mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Unsere Gelenke leisten jeden Tag Schwerstarbeit


Fehlbelastungen, Überlastung beim Sport oder Übergewicht; auf einmal ist der Schmerz da!


Unsere Gelenke sind die beweglichen Verbindungsstücke zwischen den Knochen. Ein Gelenkschmerz bedeutet eine unangenehme Einschränkung der Beweglichkeit.

Bei Gelenkschmerzen unterscheidet man zwischen dauerhaften und nur bei bestimmten Bewegungen einsetzenden Schmerzen. Gelenkschmerzen ohne entzündliche Veränderung nennt man Arthralgie, mit entzündlicher Veränderung Arthritis.

Außerdem unterscheidet man zwischen Schmerzen in einem Gelenk (Monorthritis), in zwei bis vier Gelenken (Oligoarthritis) und mehr als vier Gelenken (Polyarthritis).

Schmerzen in den Gelenken können viele Ursachen haben...

Die häufigste Ursache sind Gelenkveränderungen durch Abnutzung und Fehlstellung, die Gelenke bilden sich zurück (Arthrose). Außerdem: Gicht, Schuppenflechte mit Gelenkbeteiligung, die Bechterew-Krankheit und vieles mehr.

Plötzlicher Schmerz, ohne Einwirkung von außen, deutet auf falsche Belastung hin. Die Schmerzen treten dann häufig an typischen Stellen, wie am seitlichen Ellenbogen, an der unteren Kniescheibe, an den Schultern, der Achillessehne oder am Schambein auf. Bei anhaltender, monotoner Bewegung kann es auch zu einer Sehnenscheidentzündung kommen.


Bei Gelenkschmerzen unterscheidet man in Bezug auf:


  • Den Rhythmus des Schmerzes: Tritt der Schmerz bei Ruhe oder in der Nacht auf? Ist eine morgendliche Steifheit erkennbar?
  • Wie der Schmerz sich verteilt: In den kleinen oder großen Gelenken?
  • Nach der Intensität: Einschätzung auf einer Skala von 0-10
  • Nach verstärkenden Faktoren: Beispielsweise ob eine Besserung eintritt, bei Bewegung (Arthritis) oder Ruhe (Arthrose)

Was tun bei Gelenkschmerzen?


Manchmal verschwinden die Schmerzen von selbst. Vorsicht geboten ist allerdings, wenn die Schmerzen sehr stark sind oder länger anhalten, das Gelenk geschwollen ist, Hautrötungen, Fieber oder Einschränkungen des Gelenks auftreten. Suchen Sie einen Arzt auf, wenn Sie unsicher sind, um welche Form der Gelenkschmerzen es sich handelt.


Tipps und Tricks um die Beweglichkeit zu erhalten


  • bleiben Sie in Bewegung
  • vermeiden Sie Übergewicht
  • gönnen Sie sich Ruhepausen beim Sport
  • vermeiden Sie Stress
  • meiden Sie einseitige Belastungen
  • gelenkschonendes Ausdauertraining wie Fahrrad fahren und Schwimmen hilft

Ein gesunder Gelenkknorpel ist die Voraussetzung für den Erhalt der Beweglichkeit.


Unsere Empfehlung


Wobenzym plus bei Schmerzen, die mit Entzündungen einhergehen.

Bei Gelenkschmerzen, verursacht durch Rheuma oder Arthrose, sind oft Entzündungen Ursache der Schmerzen – das Gewebe schwillt an und übt Druck auf die Nerven aus, der als Schmerz wahrgenommen wird. Wobenzym ist ein Enzympräparat, dessen enthaltene Enzymkombination die Heilung beschleunigt und damit die Ursache von Gelenkschmerzen wie Arthrose und Rheuma beseitigt. Anders als bei der Therapie mit herkömmlichen Schmerzmitteln zielt die Enzymtherapie mit Wobenzym plus also darauf ab, die eigentliche Ursache der Beschwerden zu beseitigen.

Die Enzyme in Wobenzym plus wirken abschwellend und entzündungsregulierend, wodurch auch der Schmerz gelindert wird.



Wirk- und Funktionsweise von Wobenzym plus.

Pflichttext:
Wobenzym® plus ist ein entzündungshemmendes Arzneimittel (Antiphlogistikum). Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandlung von Erwachsenen bei Schwellungen, Entzündungen oder Schmerzen als Folge von Verletzungen, oberflächlicher Venenentzündung, Entzündung des Harn- und Geschlechtstrakts; schmerzhafter und aktivierter Arthrose und Weichteilrheumatismus (Erkrankungsbild mit Beschwerden im Bereich von Muskeln, Sehnen, Bändern). Enthält Laktose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: Juli 2014. MUCOS Pharma GmbH & Co. KG • 13509 Berlin




Sortieren nach

Produkte der Kategorie Gelenkeschmerzen Themenshop

25,29 € 36,96 €*
1 Stück 0,25 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
WOBENZYM Plus magensaftresistente Tabletten 100 Stück
WOBENZYM Plus magensaftresistente Tabletten
Tabletten magensaftresistent, 100 Stück
Mucos Pharma GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 6499503
(71)
49,49 € 67,91 €*
1 Stück 0,25 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
WOBENZYM Plus magensaftresistente Tabletten 200 Stück
WOBENZYM Plus magensaftresistente Tabletten
Tabletten magensaftresistent, 200 Stück
Mucos Pharma GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 6499526
(23)
129,99 € 191,55 €*
1 Stück 0,16 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
WOBENZYM Plus magensaftresistente Tabletten 800 Stück
WOBENZYM Plus magensaftresistente Tabletten
Tabletten magensaftresistent, 800 Stück
Mucos Pharma GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 6499549
(13)
73,90 € 99,90 €*
1 Stück 0,21 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
WOBENZYM Plus magensaftresistente Tabletten 360 Stück
WOBENZYM Plus magensaftresistente Tabletten
Tabletten magensaftresistent, 360 Stück
Mucos Pharma GmbH & Co. KG
Art.-Nr. (PZN): 11038046
(4)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kategorie "Gelenkeschmerzen Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang