mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
ACONIT Schmerzöl
Inhalt: 100 Milliliter, N1
Anbieter: WALA Heilmittel GmbH
Darreichungsform: Öl
Grundpreis: 100 ml 11,29 €
Art.-Nr. (PZN): 1448576

Meinung u. Testbericht zu ACONIT Schmerzöl

33 von 36 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 21.06.2017
Nachdem ich häufiger in Berichten von anderen Fibromyalgie Patienten über das Aconit Schmerzöl gestolpert bin, habe ich es mir vor 10 Wochen selbst das erste Mal bestellt. Es duftet wunderbar nach Lavendel und lässt sich gut auftragen. Ich benutze es in der Regel abends vor dem Schlafen gehen. Man spürt eine ganz sanfte Wärme. Es ist kein Wundermittel, dass die Schmerzen wegzaubert. ABER es lindert. Seit ich das Öl regelmäßig nutze, wache ich nachts nicht mehr von den Schmerzen auf. Und das ist ein großer Fortschritt!
25 von 25 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.05.2017
Sowohl der angenehme Geruch als auch die schmerzlindernde Wirkung überzeugen mich immer wieder. Während eines Aufenthalts im Kranenhaus wurde das Schmerzöl als Einreibung gegen Rückenschmerzen eingesetzt... sehr angenehm
17 von 18 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 04.05.2017
das produkt wurde meiner frau im krankenhaus von einer mitpatientin empfohlen. meine frau ist begeistert, zieht schnell ein, fetten nicht zurück. kann es nur empfehlen.
39 von 43 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 26.04.2017
Weichteilrheuma, Fibromyalgie, Spasmen oder chronischer Muskelschmerz als Folge von PTBS - sie alle und weitere lassen sich lindern mit dem Aconit-Schmerzöl von Wala. Hauptwirkstoff ist der Blaue Eisenhut. In der Natur sehr giftig, wird er in der Homöopathie schon lange erfolgreich eingesetzt gegen Panikattacken, Schock, Angina pectoris, fieberhafte Erkältungen, Krupp-Husten u.a. Ich habe das Öl vor einigen Jahren während eines stationären Aufenthalts in einer Schmerzklinik kennen gelernt und wende es seither fast täglich an. Auf andere Schmerzgels, Cremes etc. kann ich seither fast gänzlich verzichten. (Schmerzmitteltabletten muss ich zwar noch immer nehmen, konnte aber nach 7 Jahren endlich meine hohe Tagesdosis Morphium entziehen). Nebenwirkungen vom Aconit-Öl sind mir nicht bekannt. Die Wirksamkeit lässt auch bei regelmäßiger Anwendung nicht nach. Ein - angenehmer - Nebeneffekt ist der wunderbare Duft des Öls, dank der Zugabe von Lavendel. Angesichts der Wirksamkeit und der Ergibigkeit beim Verbrauch ist der Preis absolut gerechtfertigt. Natürlich muss jede*r seine Erfahrungen selber machen, aber ich kann das Aconit-Schmerzöl jedem Schmerzchroniker in Muskeln, Bändern und Bindegewebe nur empfehlen. Vermutlich wirkt es auch in anderen Bereichen, ich beschränke mich aber bewußt auf die Regionen des Körpers, in denen ich selbst belastbare Erfahrungen habe. PS: Die Globuli von Aconitum wirken bei mir sehr gut auch bei Angstzuständen. JaneLu
26 von 30 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.02.2017
Ich bin total begeistert von diesem Produkt.Bei Verspannungsschmerz im Schulterbereich/Rückenbereich gibts auch andere tolle Produkte,die eine Alternative zur Schmerztablette sind,aber wenn man darauf angewiesen ist, an der Stelle eingerieben zu werden,ist es schon toll,wenn man beim ersten Kontakt schon das wärmenden Öl spürt un d kein kaltes Produkt oder kalten Hände.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Name:*
Bitte anmelden, wenn Sie diese Meinung Ihrem Kundenkonto zuordnen möchten.
Anmelden
E-Mail:*
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.
Anonym:
Ich möchte anonym bleiben (in diesem Fall erscheint Ihr Name nicht auf der Webseite).
Titel der Meinung:*
Tipp: Möglichst aussagekräftig und prägnant.
Bewertung:*
Wie bewerten Sie das Produkt?
Meinung:*
z.B. Wurde Ihnen das Produkt empfohlen u. würden Sie es weiter empfehlen? Erfahrungen mit dem Produkt, Preis-/Leistungsverhältnis, Häufigkeit u. Länge der Einnahme, Alternativprodukte, nützliche Hinweise...

Verbleibend: Zeichen
Sicherheitsfrage:*
Sicherheitsfrage
Bitten geben Sie hier die Buchstaben-/Zahlenkombination aus dem Bild oben ein. So kann medpex automatische Anfragen verhindern und die Sicherheit erhöhen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass alle aufgespielten Bewertungen den Bestimmungen unterliegen, die in unserem Leitfaden für Produktbewertungen dargelegt sind. Ihre Bewertungen sind innerhalb von zwei bis fünf Tagen auf der Webseite zu sehen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die nicht unserem Leitfaden für Produktbewertungen entsprechen, nicht auf unserer Webseite veröffentlichen.

* Pflichtfeld


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.
zum Seitenanfang