CYSTO FINK MONO
Inhalt: 60 Stück
Anbieter: Omega Pharma Deutschland GmbH
Darreichungsform: Kapseln
Grundpreis: 1 Stück 0,36 €
Art.-Nr. (PZN): 1267722
GTIN: 04026600662413

Meinung u. Testbericht zu CYSTO FINK MONO

1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.05.2015
Ich habe seit einem Jahr extreme Blasenentzündungen, die Folge als alles geheilt war, eine sehr unangenehme Reizblase, ich dachte, ich war am verzweifeln. Alles mögliche versucht, nichts half. Da kam ich durch Zufall auf diese Goldrutenkraut-Pulver. 3 Tage .. Durchfall kann vom Virus meiner Tochter kommen, denke hat nichts mit den Pulvern zu tun, aber jetzt nach diesen 3 Tagen, eine kurze Zeit erst wo ich sie nehme, fühle ich mich langsam wie neugeboren. Die Reizung und der Blasen-Druckschmerz gehen weg, ich muss nicht mehr ständig auf die Toilette laufen. Die Blase beruhigt sich enorm, fast alles weg schon, nur mehr minimale Beschwerden. Bin gespannt, wann alles weg ist und werde wieder berichten. Tochter hat gerade einen Magen-Virus, daher kann ich den Darm-Virus leichter Art, nicht auf die Pulver schieben. :) Bin begeistert von der Wirkung.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.05.2015
das Produkt wurde mir von meiner Hausärztin empfohlen, weil ich ein brennen verspürte, aber keine Blasenentzündung hatte. Es trat bald eine Besserung der Beschwerden ein und jetzt bin ich ganz beschwerdefrei.
6 von 11 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.05.2008
Ich verwende Cysto Fink mono Harkapseln schon seit Jahren, wenn ich selbst oder jemand in der Familie oder Freunde Blasenentzündung haben. Natürlich muss zusätzlich viel getrunken werden. Bei mir selbst hilft zusätzlich Wärme (z.B. Wärmflasche) und viel Ruhe. Und ich denke nach, warum "meine Seele wohl weint" (dafür soll Blasenentzündung stehen).
6 von 10 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.01.2008
Da ich durch das Setzen eines Blasenkatheders vor vielen Jahren nach der Geburt meines Sohnes immer schwere Blasenentzündungen hatte, wurden mir immer Antibiothika verschrieben. Nach einem Wechsel des Hausarztes empfahl mir der neue Arzt beim ersten Bemerken einer Reizung der Blase sofort dieses Medikament zu nehmen. Ich tue dies nun schon seit Jahren und komme so ohne Antibiothika aus. Die Beschwerden legen sich in 2 - 3 Tagen und es kommt zu keiner schwerwiegenden Blasenentzündung!

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Name:*
Bitte anmelden, wenn Sie diese Meinung Ihrem Kundenkonto zuordnen möchten.
Anmelden
E-Mail:*
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.
Anonym:
Ich möchte anonym bleiben (in diesem Fall erscheint Ihr Name nicht auf der Webseite).
Titel der Meinung:*
Tipp: Möglichst aussagekräftig und prägnant.
Bewertung:*
Wie bewerten Sie das Produkt?
Meinung:*
z.B. Wurde Ihnen das Produkt empfohlen u. würden Sie es weiter empfehlen? Erfahrungen mit dem Produkt, Preis-/Leistungsverhältnis, Häufigkeit u. Länge der Einnahme, Alternativprodukte, nützliche Hinweise...

Sie können noch Zeichen eingeben.

Sicherheitsfrage:*
Sicherheitsfrage
Bitten geben Sie hier die Buchstaben-/Zahlenkombination aus dem Bild oben ein. So kann medpex automatische Anfragen verhindern und die Sicherheit erhöhen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass alle aufgespielten Bewertungen den Bestimmungen unterliegen, die in unserem Leitfaden für Produktbewertungen dargelegt sind. Ihre Bewertungen sind innerhalb von zwei bis fünf Tagen auf der Webseite zu sehen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die nicht unserem Leitfaden für Produktbewertungen entsprechen, nicht auf unserer Webseite veröffentlichen.

* Pflichtfeld


1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.
zum Seitenanfang