LOMAPROTECT Stifte
Inhalt: 1 Stück
Anbieter: Infectopharm Arzneimittel und Consilium GmbH
Darreichungsform: Stifte
Art.-Nr. (PZN): 4439684

Meinung u. Testbericht zu LOMAPROTECT Stifte

1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Nora Philipp schreibt am 20.02.2016
Ich benutze den Stift täglich und bei ersten Anzeichen zusätzlich Lysin Tabletten, seitdem habe ich (fast) keine Ausbrüche mehr. Davor hatte ich alle zwei Monate welche. Einziges Manko: Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht - daher nur ein "gut" und kein "sehr gut". Die Inhaltstoffe sind ja jetzt nicht sonderlich teuer - vier Euro für einen Lippenpflegestift allerdings schon - das ist teurer als die klassischen, wirksameren Herpes-Cremes (die ich allerdings nicht täglich anwenden würde).
2 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.10.2015
Wollte diesen Pflegestift zur Verhinderung von Herpesausbrüchen nutzen und habe ihn mir einige Tage lang täglich aufgetragen. Leider hat er ein sehr unangenehmes Lippenbrennen bewirkt, weshalb ich ihn nicht mehr nehme und mir stattdessen einen Pflegestift mit Echinacin zur Herpesprophylaxe angeschafft habe.
3 von 5 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Nati1976 schreibt am 04.12.2012
Ich nutze den Pflegestifft nun schon seid ca. 2 Jahren und es ist definitiv besser geworden mit den sonst regelmäßigen Herpesausschlägen. Vorsichtig gesagt hatte ich es sonst jeden Monat und gerade jetzt kann ich sagen ist es in diesem Jahr vllt 3-4 mal vorgekommen. Ich kann diese Pflege empfehlen.
5 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.05.2012
Ich benutze den Stift nun seit etwas länger als einem Jahr so gut wie täglich. Anfangs hatte ich ca. 4 Monate lang kein Herpes, was bei mir schon ziemlich lange ist, sodass ich doch zu hoffen wagte. Dann bekam ich Herpesauschläge leider wieder regelmäßiger... Als Pflegestift ist der Stift jedoch sehr gut geeignet, da meine Lippen deutlich weicher geworden sind als mit einem herkömmlichen Pflegestift.Ich denke, man muss sich fragen, aus welchen Gründen man Herpes bekommt. Da es bei mir häufig in Stresssituationen oder bei Aufregung dazu kommt, bringt eine Lippenpflege natürlich nicht so viel, als wenn es lediglich auf Sonneneinstrahlung oder andere äußere Faktoren zurückzuführen ist.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.07.2010
Ich bin von diesem Produkt nicht wirklich überzeugt.Trotz der Benutzung hat der Herpes sich zurückgemeldet.Ich nehme jetzt einen günstigeren Lippenpflegestift mit UV-Schutz. Das reicht.Die Lippen sind ebenso geschützt und weich sind sie auch.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Name:*
Bitte anmelden, wenn Sie diese Meinung Ihrem Kundenkonto zuordnen möchten.
Anmelden
E-Mail:*
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.
Anonym:
Ich möchte anonym bleiben (in diesem Fall erscheint Ihr Name nicht auf der Webseite).
Titel der Meinung:*
Tipp: Möglichst aussagekräftig und prägnant.
Bewertung:*
Wie bewerten Sie das Produkt?
Meinung:*
z.B. Wurde Ihnen das Produkt empfohlen u. würden Sie es weiter empfehlen? Erfahrungen mit dem Produkt, Preis-/Leistungsverhältnis, Häufigkeit u. Länge der Einnahme, Alternativprodukte, nützliche Hinweise...

Sie können noch Zeichen eingeben.

Sicherheitsfrage:*
Sicherheitsfrage
Bitten geben Sie hier die Buchstaben-/Zahlenkombination aus dem Bild oben ein. So kann medpex automatische Anfragen verhindern und die Sicherheit erhöhen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass alle aufgespielten Bewertungen den Bestimmungen unterliegen, die in unserem Leitfaden für Produktbewertungen dargelegt sind. Ihre Bewertungen sind innerhalb von zwei bis fünf Tagen auf der Webseite zu sehen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die nicht unserem Leitfaden für Produktbewertungen entsprechen, nicht auf unserer Webseite veröffentlichen.

* Pflichtfeld


1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.
zum Seitenanfang