mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×
MÖNCHSPFEFFER-ratiopharm 4mg
Inhalt: 100 Stück, N3
Anbieter: ratiopharm GmbH
Darreichungsform: Filmtabletten
Grundpreis: 1 Stück 0,10 €
Art.-Nr. (PZN): 4055624

Meinung u. Testbericht zu MÖNCHSPFEFFER-ratiopharm 4mg

1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.09.2013
Diese Medizin habe ich für 6 Monate genommen, finde ich gut. Vorher war meine Zyklus immer nicht regelmäßig, manchmal über 60 Tage. Meine Frauenarzt hat Mönchspfeffer empfohlen und dann wird die Periode immer besser. Das finde ich wirklich gut!
2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 20.06.2013
Es hilft den Zyklus zu verlängern und zu stabilisieren. Ich hatte nach dem Absetzen der Pille einen 3 -Wochen-Zyklus - dieser ist nun wieder normal bei 4 Wochen. Die Beschwerden während der Periode sind auch weniger geworden. Tut gut bei täglicher Einnahme, hat aber ca. 2 Monate gedauert, bis ich eine Wirkung feststellen konnte.
21 von 22 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 10.04.2013
Ich bin 45 und leide seit geraumer Zeit an Hitzewallungen des Nächtens. Hatte 10 Jahre eine Hormonspirale; nach Absetzen kamen wieder extreme Brustspannungen, Regelbeschwerden,...Auf Anraten einer befreundeten Apothekerin, habe ich mir Mönchspfeffer bestellt.Lt ihrer Aussage ist der Mönchspeffer einer der "best-untersuchtesten" pflanzlichen Arzneien.Die ersten 2 Monate nach Beginn der Einnahme, konnte ich noch keine Verbesserungen fesstellen, doch jetzt Mitte des 3ten Monats, kann ich folgendes feststellen:1.) Nächtliches Schwitzen/Hitzewallungen verschwunden2.) Spannungen in den Brüsten verschwunden3.) Positiver Nebeneffekt, keine Migräne mehr (ich litt jahrelang mehrmals im Monat an heftiger Migräne/Kopfschmerzen)Alles in Allem, kann ich das Produkt nur weiterempfehlen.
29 von 32 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 18.03.2013
Da ich sehr anfällig für Unterleibszysten bin und mir die verschriebenen (Hormon-)Medikamente durch ihre vielen nebenwirkungen zu sehr auf meinen Körber einwirken, habe ich mich für Mönchspfeffer entschieden. Ich nehme das Produkt nun schon seit über 1 Jahr und bin jeden Tag dankbar es gefunden u haben. Meine Zysten kommen fast nicht mehr und mir geht es gesundheitlich endlich besser. Vor allem aber, kann ich so, den Op?s vorwirken - wer lässt sich schon gerne ständig etwas entfernen. Für mich ist es ein super verträgliches Wundermittel!!!
14 von 20 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.03.2013
Auf Anraten unseres Tierarztes haben wir Mönchspfeffer für unser altes Pferd bestellt. Es hat Stoffwechselprobleme und ein leichtes Cushing, d. h. das Winterfell wird sehr lang und fällt im Frühjahr auch nicht mehr von allein aus, dadurch schwitzt das Pferd stark und ist nicht mehr so belastbar. Nach den ersten ca. 150 Tabletten ist schon festzustellen, dass das Fell jetzt dünner wird und die ersten Haare fallen aus. Man gibt die (je nach Pferdegewicht) ca. die 4-fache Menge an Tabletten, die ein Mensch normalerweise nehmen würde. Da die Tabletten nicht riechen (da ist unser Pferd sehr sensibel), kann man sie problemlos unter das Futter mischen (z. B. Hafer). Alles in allem eine gute, pflanzliche und recht erschwingliche Lösung für das Problem.

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Name:*
Bitte anmelden, wenn Sie diese Meinung Ihrem Kundenkonto zuordnen möchten.
Anmelden
E-Mail:*
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.
Anonym:
Ich möchte anonym bleiben (in diesem Fall erscheint Ihr Name nicht auf der Webseite).
Titel der Meinung:*
Tipp: Möglichst aussagekräftig und prägnant.
Bewertung:*
Wie bewerten Sie das Produkt?
Meinung:*
z.B. Wurde Ihnen das Produkt empfohlen u. würden Sie es weiter empfehlen? Erfahrungen mit dem Produkt, Preis-/Leistungsverhältnis, Häufigkeit u. Länge der Einnahme, Alternativprodukte, nützliche Hinweise...

Verbleibend: Zeichen
Sicherheitsfrage:*
Sicherheitsfrage
Bitten geben Sie hier die Buchstaben-/Zahlenkombination aus dem Bild oben ein. So kann medpex automatische Anfragen verhindern und die Sicherheit erhöhen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass alle aufgespielten Bewertungen den Bestimmungen unterliegen, die in unserem Leitfaden für Produktbewertungen dargelegt sind. Ihre Bewertungen sind innerhalb von zwei bis fünf Tagen auf der Webseite zu sehen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die nicht unserem Leitfaden für Produktbewertungen entsprechen, nicht auf unserer Webseite veröffentlichen.

* Pflichtfeld


Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.
zum Seitenanfang