ORALMEDIC Applikatoren
Inhalt: 3 Stück
Anbieter: Omega Pharma Deutschland GmbH
Grundpreis: 1 Stück 4,00 €
Art.-Nr. (PZN): 4042857

Meinung u. Testbericht zu ORALMEDIC Applikatoren

9 von 12 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Tim schreibt am 06.04.2014
Hallo, dieses Produkt ist das Beste, was ich je gegen Aphten verwendet habe, jegliche nicht positiven Ergebnisse resultieren aus einer nicht optimalen Anwendung; und ich hatte Allergie bedingt schien an den unangenehmsten Stellen in unterschiedlichsten Größen sehr lange Zeit Aphten und mehrere Produkte probiert! Das Produkt ist wirklich teuer, aber es lohnt sich und ist ein Retter in der Not. Es muss wie folgt angewendet werden: - Aphte mit beiliegendem Trockenstäbchen trocknen - Oralmedicflüssigkeit aktivieren (Stäbchenende mit rotem Ring abknicken, damit Flüssigkeit ins andere Ende fließt) - Vollgesaugtes Stäbchenende vollständig(!!!!) 10 Sekunden auf Aphtenbereich anwenden, so dass kein Stück der Aphte unberührt bleibt und jeweils 10 Sekunden dauerhaft mit vollgesaugtem Stäbchenende abgedeckt wurde ( die Schmerzen sind sehr stark, ich weiss, aber es lohnt sich) - warten, nicht schlucken, dann den gesamten Bereich und den Mund gut ausspülen - möglichst die nächsten Stunden keinen Essig, kein Scharfes oder pikantes Essen essen (das kann, muss aber nicht, den Heilungsprozess beeinträchtigen und die Aphte verschlimmert und/oder größer zurückkehren lassen) Im Anschluss verspürt ihr keinerlei Schmerz mehr, könnt wieder normal essen und kauen und seid vom Schmerz befreit; die Aphte wurde weggeätzt. Sollte die Aphte doch wieder kommen (sehr selten, durch zu zeitnahen Kontakt der Aphte mit Essig, würzigem Essen oder scharfen Kanten)wiederholt die Anwendung.
1 von 12 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 17.01.2014
Ich habe Oral Medic auf einer Afte unterhalb des Zahnfleisches der unteren Zahnreihe angewandt. Dabei kam das Produkt in Berührung mit den Zähnen. Seitdem ist mein linker Eckzahn extrem schmerzempfindlich, kauen ist sehr schmerzhaft, sogar bei längerem offen halten des Mundes schmerzt er. Die Anwendung ist zwar erst einige Stunden her, dennoch mache ich mir Sorgen, ob der Zahnschmelz angegriffen wurde. Auch wenn es wieder verheilt, denke ich nicht, das ein Produkt zur Anwendung im MUND die Zähne schädigen oder angreifen sollte. Ich würde es also niemandem weiterempfehlen. Die Afte ist übrigens noch da, wozu ich sagen muss, dass ich eventuell nicht die ganze Stelle bedeckt habe, wie es in der Anleitung vorgeschrieben ist.
6 von 9 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 07.08.2013
Direkt beim Auftragen hat man das Gefühl, sich einen glühenden Eisenstab in den Mund zu halten. Danach stellte sich bei mir kurzzeitig der Schmerz ein. Dann kehrte er jedoch zurück und hält seit einer halben Stunde an, immer mal mehr oder weniger. Ich hoffe, es lässt bald endlich nach. Sollte das Wegätzen der Fibrinschicht eine Wirkung bei der Verheilung haben, wäre ich im Großen und Ganzen zufrieden mit Oralmedic. Meiner Meinung nach sind die Lobeyhymnen wie ''Stoppt den Schmerz im Mund oft schon in Sekunden'' oder ''1 Anwendung ist meist ausreichend'' aber übertrieben...Ich möchte niemandem davon abraten, es selbst zu testen, kann aber nicht bestätigen, dass der Schmerz der Aphte wesentlich nachgelassen hat. Für mich lässt sich hier aber auch nicht festlegen, ob der Schmerz noch von der Aphte stammt, oder eine Folge der Verätzung ist, die das Produkt vornimmt.
6 von 7 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 06.08.2013
An alle aphtengeplagte Menschen!Ich habe dieses Produkt von unserem Apotheker erhalten, nachdem ich Ihn nach einem guten Produkt fragte. Ich hatte schon einiges Zeug ausprobiert. Jedoch wurde der Schmerz nur temporär gestillt, d.h. max 15-20 min. Danach war der Schmerz wieder vollständig da.Ganz anders bei Oralmedic. Beim Auftragen muss ich meinen Vorrednern Recht geben, ist der Schmerz enorm, doch auf die Zähne beißen lohnt sich wirklich. Der Schmerz ist von sofort auf gleich nicht komplett weg, aber spürbar besser. Und das Beste, dies bleibt so, bis die Aphte vollkommen ausgeheilt ist.Was ich bemerkt habe, die Aphte heilt mit Oralmedic nicht schneller ab, aber die Schmerzen werden unheimlich gelindert. Was mir noch auffiel: Ich hatte Oralmedic aufgetragen, nachdem ich die ersten Anzeichen spürte, dies war aber nicht von Erfolg gekrönt, die Aphte wuchs trotzdem weiter und die Schmerzen waren wie üblich ohne Oralmedic da. Erst als die Aphte sozusagen "ausgewachsen" war, habe ich das Mittel nochmals verwendet und die Schmerzen waren fast wie weggeblasen. Leichte Schmerzen sind zwar noch vorhanden, aber das ständige Brennen ist weg. Nur beim mechanischen Druckausüben sind noch leichte Schmerzen zu verspüren. Alles in allem ein super Produkt. Ich verwende dies auch nicht für jede Aphte, nur diese Aphten, die tatsächlich verheerende Schmerzen verursachen, da ist das Produkt zu teuer. Außerdem kennt man die Langzeitauswirkung nicht.
7 von 10 Kunden fanden die folgende Meinung hilfreich.
Rezensentin/Rezensent schreibt am 09.05.2013
Ich hatte eine ca. 4mm Aphte mittig, Innenseite Unterlippe. Nachdem ich 6 Tage Schmerzen erleiden musste, habe ich den Weg zur Apotheke gewagt. In der Apotheke machte mich eine Kundin auf Oralmedic aufmerksam und das sie gute Erfahrungen damit gemacht hätte. Die Bedienung kannte das Produkt nicht, bestellte es jedoch. Nachdem ich von den Schmerzen beim Auftragen laß, entschloss ich mich die Stelle präventiv mit Lidocain-Gel, was ich zum Essen ohnehin immer verwendete, örtlich zu betäuben. Die Schmerzen beim Auftragen hielten sich hierdurch sehr in Grenzen und war kein Vergleich zu den Schmerzattaken der vergangenen Tage, die mich sogar Nacht aufweckten. Die trocknete den Bereich sorgfältig mit Kosmetiktüchern das die Aphte wirklich komplett trocken war, und spülte danach 2x gründlich durch. Die weiße Verfärbung trat binnen Minuten ein, und der stechende Schmerz wandelte sich in ein eher unterschwelligen, leichten Schmerz. Ich bin froh das ich es gefunden habe, und muss sagen, wenn ich die Erfahrungsberichte hier lese bei denen der ganze Mund verätzt wurde, gehe ich von Anwendungfehler aus. Ich glaube auch, das das einzelne Wattestäbchen bei weitem nicht ausreicht um die zu behandelnde Stelle zu trocknen. Klar muss jedem Sein, das Zeit ist richtig gefährlich und ist eine höchst aktive Säure!Wer also etwas vorsichtiger ist, und das Wattestäbchen vl auch nicht auf der Aphte ausdrückt, und nur trupft, hat gute Chancen schnell Erleichterung zu verspüren

