europa, Nordafrika, West- und Ostasien, Sibirien, Weißrussland, Nord- und Südamerika, Australien und Neuseeland
  - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Hypericin, Hyperforin
  - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte und Tinkturen aus den Zweigspitzen des Krautes
Hypericin und Hyperforin sind die farbgebenden Komponenten des roten Johanniskrautöls. Die Inhaltsstoffe wirken nervenberuhigend, schlaffördernd und stimmungsaufhellend.
Darüber hinaus sind die Inhaltsstoffe von Johanniskraut in der Lage, das Wachstum von Bakterien und Viren zu hemmen.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?

Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Kapsel.

Wirkstoff Johanniskraut-Trockenextrakt (3,5-6:1); Auszugsmittel: Ethanol 60% (m/m)425mg
Hilfsstoff Calciumhydrogenphosphat-2-Wasser+
Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses+
Hilfsstoff Lactose-1-Wasser18,7mg
Hilfsstoff Cellulosepulver+
Hilfsstoff Talkum+
Hilfsstoff Magnesium stearat+
Hilfsstoff Gelatine+
Hilfsstoff Wasser, gereinigtes+
Hilfsstoff Natriumdodecylsulfat+
Hilfsstoff Indigocarmin+
Hilfsstoff Titandioxid+
Hilfsstoff Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz+

Top Kundenmeinungen und Bewertungen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt.
17 von 20 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Die Meinungsmacherin schreibt am 09.06.2016
Ich nehme seit vielen Jahren Johanniskraut und das mit Erfolg. Bedauerlicherweise hilft es wohl nicht jedem. Sei es aus Unverträglichkeit oder weil manch einer glaubt, diese Kapseln könnten ihr völlig gestresstes und aus den Fugen geratenes Leben wieder ins Land der glückseligen Geschmeidigkeit führen. Wenn man dieses Produkt jedoch als Hilfe und Unterstützung auf dem Weg einer " Jetzt-gehe- ich-es-mal-ruhiger-an-Mission betrachtet, dann ist und kann Johanniskraut ein wirklich guter Partner werden und stellt vor allem eine gute Alternative zu Antidepressivas bei leichten Verstimmungen dar. Zu guter letzt: ein renommiertes Testlabor hat nun bestätigt, das ALLE in der Apotheke erhältlichen Johanniskrautpräparate mit dem Testurteil: gut/ sehr gut abgeschnitten haben. Fazit: Das Johanniskraut von AL ist wirksam und dazu noch sehr günstig. Daumen hoch!
8 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Tatjana Höhn schreibt am 18.08.2015
Johanniskraut hilft bei regelmäßiger und konstanter Einnahme leichte depressive Verstimmungen zu mindern. Man wird ruhiger und entspannter und positiver. Dennoch muss man mind. 2 Wochen warten bis man die erste Besserung merkt. Zudem sollte man darauf achten, wenn man gerne in die Sonne geht. Bei mir zum Glück aber nicht der Fall. Keine Medizin mit Sofortwirkung und leichten Nebenwirkungen, aber wer ein wenig Hilfe braucht um aus einem Tief rauszukommen, kann da bedenkenlos zugreifen.
7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Birgit Höhn schreibt am 15.07.2015
Seit ein paar Tagen nehme ich zweimal täglich eine Kapsel ein und meine Stimmung hat sich schon gebessert, auch meine Unruhe ist schon besser. Nachdem ich kein Sonnenanbeter bin, hab' ich hier wohl auf keine Nebenwirkungen zu befürchten und sonst haben sich auch noch keine bemerkbar gemacht. Mir hilft es - kann ich also nur empfehlen .
5 von 16 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.03.2010
Ich nehme die Johanniskrautkapseln jetzt schon seit über 4 Monaten. Ich habe sie genommen um meine innere Unruhe auszugleichen und somit meiner Hypertonie 1. Grades entgegenzuwirken. Leider fühle ich mich nach wie vor unruhig und trotzdem oft tagsüber schlaff. Bislang hatte ich keine Nebenwirkungen, jedoch habe ich jetzt seit ca. 3 Tagen eine veränderte Gesichtshaut. Sie fühlt sich an, als hätte ich lauter kleine winzige Pickelchen und ist etwas gerötet. Das kann von den Kapseln kommen, muss aber nicht. Ich versuche nun ein anderes Naturheilmittel. Wichtig ist noch, dass die Wirkung der Antibabypille durch die Kapseln beeinträchtigt werden kann.
4 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.09.2013
Als Unterstützung zur Behandlung einer leichten Depression geeignet. Ein Arzt sollte hierbei aber vorher konsultiert werden. Auf jeden Fall ist es ein Versuch wert bevor zu anderen Antidepressiva gegriffen wird.

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Buchstabe "J" im Arzneimittelindex nachschlagen. zum Seitenanfang