GeloMyrtol forte
Inhalt: 100 Stück, N3
Anbieter: G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG
Darreichungsform: magensaftresistente Weichkapsel
Grundpreis: 1 Stück 0,25 €
Art.-Nr. (PZN): 1479163

Meinung u. Testbericht zu GeloMyrtol forte

0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 10.04.2008
Ich kenne Gelomyrtol Forte schon lange und kann es für Neben- und Stirnhöhlenentzundungen nur empfehlen. Allerdings muss man die Einnahmezeitempfehlungen genau beobachten.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 03.04.2008
Ich bekomme in der Erkältungszeit immer auch Schnupfen, der sich ohne Behandlung meistens zu einer Stirnhöhlen- und Nebenhöhlenentzündung entwickelt. Wenn ich mit Gelomyrtol schon bei Beginn des Schnupfens beginne und die Einnahme fortführe bis alle Symtome der Erkältung abgeklungen sind, bekomme ich seit dem weder einen schweren Husten noch ein Stirn- oder Nebenhöhlenentzündung. Bei mir funktioniert das immer. Habe es auch schon mit Sinupret probiert, bin aber wieder zu Gelomyrtol zurückgekommen, weil man die aufsteigenden Dämpfe der eingenommenen Kapseln den ganzen Tag über automatisch inhaliert und ich das als sehr angenehm empfinde.
4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.03.2008
Nasennebenhöhlenentzündungen sind bei mir schon chronisch und nur durch Gelomyrtol erträglich. Der Schleim verflüssigt sich, so dass in Kombination mit viel Flüssigkeit (ganz wichtig) quälende Symptome wie Druckkopfschmerz ausbleiben.Ohne Gelomyrtol geht bei mir nichts! Essentiell sind bei dieser Symptomatik allerdings auch Nasenduschen, unbedingt ausprobieren!
5 von 6 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 12.03.2008
Ich nehme Gelomyrtol forte Weichkapseln regelmäßig als Ergänzung zu meinem Asthma-Medikament. Eine Kapsel zur Nacht genügt da schon, um den chronischen Entzündungsprozess in den Atemwegen zu stoppen. Wichtig ist aber, dass das vom Arzt verschriebene Asthma-Medikament weiter genommen wird. Durch die Fähigkeit von Gelomyrtol, zähen Schleim zu verflüssigen, lebt es sich mit Asthma insgesamt etwas beschwerdefreier. Und auch wenn zur Erkältungszeit mal eine akute Bronchitis naht, hat man sie mit Gelomyrtol schnell im Griff. Ich erhöhe dann einfach die tägliche Dosis auf 3-4 Kapseln.
0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
britta 68 schreibt am 28.02.2008
Besonders in der Heizperiode hilft es, das Schnarchen einzudämmen. Voraussetzung ist, dass es regelmäßig genommen wird.Nebeneffekt: Auch die Verdauung klappt bestens. (Daher Vorsicht bei Neigung zu Durchfall und Blähungen)

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Name:*
Bitte anmelden, wenn Sie diese Meinung Ihrem Kundenkonto zuordnen möchten.
Anmelden
E-Mail:*
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.
Anonym:
Ich möchte anonym bleiben (in diesem Fall erscheint Ihr Name nicht auf der Webseite).
Titel der Meinung:*
Tipp: Möglichst aussagekräftig und prägnant.
Bewertung:*
Wie bewerten Sie das Produkt?
Meinung:*
z.B. Wurde Ihnen das Produkt empfohlen u. würden Sie es weiter empfehlen? Erfahrungen mit dem Produkt, Preis-/Leistungsverhältnis, Häufigkeit u. Länge der Einnahme, Alternativprodukte, nützliche Hinweise...

Sie können noch Zeichen eingeben.

Sicherheitsfrage:*
Sicherheitsfrage
Bitten geben Sie hier die Buchstaben-/Zahlenkombination aus dem Bild oben ein. So kann medpex automatische Anfragen verhindern und die Sicherheit erhöhen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass alle aufgespielten Bewertungen den Bestimmungen unterliegen, die in unserem Leitfaden für Produktbewertungen dargelegt sind. Ihre Bewertungen sind innerhalb von zwei bis fünf Tagen auf der Webseite zu sehen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die nicht unserem Leitfaden für Produktbewertungen entsprechen, nicht auf unserer Webseite veröffentlichen.

* Pflichtfeld


1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.
zum Seitenanfang