mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
ORTHOMOL Natal 30 Btl.Granulat/Kaps. Kombipackung
Inhalt: 1 Stück
Anbieter: Orthomol Pharmazeutische Vertriebs GmbH
Darreichungsform: Kombipackung
Art.-Nr. (PZN): 1319904

Meinung u. Testbericht zu ORTHOMOL Natal 30 Btl.Granulat/Kaps. Kombipackung

0 von 0 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.05.2018
Ich wollte schon lange mal etwas über Orthomol schreiben weil ich hiermit nur sehr gute Erfahrungen gemacht habe . Ob es mit Natal ist oder auch Immun Fläschen. Wir sind begeistert und das Immunsystem gestärkt im Winter. Ich habe vor Jahren schon einmal Natal eingenommen und es bekam mir super. Jetzt habe ich es im Rahmen einer KW- Behandlung zum Glück wieder genommen. Ich nahm erst ein anders Präperat was mir empfohlen wurde , ich vergas das Orthomol ganz am Anfang der Behandlung was mir damals gut tat.. Ich wurde gleich schwanger aber es fingen Blutungen an. Da ich auf einmal verlangen nach Calcium ( Bananen - Milch etc. ) und Magnesium hatte , was sehr wichtig ist gerade auch bei Komplikation in der FSS viel mir auf , das mein genommenes Präperat wohl Vitamine und Folsäure etc .hatte , aber kein Calcium Magnesium /Mineralien oder sogar die tollen Probiotika die dem Magen toll helfen, das alles ist in Orthomol natal enthalten.In vielen anderen SS Nahrungsergänzungsmittel eben nicht .Ich schickte meine Mann sofort zur Apotheke als es mir so schlecht ging und nahm sofort das Orthomol ein. Es ist unglaublich aber abends fühlte ich mich schon viel besser und es ging berauf. Die Grippewellen ziehen zum Glück an einem vorbei und Frau ist fit. Und der Preis ist zwar hoch aber jeden Cent wert, wieviel Geld gibt man aus für anderes unnötiges. Ich denke die Gesundheit ist das wichtigste für Mama und Kind besonders. Immer wieder top.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.05.2018
Vor meiner ersten Schwangerschaft (34j., Vorerkrankung Nierenkrebs) habe ich angefangen Orthomol Natal zu nehmen. 1-2 Monate dannach habe ich mit der Pille aufgehört. Ich weiß nicht, ob es daran lag, aber ich wurde gleich im ersten Zyglus schwanger. Ich hatte garkeine Gelüsste, Übelkeit, Schwindelgefühle oder andere SS Symptome (in den letzten Monaten bekam ich nur Sodbrennen). Ich war noch nicht mal ein mal Erkältet, was erstaunlich war, denn ich erkälte mich oft im Jahr. Auf jeden Fall ging es mir in meiner ersten SS sehr gut und ich glaube, es lag am Orthomol Natal. Mein Baby kam mit 2.4kg zur Welt. Der Arzt erklärte mir, dass das daran liegt, weil ich selbst ein kleines Baby war und meine Babys nicht groß sein könnten. Mein Baby ist sehr schnell groß geworden undist seit seiner ersten Stunde sehr stark und ist grösser als viele in seinem Alter. Er war noch nie erkältet. Ich kann natürlich nicht mit Gewissheit sagen, dass das alles mit Orthomol Natalzu tun hat, aber jetzt bin ich zum 2. mal schwanger und ich wurde wieder gleich im ersten Zyglus (1.Versuch) schwanger. Ich bleib dabei bis ich von anderen/negativen Erfahrungen höre.
1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 01.10.2016
Ich bin nun zwei Tage vor dem errechneten Termin u. mit Ende dreißig nicht mehr die Jüngste. Dies ist mein drittes Kind. Nun habe ich eine Woche vor Termin das Präparat auslaufen lassen u. was passiert: habe eine Erkältung bekommen. Ob eine Verbindung besteht, weiß ich nicht, aber ich habe sie gleich wieder mir gekauft, denn zur Stillzeit sind sie ja auch gut.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 28.06.2016
Ich bin 39 Jahre alt u. erwarte mein Drittes, daher wollte ich sie mir einfach mal gönnen. Mein Gyn ist immer superzufrieden mit meinen Werten u. die bisherige Schwangerschaft (SSW 26) ging es mir sehr gut. Sämtliche Seuchen, die die großen Kinder einschleppten wie Scharlach o. ä., zogen an mir vorüber u. ich bin sonst da nicht so gut konstituiert. Mein Fazit: immer wieder u. ich bleib dabei.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 25.02.2016
Auf der Suche nach einem Produkt, das alle Mangelerscheinungen während einer Schwangerschaft auf einmal bekämpft habe ich Orthomol Natal entdeckt. In den ersten Schwangerschaftsmonaten hat das auch sehr gut funktioniert, lediglich Folsäure habe ich auf Anraten meines Frauenarztes noch zusätzlich eingenommen. In dieser Zeit hatte ich weniger brüchige Fingernägel und keine erkennbaren Mangelerscheinungen. Ab dem vierten Monat bin ich dann aber auf höher konzentrierte Einzelpräparate (Magnesium, Eisen und Calcium) umgestiegen, weil die Konzentration in Orthomol natal nicht ausgereicht hat. Preislich kommt das mit drei Präparaten fast auf das Selbe heraus, gegen die offensichtlichen Mangelerscheinungen hilft es besser, deckt aber natürlich weniger Ergänzungsstoffe im Gesamten ab. Zu welcher Form der Unterstützung man greift, bleibt jedem selbst überlassen, Orthomol natal hilft jedenfalls vorallem in der ersten Zeit sehr gut und ist seinen hohen Preis auch im Vergleich mit anderen Möglichkeiten wert.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Name:*
Bitte anmelden, wenn Sie diese Meinung Ihrem Kundenkonto zuordnen möchten.
Anmelden
E-Mail:*
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.
Anonym:
Ich möchte anonym bleiben (in diesem Fall erscheint Ihr Name nicht auf der Webseite).
Titel der Meinung:*
Tipp: Möglichst aussagekräftig und prägnant.
Bewertung:*
Wie bewerten Sie das Produkt?
Meinung:*
z.B. Wurde Ihnen das Produkt empfohlen u. würden Sie es weiter empfehlen? Erfahrungen mit dem Produkt, Preis-/Leistungsverhältnis, Häufigkeit u. Länge der Einnahme, Alternativprodukte, nützliche Hinweise...

Verbleibend: Zeichen
Sicherheitsfrage:*
Sicherheitsfrage
Bitten geben Sie hier die Buchstaben-/Zahlenkombination aus dem Bild oben ein. So kann medpex automatische Anfragen verhindern und die Sicherheit erhöhen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass alle aufgespielten Bewertungen den Bestimmungen unterliegen, die in unserem Leitfaden für Produktbewertungen dargelegt sind. Ihre Bewertungen sind innerhalb von zwei bis fünf Tagen auf der Webseite zu sehen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die nicht unserem Leitfaden für Produktbewertungen entsprechen, nicht auf unserer Webseite veröffentlichen.

* Pflichtfeld


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.
zum Seitenanfang