versandkostenfrei ab 20 € oder mit Rezept schnell & sicher gratis Proben & Bonuspunkte
×

Nasenspray richtig anwenden

Ist die Nasenschleimhaut geschwollen, wird jede Erkältung zur Qual: Das Atmen ist erschwert, man spricht nasal, die Nase kann ihre Filterfunktion nicht mehr richtig wahrnehmen. Mit einem Nasenspray kann jedoch Abhilfe geschaffen werden.


Abschwellende Nasensprays helfen zuverlässig gegen geschwollene Nasenschleimhäute, die das freie Atmen behindern. Konkret werden dabei die Blutgefäße in der Nasenschleimhaut verengt, sodass die Schwellung zurückgeht. In der Folge kann die Nase das Sekret abtransportieren und Sie atmen endlich wieder frei durch. Auch für Kinder sind geeignete Präparate mit geringerer Dosierung erhältlich.


Nasenspray nur zeitlich begrenzt anwenden


Besonders wichtig ist bei Nasensprays auf synthetischer Basis, dass diese nicht länger als 5-7 Tage am Stück angewendet werden dürfen. Andernfalls drohen Abhängigkeitssymptome. Bei einer ''Nasenspray-Sucht'' gewöhnt sich die Nase derart an die abschwellende Wirkung, dass die Nasenschleimhaut sofort wieder anschwillt und die Nase verstopft, sobald das Nasenspray abgesetzt wird. Es beginnt ein Teufelskreis, der nur schwer zu durchbrechen ist - langfristig sind sogar Schädigungen der Nasenschleimhaut nicht ausgeschlossen.

Nicht der Fall ist dies bei Meerwassernasensprays. Hier tritt kein Gewöhnungseffekt ein, weshalb man auch bei einer längerfristigen Anwendung, beispielsweise im Rahmen eines chronischen Schnupfens, keinen Grund zur Sorge haben muss.


Nasenspray richtig anwenden: So geht's


Die Anwendung eines Nasensprays läuft bei den meisten Präparaten ähnlich ab. Zunächst entfernen Sie die Schutzkappe und führen die Sprühöffnung leicht in die Nase ein. Halten Sie das Fläschchen senkrecht. Pumpen Sie nun einmal und atmen Sie dabei ruhig durch die Nase ein. Danach säubern Sie den Sprühkopf und setzen die Schutzkappe wieder auf. Zur Sicherheit sollten Sie jedoch die folgenden Anwendungshinweise beachten:


  • Ein Nasenspray sollte stets nur von einer einzelnen Person benutzt werden, um eine Keimübertragung zu vermeiden.
  • Der Sprühkopf und die Flasche sollten nicht manipuliert werden, da ansonsten die Keimfreiheit der Lösung nicht mehr sichergestellt ist.
  • Beachten Sie die Haltbarkeit des Nasensprays - nach dem Öffnen ist es gewöhnlich nur noch für einen eingeschränkten Zeitraum haltbar.


zum Seitenanfang