mehr als 3 Mio. Kunden versandkostenfrei ab 20 € schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Schmerzt der Magen?

''Magenschmerzen'' fasst eine Vielzahl unterschiedlicher Schmerzen in der Magengegend zusammen. Die Schmerzen treten im Oberbauch auf und äußern sich meist brennend, bohrend, stechend und drückend. Magenschmerzen sind keine eigenständige Krankheit, sie treten in Zusammenhang mit unterschiedlichen Erkrankungen als Symptome auf. Der Magen muss nicht immer das auslösende Problem sein.


Magenschmerzen können psychische Probleme als Ursache haben, aus diesem Grund sollten Sie Stress vermeiden.

Bei ernährungsbedingten Magenschmerzen sollten Sie auf üppige Mahlzeiten und den übermäßigen Konsum von Fleisch verzichten und stattdessen Vollwertkost, Obst und Gemüse zu sich nehmen. Wenn Magenschmerzen nach dem Essen auftreten, zusammen mit Völlegefühl und Übelkeit bis hin zu Brechreiz, könnte dies an einer entzündeten Magenschleimhaut, einem Magengeschwür oder einem Zwölffingerdarmgeschwür liegen. Auch bei einer (lebensgefährlichen!) Bauchspeicheldrüsenentzündung treten Magenschmerzen auf. Lassen Sie dies unbedingt von Ihrem Arzt prüfen! Denn Magenschmerzen können immer auf eine gesundheitliche Gefahr aufmerksam machen. Schmerzt es unterhalb des rechten Rippenbogens, liegt dies möglicherweise an der Leber, Gallensteinen oder Hepatitis. Ein Schmerz links, der bis zum Arm hochführt, verbunden mit einem Spannungsgefühl in der Brust, könnte sogar durch einen Herzinfarkt verursacht sein.


Hausmittelchen


  • Bei einer Übersäuerung des Magens verzichten Sie auf säurereiche Lebensmittel und verzehren weniger Kohlenhydrate, mehr Ballaststoffe
  • Platzieren Sie bei Schmerzen eine Wärmflasche auf dem oberen Bauch
  • Kräutertees aus Kamille, Kümmel, Fenchel, Ingwer oder Melisse beruhigen den Magen und Verdauungstrakt
  • Achten Sie auf geregelte Mahlzeiten
  • Ein Verzicht auf Süßes hilft
  • 1 Glas warmes Wasser am morgen oder 1 Messerspitze Natron, im Wasser aufgelöst
  • Sanddorn hilft gegen Magenkrämpfe
  • Artischockensaft und frischer Kohlsaft erleichtern die Verdauung

Die Schleimhaut im Magen produziert Salzsäure. Diese dient dem Schutz vor krankheitserregenden Bakterien und bewirkt eine erste Spaltung der Nahrungsbestandteile. Der Magen bildet eine Schleimschicht, um sich vor dieser Säure zu schützen. Sie legt sich von innen auf die Magenwand. Viele Krankheiten entstehen, wenn dieses Gleichgewicht gestört ist.

Fettes, scharfes Essen reizt die Magenschleimhaut und fördert die Magensäureproduktion. Der Magen kann dann nicht mehr für ausreichend Schleimhaut der Magenwand sorgen. Alkohol und Zigaretten können ein Grund für zuviel Magensäure sein. Auch Zwiebeln, Zitrusfrüchte, Kaffee, Cola und Kohlensäure können Ursachen für Sodbrennen sein.


Unsere Empfehlung:


Iberogast® – pflanzlich schnell wirksam

Iberogast® enthält eine einzigartige Kombination aus Extrakten von 9 Heilpflanzen. So können Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen, Magenschmerzen, Blähungen, Völlegefühl und Übelkeit schnell und gezielt behandelt werden.

Iberogast® wirkt krampflösend, schmerzlindernd, entzündungshemmend sowie säureregulierend. Das pflanzliche Arzneimittel wirkt zudem beruhigend und zugleich anregend auf die Magen-Darm-Beweglichkeit. Durch die gute Verträglichkeit kann Iberogast® über eine längere Dauer eingenommen werden – die Dauer der Einnahme richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Beschwerden.


Pflichttext:
Iberogast®. Zur Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom sowie zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden bei Magenschleimhautentzündung (Gastritis). Diese Erkrankungen äußern sich vorwiegend in Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Magen-Darm-Krämpfen, Übelkeit und Sodbrennen. Das Arzneimittel enthält 31,0 Vol.-% Alkohol. Stand: 01/2016. Bayer Vital GmbH, Kaiser-Wilhelm-Allee 70, 51373 Leverkusen, Deutschland.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.




Sortieren nach

Produkte der Kategorie Magenschmerzen Themenshop

12,81 € 20,96 €*
100 ml 25,62 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Iberogast 50 Milliliter N2
Iberogast
Flüssigkeit, 50 Milliliter, N2
Bayer Vital GmbH
Art.-Nr. (PZN): 514650
(170)
6,98 € 10,45 €*
100 ml 34,90 €
zzgl. Versand
Anzahl
Rezeptart
Iberogast 20 Milliliter N1
Iberogast
Flüssigkeit, 20 Milliliter, N1
Bayer Vital GmbH
Art.-Nr. (PZN): 514644
(230)
24,99 € 38,25 €*
100 ml 24,99 €
versandkostenfrei!
Anzahl
Rezeptart
Iberogast 100 Milliliter N3
Iberogast
Flüssigkeit, 100 Milliliter, N3
Bayer Vital GmbH
Art.-Nr. (PZN): 2503461
(104)


Reimport
rezeptpflichtig
Kühlartikel
medpex Empfehlung
Kundenbewertung

Rezepte1,2
Ihr Originalrezept muss uns vorliegen, bevor wir Ihre Online Bestellung für den Versand vorbereiten können. Freiumschläge für Ihre Rezepte erhalten Sie bei jeder Lieferung. Alternativ können Sie Freiumschläge beim Service-Team der medpex Versandapotheke anfordern oder online ausdrucken.

Kassenrezept / Kassenrezept befreit1
Wählen Sie Kassenrezept bzw. Kassenrezept befreit, wenn Sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind und Ihr Arzt Ihnen ein rosafarbenes Rezept ausgestellt hat. Bei Kassenrezepten erfolgt die Abrechnung direkt mit der Krankenkasse. Sollten Sie von der Zuzahlung befreit sein, muss unserer Internet Apotheke eine Kopie Ihres Befreiungsausweises vorliegen. In seltenen Fällen kann bei Kassenrezepten zusätzlich eine "Mehrkosten"-Zuzahlung entstehen. Sollte dieser sehr seltene Fall eintreten, werden Sie von uns umgehend informiert. Medizinprodukte/Hilfsmittel können wir nur mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse abrechnen, wenn uns die entsprechenden Hilfsmittelverträge vorliegen. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail über die bestehenden Hilfsmittelverträge unserer Online Apotheke erkundigen.

Privatrezept2
Wenn Sie privat versichert sind tragen Sie die Kosten für verschriebene Medikamente zunächst selbst und reichen dann Ihr quittiertes Rezept bei Ihrer Krankenversicherung ein.

Kategorie "Magenschmerzen Themenshop" in der Sitemap nachschlagen. zum Seitenanfang