Die Beiträge geben die Meinung unserer Kunden wieder und können eine individuelle Beratung durch den Arzt oder Apotheker nicht ersetzen. Suchen Sie bei gesundheitlichen Problemen immer einen Arzt oder Apotheker auf.

Ihre Meinung zum Produkt

Name:*
Bitte anmelden, wenn Sie diese Meinung Ihrem Kundenkonto zuordnen möchten.
Anmelden
E-Mail:*
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.
Anonym:
Ich möchte anonym bleiben (in diesem Fall erscheint Ihr Name nicht auf der Webseite).
Titel der Meinung:*
Tipp: Möglichst aussagekräftig und prägnant.
Bewertung:*
Wie bewerten Sie das Produkt?
Meinung:*
z.B. Wurde Ihnen das Produkt empfohlen u. würden Sie es weiter empfehlen? Erfahrungen mit dem Produkt, Preis-/Leistungsverhältnis, Häufigkeit u. Länge der Einnahme, Alternativprodukte, nützliche Hinweise...

Sie können noch Zeichen eingeben.

Sicherheitsfrage:*
Sicherheitsfrage
Bitten geben Sie hier die Buchstaben-/Zahlenkombination aus dem Bild oben ein. So kann medpex automatische Anfragen verhindern und die Sicherheit erhöhen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass alle aufgespielten Bewertungen den Bestimmungen unterliegen, die in unserem Leitfaden für Produktbewertungen dargelegt sind. Ihre Bewertungen sind innerhalb von zwei bis fünf Tagen auf der Webseite zu sehen. Bitte beachten Sie, dass wir Bewertungen, die nicht unserem Leitfaden für Produktbewertungen entsprechen, nicht auf unserer Webseite veröffentlichen.

* Pflichtfeld


1Privatrezept / Kassenrezept:
Ihr Originalrezept muss unserer Internet Apotheke vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich zur angezeigten Zuzahlung eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen, wenn der Medikament bzw. Arzneimittel Originalpreis höher ist als der Festbetrag, der von der Krankenkasse bezahlt wird. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert.

2Kassenrezept befreit:
Ihr Originalrezept, Ihre Befreiungsnummer und das Ausstellungsdatum Ihres Befreiungsausweises muss unserer Versandapotheke vorliegen, bevor wir Ihre Internet Bestellung für den Versand vorbereiten können. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse.

1,2Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung oder Sie können sie in unserer Internetapotheke kostenlos anfordern.
zum Seitenanfang