Gaviscon Advance Pfefferminz Dosierbeutel
Inhalt: 24x10 Milliliter, N2
Anbieter: Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Darreichungsform: Suspension
Grundpreis: 100 ml 4,58 €
Art.-Nr. (PZN): 2240777
GTIN: 04002448045670

Meinung u. Testbericht zu Gaviscon Advance Pfefferminz Dosierbeutel

4 von 4 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 02.08.2016
Ich leide unter starkem Sodbrennen in der Schwangerschaft und meinem Mann wurde Gaviscon empfohlen. Das widerlichste, was ich je schlucken musste. Mir kam es gerade auch beinah wieder hoch nach der Einnahme. Konsistenz und dieser Pfefferminzgeschmack, der es nicht besser macht, sondern nur schlechter ist für die ersten Sekunden einfach widerlich, so dass ich es nur in äußersten "Not" nehme. Jedoch hilft es wirklich und ich kann danach wieder ruhig schlafen.
1 von 2 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.07.2016
Gaviscon hilft sehr gut bei Sodbrennen. Die Packung ist praktisch und ich hab immer welche in meiner Handtasche dabei. In unserer Haushaltsapotheke darf sie auch nicht fehlen.
7 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 15.01.2016
Gaviscon ist Gold wert. In allen drei Schwangerschaften hatte ich mich Sodbrennen zu kämpfen und es half wunderbar. Man muss sich erst an die Konsistenz gewöhnen. Einige bekommen es nicht geschluckt. Aber es ist lange nicht so schlimm, wie das Sodbrennen. Der Geschmack ist angenehm und mild. Und man hat sofort Erleichterung. Ich kann es nur empfehlen.
1 von 1 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Selcan Ucar schreibt am 08.03.2015
Ich hatte in den letzten zwei Monaten in der Schwangerschaft starkes Sodbrennen und das sehr häufig, da hat mir die Apothekerin Gaviscon empfohlen, da es auch nicht schädlich für das ungeborene Baby ist. Für mich war der Geschmack ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber es hilft super, also nur weiterzuempfehlen!
2 von 3 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 11.05.2014
Die ganze Schwangerschaft über plage ich mich schon mit Sodbrennen, leider gibt es nicht viel was man als schwangere nehmen darf... Rennie konnte ich einnehmen wie Bonbons und das Sodbrennen wurde kein bisschen besser.... Dank Gaviscon krieg ich das jetzt aber gut in den Griff... Wirkt schnell und langanhaltend... Nur die Konsistenz ist sehr gewöhnungsbedürftig...

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Name:*
Bitte anmelden, wenn Sie diese Meinung Ihrem Kundenkonto zuordnen möchten.
Anmelden
E-Mail:*
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.
Anonym:
Ich möchte anonym bleiben (in diesem Fall erscheint Ihr Name nicht auf der Webseite).
Titel der Meinung:*
Tipp: Möglichst aussagekräftig und prägnant.
Bewertung:*
Wie bewerten Sie das Produkt?
Meinung:*
z.B. Wurde Ihnen das Produkt empfohlen u. würden Sie es weiter empfehlen? Erfahrungen mit dem Produkt, Preis-/Leistungsverhältnis, Häufigkeit u. Länge der Einnahme, Alternativprodukte, nützliche Hinweise...

Sie können noch Zeichen eingeben.

Sicherheitsfrage:*
Sicherheitsfrage
Bitten geben Sie hier die Buchstaben-/Zahlenkombination aus dem Bild oben ein. So kann medpex automatische Anfragen verhindern und die Sicherheit erhöhen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass alle aufgespielten Bewertungen den Bestimmungen unterliegen, die in unserem Leitfaden für Produktbewertungen dargelegt sind. Ihre Bewertungen sind innerhalb von zwei bis fünf Tagen auf der Webseite zu sehen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die nicht unserem Leitfaden für Produktbewertungen entsprechen, nicht auf unserer Webseite veröffentlichen.

* Pflichtfeld


1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.
zum Seitenanfang